Salate

Rote Bete-Rucolasalat mit Walnüssen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.03.2019
Rote Bete-Rucolasalat mit Walnüssen
© Fotosr52 – Shutterstock.com (ähnl. Abb.)

Rote Bete sind reich an Betain, einem sekundären Pflanzenstoff, der die Funktion der Leberzellen stimuliert, die Gallenblase kräftigt und dabei hilft, die Gallengänge gesund und frei zu halten. Darüber hinaus ist  Betain auch als Trimethylglycin (TMG) bekannt und dieses gilt als Stimmungsaufheller, da es den Spiegel unseres Glückshormons Serotonin erhöhen kann.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Rote Bete-Rucolasalat

  • 350 g gekochte Rote Bete – abwaschen, die Haut entfernen und in kleine Würfel schneiden (Gummihandschuhe tragen, sonst verfärben sich die Finger!)
  • 100 g Rucola – waschen, trocknen und klein zupfen
  • 3 rote Zwiebeln – halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 50 g Walnusskerne – fein hacken

Für das Dressing

  • 3-4 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten
  • Zieh-/Ruhe-/Einweichzeit: ca. 30 Minuten

Für den Rote Bete-Rucolasalat alle Dressingzutaten in eine Schüssel geben und kräftig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Bete, Rucola, Zwiebeln und Walnusskerne in eine Salatschüssel geben und mit dem Dressing begiessen.

Alles gut miteinander vermengen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Vor dem Servieren den Rote Bete-Rucolasalat nochmals abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 487 kcal
  • Kohlenhydrate: 73 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 17 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen