Kartoffelrezepte

Süsskartoffel-Samosa

  • Autor: B.Bären
  • aktualisiert: 26.07.2018
  • 0 Kommentare
Süsskartoffel-Samosa
© ZDG

Die indischen Teigtaschen «Samosa» werden in diesem Rezept mit Süsskartoffeln und Erbsen gefüllt. Currypulver, Koriander und Tamarisauce verleihen diesen Leckerbissen den typischen, unverkennbaren Geschmack, während vollwertiger Teig die Füllung umhüllt. Am Besten geniessen Sie die Samosa als Vorspeise oder kleine Mahlzeit frisch aus dem Ofen und ergänzen sie mit einem erfrischenden Jogurt-Gurke-Dip. Die für diesen Genuss aufgewendeten 50 Minuten zahlen sich auf jeden Fall aus!

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig

  • 70 g Dinkel Vollkornmehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 40 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 EL Maisgriess
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • ¼ TL Natron
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer


  • 1 Nudelholz
  • 1 Pinsel
  • 1 kleine Schüssel mit Wasser

Für die Füllung

  • 180 g Süsskartoffeln – schälen und in 5-mm-kleine Würfel schneiden
  • 40 g TK Erbsen – über einem Sieb abspülen
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamarisauce
  • 2 TL Currypulver
  • 3 EL fein geschnittener Koriander

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Kochzeit ca. 50 Minuten

Für die Füllung 1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Süsskartoffelwürfel darin 3 Minuten scharf anbraten. Mit Currypulver bestäuben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Dann mit Tamari, Salz und Pfeffer würzen und 5 bis 8 Minuten köcheln lassen, bis die Süsskartoffeln gar sind.

Die Erbsen dazugeben und 2 bis 4 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Den Koriander unterheben und abschmecken. Danach zum Auskühlen zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit den Teig zubereiten. Hierzu das Mehl mit Kartoffelstärke, Salz, Natron und Maisgriess in einer Schüssel vermengen. Dann das Kokosöl, den Apfelessig und das Wasser einrühren und kurz durchkneten. Den Teig ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Den Ofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig in ca. 4 Stücke à 35 g schneiden und zu Kugeln formen. Diese dann mit dem Nudelholz kreisrund ausrollen – mit einem Durchmesser von ca. 15 cm. Anschliessend halbieren und die beiden Halbkreise vor sich hinlegen.

Nun ca. 2 EL von der Füllung mittig auf die rechte Hälfte geben und den ganzen Rand mit etwas Wasser einpinseln. Die linke Hälfte über den rechten Teil legen, die Ränder mit den Fingern fest andrücken und auf das Backblech legen. Mit den anderen Teigkugeln ebenso verfahren.

Zum Schluss die Schüssel mit dem Wasser leeren, kurz trocknen und 2 EL flüssiges Kokosöl hineingeben. Den Pinsel ausschütteln und die Samoas von beiden Seiten mit Kokosöl einpinseln. Dann in den Ofen schieben und 10 bis 12 Minuten backen.

Dazu den Joghurt-Dip mit Gurke geniessen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren