Hauptgerichte

Selleriebratlinge mit schneller Bratensauce

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 10.12.2018
  • 0 Kommentare
Selleriebratlinge mit schneller Bratensauce
© ZDG/nigelcrane

Diese Bratlinge aus Sellerie und Haselnüssen schmecken ausgezeichnet. Und zusammen mit der Bratensauce sind sie einfach unwiderstehlich lecker.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Bratlinge

  • 450 g Sellerieknolle – schälen und fein raffeln (geraffelt ca. 330 g)
  • 80 g Haselnüsse – in einem Mörser grob zerstossen
  • 50 g Haferflocken
  • 40 g Kartoffelstärke
  • 1 EL Vollkorn Dinkelmehl
  • 2 EL Bio Margarine (Alsan)
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Basilikumsamen
  • 1 EL geschroteter Leinsamen
  • 1 Prise Muskat
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Für die Bratensauce

  • 500 ml Wasser
  • 50 g Karotte – schälen und in kleine Würfel scheiden
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1 EL Maisstärke – mit 2 EL kaltem Wasser verrühren
  • 1 ½ EL Tamari
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Paprikapulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Zweig Thymian

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Für die Bratlinge die Basilikumsamen und Leinsamen in einer Schüssel mit 6 EL Wasser 10 Minuten einweichen.

Anschliessend alle Zutaten – bis auf die Margarine – in eine grosse Schüssel geben und mit den Händen zu einer kompakten Masse vermengen.

Dann die Margarine in einer grossen Pfanne erhitzen. Mithilfe eines Ausstechringes (Grösse nach Belieben) ca. 2 cm dicke Bratlinge formen und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen.

Für die Sauce das Erdnussöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Karottenwürfel darin rösten. Nach 2 Minuten das Tomatenmark dazugeben, kurz mitrösten und dann mit Wasser ablöschen. Tamari und Senf einrühren, den Thymianzweig und das Paprikapulver hineingeben, mit Edlhefeflocken, Salz und Pfeffer würzen und für 10 Minuten bei schwacher Hitze leise köcheln lassen.

Zwischenzeitlich die Bratlinge auf das vorbereitete Backblech legen und für 10 Minuten in den Ofen geben.

Wenn die Sauce 10 Minuten geköchelt hat, den Thymianzweig entfernen und die angerührte Stärke unter ständigem Rühren in die Sauce geben. Das Ganze nochmals kurz aufkochen lassen und ggf. mit Salz und Pfeffer nachschmecken.

Schliesslich die Bratlinge wieder aus dem Ofen nehmen und zusammen mit der Sauce servieren.

Tipp: Dazu passen sowohl Salzkartoffeln als auch Bratkartoffeln besonders gut.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 665 kcal
  • Kohlenhydrate: 47 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 41 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit