Zutaten für 2 Portionen

Für das Safran-Risotto

  • 200 g Risotto Reis
  • 100 g Brok­ko­li – in mund­ge­rech­te Rös­chen zer­tei­len
  • 100 g rote Pa­pri­ka­ – hal­bie­ren, ent­ker­nen und in Strei­fen schnei­den
  • 100 g Ka­rot­ten – der Länge nach hal­bie­ren und in ca. 1-cm-brei­te Schei­ben schnei­den
  • 100 g To­ma­ten – vier­teln
  • 80 g Kräuterseitlinge – in Scheiben schneiden
  • 1 Zwie­bel (optional) – schälen und in feine Wür­fel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml heis­se Ge­mü­se­brü­he (gut gewürzt) + etwas Brühe für den Brokkoli
  • 2 EL Oli­ven­öl, hitzebeständig
  • 1 EL Kapern – fein hacken
  • 1 Lor­beer­blatt
  • 0,5 g Sa­fran­
  • 1 EL Majoranblätter
  • 2 Prisen Kris­tall­salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten

Für das Safran-Risotto in einem Topf etwas Gemüsebrühe zum Kochen bringen und den Brokkoli darin 2 Min. kochen. Dann mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf einen Teller geben und beiseitestellen. Die Gemüsebrühe auf ca. 500 ml auffüllen und aufkochen lassen.

Das Oli­ven­öl in einer gros­sen Pfan­ne er­hit­zen. Karotten, Paprika, Seitlinge (ggf. Zwiebeln) und Kapern darin andüns­ten. Dann den Reis und Safran dazugeben und kurz mitdünsten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Lorbeerblatt hinzufügen. Auf niedriger Stufe und unter ständigem Rühren ca. 15 Min. garen lassen. Bei Bedarf noch etwas Gemüsebrühe dazugeben.

Kurz bevor der Reis die gewünschte Konsistenz hat, die Tomaten, den Brokkoli und den Majoran unterheben. Das Lor­beer­blatt ent­fer­nen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Safran-Risotto anrichten und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 527 kcal
  • Kohlenhydrate: 84 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 13 g

Rezepte die Ihnen gefallen könnten