Zentrum der Gesundheit
Thailändische Suppe

Thailändische Suppe

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Der Shiitake Pilz wird in der traditionellen chinesischen Medizin zu den wirksamsten Heilpilzen gezählt.. Aufgrund seiner zahlreichen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe kann er den Körper vor vielen Krankheiten schützen.

Zutaten und Zubereitung "Thailändische Suppe"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 250 g Shitake-Pilze (ersatzweise Champignons)
  • 80 g Glasnudeln
  • 3 Frühlingszwiebeln - den weissen Teil in Scheiben schneiden
  • 1 grosse Karotte - in dünne Stifte schneiden
  • 1/2 rote Peperoni - in feine Ringe schneiden
  • 1 Knoblauchzehe -pressen
  • 1/2 EL frischer Ingwer - fein hacken
  • Saft von 1/2 Limette
  • abgeriebene Schale 1/2 Limette
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Kokosmilch
  • 1 EL Yaconsirup
  • je 1/2 TL Gelbwurz, Koriander, Kreuzkümmel
  • 1 Prise Rosenpaprika
  • 1 Prise Cayennepfeffer oder Chili
  • 1 Prise Kräutersalz

Zubereitung:

Pilze putzen, Glasnudeln in mundgerechte Stücke schneiden (Küchenschere).

Die Frühlingszwiebel mit der Peperoni 3 Minuten in heissem Kokosöl andünsten. Karotte, Ingwer und Knoblauch zufügen und unter Rühren 3 Minuten anschwitzen.

Die Pilze zufügen und anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Alle übrigen Zutaten, inklusive der Gewürze, ebenfalls in den Topf geben und die Suppe in 5 Minuten fertig garen.

Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

 


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal