Salate

Rote Bete-Rucolasalat mit Walnüssen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.01.2019
  • 0 Kommentare
Rote Bete-Rucolasalat mit Walnüssen
© Fotosr52 – Shutterstock.com (ähnl. Abb.)

Rote Bete sind reich an Betain, einem sekundären Pflanzenstoff, der die Funktion der Leberzellen stimuliert, die Gallenblase kräftigt und dabei hilft, die Gallengänge gesund und frei zu halten. Darüber hinaus ist  Betain auch als Trimethylglycin (TMG) bekannt und dieses gilt als "Stimmungsaufheller", da es den Spiegel unseres Glückshormons Serotonin erhöhen kann.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 350 g gekochte Rote Bete – abwaschen, die Haut entfernen und in kleine Würfel schneiden (Gummihandschuhe tragen, sonst verfärben sich die Finger!)
  • 100 g Rucola – waschen, trocknen und klein zupfen
  • 3 rote Zwiebeln – halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 50 g Walnusskerne – fein hacken

Für das Dressing

  • 3-4 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten

Alle Dressingzutaten in eine Schüssel geben und kräftig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Bete, Rucola, Zwiebeln und Walnusskerne in eine Salatschüssel geben und mit dem Dressing begiessen.

Alles gut miteinander vermengen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 487 kcal
  • Kohlenhydrate: 73 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 17 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit