Gemüsegerichte

Steckrüben-Rösti mit Apfelmus

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 15.01.2019
Steckrüben-Rösti mit Apfelmus
© ZDG/nigelcrane

Steckrüben sind mild im Geschmack und können in vielen Rezepten als Alternative zu Kartoffeln verwendet werden, wie z. B. in diesem Rösti-Rezept. Hier zeigen sich die Steckrüben geschmacklich von ihrer besten Seite.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Rösti

  • 270 g Steckrüben
  • 250 g Süsskartoffel
  • 2 EL Süsslupinenmehl

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 3 EL vegane Bio-Margarine
  • 1 EL Chiasamen - mit 3 EL Wasser verrühren und 30 Min. quellen lassen. Von dem Gel dann 3 EL verwenden; den Rest für andere Rezepturen im Kühlschrank aufbewahren.
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
  • 1 TL schwarze Senfkörner
  • 1 TL Kristallsalz
  • 1 TL fein gehackter Thymian

Für das Apfelmus

  • 400 g Boskop-Äpfel (netto!) - schälen und in Würfel schneiden
  • 20 g Xylitol (Zuckeraustauschstoff)

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 Handvoll Kresse zur Deko

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Die Steckrüben und die Süsskartoffel schälen und grob raspeln. Dann mit allen anderen Rösti-Zutaten - ausser der Margarine - vorsichtig mischen und 15 Minuten ruhen lassen.

Dann die Margarine in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 5 Min. braten.

Für das Apfelmus alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 20 Min. köcheln lassen. Anschliessend grob pürieren.

Die Steckrüben-Rösti und das Apfelmus auf einer Platte anrichten und mit Kresse garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 454 kcal
  • Kohlenhydrate: 72 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 15 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen