Salate

Rosenkohlsalat

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 21.03.2019
Rosenkohlsalat
© ZDG/nigelcrane

Dieser Rosenkohlsalat hat einen knackigen Biss, er ist leicht und schmeckt angenehm frisch. Also ganz anders, als man es von einem Rosenkohlgericht erwarten würde. Da er nicht bitter ist, könnte der Salat auch durchaus jenen Menschen munden, die den Rosenkohl normalerweise nicht mögen.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Rosenkohlsalat

  • 500 g Rosenkohl – Strunk abschneiden, die äusseren Blätter entfernen, halbieren
  • 4 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 4 EL Apfelessig
  • 2 EL Bio-Senf, grobkörnig
  • 2 EL Yaconsirup
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit: ca. 15 Minuten

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, salzen und den Rosenkohl darin ca. 5 Min. köcheln lassen, so dass er noch einen angenehmen Biss hat. Dann über einem Sieb abgiessen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Für das Dressing Essig, Senf, Yaconsirup sowie etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren, anschliessend das Olivenöl langsam einrühren.

Dann den Rosenkohl dazugeben, alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Rosenkohlsalat vor dem Servieren ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 187 kcal
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 14 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen