Zentrum der Gesundheit
Rezept: Elfe Grunwald
Rezept: Elfe Grunwald

Kürbis-Sesam-Bällchen mit Sauerkraut und Shiitake-Pilzen

Letzte Änderung:

Wenn Gourmetköchin Elfe Grunwald ein Sauerkraut-Rezept entwirft, dann gibt es natürlich nicht nur Sauerkraut, sondern ein ganz besonders köstliches Sauerkraut. Köstlich wird es durch spezielle Gewürze, die nicht nur aromatisieren, sondern auch äusserst heilsam sind. Als Beilage gibt es selbstverständlich Veganes, nämlich feine Kürbis-Sesam-Bällchen. Sie sind schnell gemacht, können auch auf Vorrat zubereitet und bis zum nächsten Snack im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das Rezept ist vegan, glutenfrei und basisch.

Für 4 Personen

Zutaten für das Sauerkraut mit Shiitake-Pilzen

  • 450 g Demeter Frischsauerkraut (aus dem Bioladen, unpasteurisiert)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Wacholderbeeren getrocknet
  • 1 TL Bockshornklee getrocknet
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 2 Stück Sternanis
  • 2 Lorbeerblätter
  • 150 ml Wasser
  • 25 g Shiitake-Pilze getrocknet (über Nacht einweichen) oder 100 g frische Pilze verwenden
  • 1 gehäufter TL Kurkuma

Zubereitung Sauerkraut mit Shiitake-Pilzen

Kokosöl erhitzen, Wacholderbeeren, Bockshornklee und Fenchelsamen 2-3 Minuten darin rösten. Sauerkraut, Sternanis, Lorbeerblätter und abgetropfte Shiitake-Pilze darin wenden. Mit dem Wasser ablöschen und sanft 10-15 Minuten garen.

Zutaten für die Kürbis-Sesam-Bällchen

  • 800 g Kürbis (z. B. Kürbis „Muskat“) mit Schale gewogen
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Kastanienflocken
  • 1 TL naturbelassenes Salz
  • 150 ml Wasser
  • 2-4 EL Kokosöl
  • 100 g Kastanienmehl
  • 100 g Süsslupinenmehl
  • 2 EL Flohsamen
  • 4-5 EL schwarzer Sesam

Zubereitung Kürbis-Sesam-Bällchen

Kürbis schälen und das Kürbisfruchtfleisch in grosse Stücke schneiden. Kokosöl erhitzen, Kürbisstücke darin wenden, salzen und mit dem Wasser bei geschlossenem Deckel 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Kürbis über einem Sieb abgiessen, das Kürbiswasser auffangen.

Kürbisfleisch gut abtropfen lassen und mit Kastanien-, Lupinenmehl und Flohsamen mischen. Nach Belieben etwas salzen. Eventuell noch etwas Kastanienmehl dazugeben, der Teig darf aber nicht zu fest werden, damit die Kürbisbällchen schön luftig bleiben. Mit nassen Händen kleine Bällchen formen und im Sesam wälzen. Etwas vom Kokosöl erhitzen und die Bällchen nacheinander oder in zwei Pfannen auf mittlerer Hitze knusprig braten. Das geht ganz schnell, nach 2-4 Minuten sind sie fertig.

Anrichten

Das Sauerkraut mit der Hälfte der Kürbisbrühe nochmals kurz aufkochen (die andere Hälfte zur Weiterverwendung für andere Gerichte im Kühlschrank aufbewahren). Vom Herd nehmen und mit Kurkuma mischen. Auf 4 Tellern anrichten, Kürbis-Sesam-Bällchen dazugeben. Fertig ist dieses köstlich winterliche Feinschmecker-Gericht.

Tipp: Dieses Rezept lässt sich zu grossen Teilen – nämlich sowohl das Sauerkraut als auch der Teig für die Kürbisbällchen – sehr gut am Vortag vorbereiten.

Das Rezept stammt von: Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal