Gebackenes und Gebratenes

Tempeh süss-sauer

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Tempeh süss-sauer
© jdwfoto - Fotolia.com (Abb. ähnlich)

Tempeh ist ein ernährungsphysiologisch wertvolles Produkt, das aus mit Edelpilzen fermentierten Sojabohnen besteht. Die Pilze schliessen die Proteine der Sojabohne auf und erhöhen so deren Bioverfügbarkeit. Zudem verringern sie die Anzahl der Blähungen-verursachenden Oligosaccharide.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Tempeh

  • Basmatireis für 4 Portionen
  • 1 Packung Tempeh – halbiert und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 2 Karotten – in Scheiben geschnitten
  • 2 Paprikaschoten – in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel – halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe – fein gehackt

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 75 ml Wasser
  • 75 ml milder Essig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Yaconsirup
  • 2 TL Maismehl
  • 2 Scheiben Ananas – gewürfelt
  • 1 Tomate – geachtelt

Zubereitung

Als erstes den Reis nach Packungsangabe kochen.

Zwischenzeitlich Karotten, Zwiebeln, Paprika und Knoblauch in 2 EL heissem Kokosöl anbraten und mit Ingwer würzen.

Das Wasser mit Essig, Sojasauce und Sirup mischen. Die Sauce über das Gemüse geben und aufkochen lassen.

Maismehl mit 2 TL Wasser anrühren. Sobald die Sauce kocht, die Stärke einrühren und die Ananas dazugeben.

In der Zwischenzeit das Tempeh mit dem restlichen Kokosöl beidseitig anbraten. Auf dem gegarten Reis servieren und mit der Tomate dekorieren. Die Sauce separat dazu reichen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei  YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit