Zentrum der Gesundheit
Risotto mit Steinpilzen

Risotto mit Steinpilzen

Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Pilze leisten einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung, denn sie enthalten viele Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern und vor Darmkrebs schützen. Zudem zählen sie zu den kaliumreichsten Lebensmitteln überhaupt. Speziell der in unseren Wäldern heimische Steinpilz ist einer der besten Selen- und Zinklieferanten.

Zutaten und Zubereitung "Risotto mit Steinpilzen"

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten - inklusive Kochzeit

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Steinpilze - putzen
  • 1 Zwiebel - fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe - fein würfeln
  • 100 ml Olivenöl
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 50 ml Soja- oder Hafersahne

Zubereitung:

60 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren nach und nach mit 500 ml Gemüsebrühe aufgiessen.

Das Ganze 25 Minuten leicht köcheln lassen und zwischendurch immer wieder verrühren. Anschliessend den Safran zum Reis geben und mit Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit die Steinpilze in einer separaten Pfanne mit dem restlichen Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die restliche Gemüsebrühe sowie die Soja-, bzw. Hafersahne angiessen und die passierten Tomaten einrühren. Fünf Minuten leicht köcheln lassen, dann die Petersilie unterheben, die Pfanne vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Sobald das Risotto fertig gegart ist, die Pilze unter den Reis heben und  nochmals abschmecken.

 

 

 

 


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal