Süssspeisen

Erdbeersüppchen mit Basilikumschaum

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.06.2019
Erdbeersüppchen mit Basilikumschaum
© ZDG/nigelcrane

Dieses köstliche Erdbeersüppchen beschert Ihnen einen ganz besonderen Genuss. Es ist leicht, erfrischend und sehr aromatisch – mega-lecker!

Zutaten für 2 Portionen

Für das Erdbeersüppchen

  • 300 g Erdbeeren – davon ca. 3 Stk. in Spalten schneiden und zur Seite legen
  • 200 g Rhabarber, frisch – schälen und grob zerkleinern
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Apfel-Balsamicoessig
  • 4 EL Yaconsirup
  • ½ TL Vanillepulver
  • ½ TL schwarzer Pfeffer

Für den Basilikumschaum

  • 1 Sahnespender + 2 Gaskapseln
  • 150 g Sojasahne
  • 30 g Xylitol
  • 10 Basilikumblätter
  • 1 TL Bio-Sahnesteif, vegan
  • ½ TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten

Für das Erdbeersüppchen als Erstes die Sojasahne in einem Topf einmal aufkochen und das Xylitol darin auflösen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für das Süppchen alle Zutaten in einen Standmixer geben, fein pürieren und abschmecken (je nach Süsse der Erdbeeren kann die benötigte Yacon-Menge variieren). Dann das Süppchen in eine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen.

Den Mixbecher ausspülen. Wenn die Sojasahne abgekühlt ist, diese zusammen mit dem Sahnesteif, dem Johannisbrotkernmehl und dem Basilikum in den Mixbecher geben und fein pürieren (nicht zu lange, sonst wird das Basilikum bitter!).

Den Schaum in den Sahnespender füllen, die beiden Gaspatronen hineindrücken und im Kühlschrank komplett erkalten lassen.

Das Erdbeersüppchen auf zwei Schälchen verteilen, den Basilikumschaum aufspritzen und mit den restlichen Erdbeeren garniert geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 427 kcal
  • Kohlenhydrate: 45 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 23 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen