Gemüsegerichte

Rosenkohl mit Mandeln

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 28.11.2018
  • 0 Kommentare
Rosenkohl mit Mandeln
© ZDG/nigelcrane

Rosenkohl zählt zu den ballaststoffreichsten Gemüsesorten. Daher ist er nachhaltig sättigend und verdauungsfördernd. Bemerkenswert ist auch sein Eiweissgehalt, denn er enthält mehr davon als viele andere Kohlsorten. Zudem ist sein Vitamin C-Anteil so hoch wie bei kaum einen anderen Gemüse. Zudem überzeugt der Rosenkohl sowohl durch seinen Gehalt an Folsäure und Vitamin K als auch durch sein reichhaltiges Kalium- und Eisenangebot.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Rosenkohl

  • 700 g Rosenkohl
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 1 grosse Knoblauchzehe - halbieren

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • Zesten von 1 unbehandelten Zitrone – fein hacken
  • 50 g Butter (alternativ vegane Butter)
  • 2 EL Dinkel-Paniermehl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Rosenkohl putzen, das untere Ende abschneiden und kreuzweise einschneiden. In kochendes Salzwasser geben und 5 bis 7 Minuten garen. Das Kochwasser abgiessen und den Kohl abgedeckt warm halten.

Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen, die Mandeln und den Knoblauch hineingeben und etwa 3 Minuten darin rösten. Dann die Zitronenzesten, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Knoblauchhälften entfernen und die Pfanne vom Herd nehmen.

Die restliche Butter in einem kleinen Topf erhitzen, das Paniermehl darin goldgelb rösten und zu der Mandelmischung geben.

Alles über den Rosenkohl verteilen und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit