Zentrum der Gesundheit
Sellerieschnitzel mit Zitronenpanade

Sellerieschnitzel mit Zitronenpanade

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Apigenin, ein Flavonoid aus Sellerie, könnte in Zukunft zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt werden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass Sellerie-Flavonoide Krebszellen nicht nur im Reagenzglas bekämpfen, sondern auch im menschlichen Organismus.

Zutaten und Zubereitung "Sellerieschnitzel"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 600 g Sellerie
  • 2 Tassen Dinkel-Paniermehl
  • 1 Tasse Dinkel-Vollkornmehl
  • Soja- oder Hafermilch
  • etwas Zitronensaft
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 4 EL Kokosöl
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Sellerie-Knolle schälen, in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden (am besten mit der Brotmaschine) und in Salzwasser bissfest kochen.

Die Scheiben anschliessend mit Kristallsalz und Pfeffer würzen sowie mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Nacheinander in Mehl, Ersatzmilch (Soja oder Hafer) und mit der Zitronenschale vermischtem Paniermehl wenden.

Die Selleriescheiben in Kokosöl beidseitig goldgelb backen.

Dazu passen Petersilkartoffeln.

Unser Rezept im Film: Sellerieschnitzel

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal