Reisgerichte

Risotto mit feinem Paprikapüree

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 02.11.2015
  • 0 Kommentare
Risotto mit feinem Paprikapüree
© svariophoto – Shutterstock.com

Für die Herstellung eines feinen Risottos ist immer mit etwas Geduld vonnöten, denn der Reis muss ständig gerührt werden. Doch dieser Aufwand lohnt auf jeden Fall, denn das Ergebnis überzeugt: Ein köstliches und raffiniertes Risotto, für dessen Aroma sich sowohl das herrliche Paprikapüree als auch die gerösteten Kräuter und Gewürze verantwortlich zeigen.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Risotto

  • 250 g Risottoreis
  • 3 grosse rote Paprikaschoten - vierteln, entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden
  • 3 Schalotten - fein hacken
  • 2 kleine Knoblauchzehen - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Weisswein (auf vegane Qualität achten)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Koriander
  • 2 1/2 TL Fenchel- oder Anissamen
  • Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zweig Rosmarin - Nadeln abzupfen und fein hacken
  • 1 Bund Petersilie - waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Die Paprikawürfel in einen kleinen Topf geben, 6 EL Gemüsebrühe dazugeben und etwa 20 Minuten weich köcheln. Danach mit einem Mixstab pürieren und zur Seite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Schalotten und den Knoblauch langsam anschwitzen. Rosmarin, Koriander, Fenchel- bzw. Anissamen und den Reis dazugeben und glasig dünsten.

Mit Wein ablöschen und einkochen lassen.

Danach unter ständigem Rühren ganz langsam die Gemüsebrühe zugeben und so lange weiterrühren, bis der Reis bissfest gegart ist (das dauert 40-45 Minuten)

Von der Herdplatte nehmen und das Paprikapüree unterheben. Anschliessend mit Salz, Pfeffer und Cayenne pikant abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren