Nudelrezepte

Dinkel-Tagliatelle mit Walnusssauce und Kräuterseitlinge

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.10.2018
  • 0 Kommentare
Dinkel-Tagliatelle mit Walnusssauce und Kräuterseitlinge
© ZDG

Walnüsse verfügen - nach der Hanfnuss - über den höchsten Omega-3- Fettsäuregehalt aller Nüsse. Omega-3-Fettsäuren wirken sich auf ganz unterschiedliche Weisen positiv für unsere Gesundheit aus. So sind sie beispielsweise entzündungshemmend, cholesterinsenkend, blutverdünnend, triglyceridsenkend, stimmungsaufhellend und vieles weitere mehr.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Tagliatelle

  • 200 g Dinkel-Tagliatelle
  • 100 g Kräuterseitlinge – putzen und in Scheiben schneiden
  • 35 g grob gehackte Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und fein würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Sojasahne (alternativ Hafersahne)
  • 1 ½ EL Erdnussöl
  • 1 TL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • ½ Bund frische Petersilie, gehackt

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Einen Topf mit reichlich Wasser und Salz zum Kochen bringen und darin die Tagliatelle abkochen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne erhitzen, 1 EL Erdnussöl dazugeben und die Kräuterseitlinge von beiden Seiten anbraten. Wenn sie eine schöne goldbraune Farbe haben, wieder aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Dann ein ½  EL Erdnussöl in die Pfanne geben und darin den Knoblauch andünsten.

Nach ca. 2 Minuten mit dem Sojasahne ablöschen, Walnüsse und den Yaconsirup zugeben. Die Sauce 3 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln, mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Die Kräuterseitlinge zurück in die Sauce geben und erwärmen.

Die Tagliatelle über ein Sieb abgiessen. Danach auf zwei Teller anrichten und mit der heissen Sauce und Kräuterseitlinge übergiessen, die Petersilie darüber streuen und geniessen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit