Zutaten für 2 Portionen

Für die Spinat-Gnocchi

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 220 g Kartoffelstärke
  • 200 g Cherrytomaten – waschen, halbieren
  • 100 g Spinat – waschen
  • 50 g Räuchertofu – in 5-mm-Würfel schneiden
  • 3 EL Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen (optional) – schälen und fein würfeln
  • 4 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • ¼ TL Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten

Für die Spinat-Gnocchi als Erstes die Kartoffeln mit der Schale in reichlich gesalzenem Wasser weichgaren.

In der Zwischenzeit einen weiteren Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Die Hälfte vom Spinat darin 60 Sek. blanchieren; dann sofort in Eiswasser abschrecken (dadurch wird das Chlorophyll aktiviert und er bleibt schön grün). Den Spinat wieder aus dem Eiswasser nehmen, in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Anschliessend in einem hohen Gefäss mit einem Stabmixer fein pürieren.

Sobald die Kartoffeln weichgekocht sind, abschütten, kurz abschrecken (so lassen sie sich leichter pellen) und kurz ausdämpfen lassen. Sie sollten noch warm sein, da sie sich so besser verarbeiten lassen. Anschliessend pellen.

Während die Kartoffeln ausdämpfen, den Topf nochmals mit Wasser füllen und aufkochen lassen. Das kochende Wasser kräftig salzen, die Hitze etwas reduzieren, so dass das Wasser leicht köchelt.

Die gepellten Kartoffeln zusammen mit dem pürierten Spinat, Muskat, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zu einer feinen Masse verarbeiten. Dann die Kartoffelstärke dazugeben und mit den Händen einen gleichmässigen Teig kneten.

Die Masse auf der Arbeitsfläche zu einer ca. 2 cm dicken Wurst rollen, dann mit einer Teigkarte oder einem Messer in  2,5-cm-Stücke schneiden. Anschliessend mit den Händen zu Kugeln formen, dann einen Tofu-Würfel in die Mitte drücken, rundherum verschliessen und erneut zu einer Kugel formen.

Wenn du die traditionell geformten Gnocchi bevorzugst, verleihst du den Kugeln anschliessend noch die obligatorischen Rillen. Hierzu nimmst du eine Gabel und drehst sie um, so dass die gewölbten Zacken nach oben zeigen. Dann drückst du vorsichtig eine Kugel nach der anderen ganz leicht über die Zacken nach unten, direkt in das leicht kochende Wasser.

Die Gnocchi ca. 5 Min. köcheln lassen, bis sie auf der Oberfläche schwimmen. Dann mit einer Schaumkelle vorsichtig hinausnehmen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln, damit die Gnocchi nicht zusammenkleben.

Das restliche Olivenöl in einer grossen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Gnocchi darin 5 Min. von allen Seiten leicht anbraten. Dann die Tomaten, den Knoblauch sowie die Pinienkerne dazugeben und 2 Min. mitbraten. Den restlichen Spinat unterheben, kurz erwärmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spinat-Gnocchi aus der Pfanne nehmen, auf zwei Tellern anrichten und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 859 kcal
  • Kohlenhydrate: 126 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 32 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.