Zentrum der Gesundheit
Steckrübensuppe - basisch

Steckrübensuppe - basisch

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Ob Püree, Kuchen, Suppe, Bratscheiben, Marmelade oder fermentiert als Sauerkrautersatz – mit Steckrüben ist alles möglich, den sie sind äusserst mild im Geschmack. Aber nicht nur das, denn Steckrüben sind auch sehr gesund. So enthalten sie z.B. das mächtige krebshemmende Antioxidans Sulforaphan. Auch Isothiocyanate, die vor Brustkrebs schützen sowie Diindolylmethan, das gegen hormonbedingte Krebsarten eingesetzt wird, sind in der Steckrübe enthalten.

Zutaten und Zubereitung "Basische Steckrübensuppe"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 grosse Steckrüben - in Würfel schneiden
  • 6 Kartoffeln - in Würfel schneiden
  • 2 Karotten - in Würfel schneiden
  • 1 Zwiebel - fein hacken
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne, (alternativ Soja- oder Hafersahne)
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz und Pfeffer
  • Majoran
  • 1 Bd. Petersilie - fein hacken

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zubereitung:

In einem Topf das Öl erhiztzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.

Das Gemüse zugeben, mit der Gemüsebrühe auffüllen und etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Anschliessnd mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und die Sahne unterrühren.

Mit der Petersilie bestreut servieren.

Diese Suppe schmeckt übrigens auch püriert fantastisch!



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal