Reisgerichte

Safran-Risotto mit Steinpilzen – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.01.2019
  • 0 Kommentare
Safran-Risotto mit Steinpilzen – vegan
© ZDG/nigelcrane

Dieses vegane Safran-Risotto mit Steinpilzen schmeckt nach dem leckeren Safran und den gebratenen Steinpilzen. Es ist unkompliziert in der Zubereitung und schnell serviert.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Risotto

  • 200 g Risotto-Vollreis
  • 25 g Steinpilze, getrocknet - ca. 10 Min. einweichen und abgiessen
  • 80 g Zwiebel – fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – fein würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne – Hafersahne eventuell selber machen?
  • 5 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Apfel-Balsamico
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Briefchen Safranfäden
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten

4 EL Öl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten, dann den Reis und Safran dazugeben und kurz mitdünsten. Mit etwas warmer Gemüsebrühe ablöschen, so dass der Reis knapp bedeckt ist.

Dann das Lorbeerblatt hineingeben, leicht salzen und den Reis auf niedriger Stufe ca. 40 Min. weichköcheln. Dabei ständig Rühren und immer wieder etwas warme Gemüsebrühe nachgiessen.

In der Zwischenzeit die Steinpilze in einer Pfanne mit dem restlichen Olivenöl andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und direkt zum Risotto in den Topf geben.

Nach 40 Min. Hafersahne, Mandelmus, Hefeflocken sowie Balsamico in das Risotto rühren und 5 Min. leicht köcheln lassen. Die Petersilie unterheben, nochmals abschmecken und sofort servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 409 kcal
  • Kohlenhydrate: 40 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 21 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit