Salate

Rote Bete Salat mit Meerettich

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.03.2019
Rote Bete Salat mit Meerettich
© ZDG

Dieser Rote Bete-Salat ist kinderleicht in nur 15 Minuten zubereitet. Allerdings sollte er über Nacht ziehen können, damit sich die Aromen entfalten und Sie sich an seinem köstlichen Geschmacks erfreuen können. Auch in gesundheitlicher Hinsicht hat der Salat einiges zu bieten. so bewirkt sein hoher Gehalt an Folsäure, Eisen und Betain (u. a.), dass das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen reduziert, die Sauerstoffversorgung in den Zellen erhöht und die Aktivität der Leber stimuliert wird.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Rote Bete-Salat

  • 4 gekochte Rote Bete – waschen und, die Haut abziehen und in kleine Würfel schneiden (Gummihandschuhe anziehen, da Rote Bete stark färbt!)
  • ca. 7 cm Meerrettichwurzel – schälen und fein raspeln

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 1/2 EL Apfelessig
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Kristallsalz
  • Kümmel nach Geschmack

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit: ca. 8 Stunden

Aus Essig, Öl und Salz ein Dressing rühren und mit der Roten Bete und dem Meerrettich vermengen. Mit etwas Kümmel bestreuen, abdecken und über Nacht ziehen lassen

Vor dem Servieren den Rote Bete-Salat mehrmals umrühren und nochmals abschmecken.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 84 kcal
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Fett: 7 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen