Salate

Thailändischer Nudelsalat – basenüberschüssig

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Thailändischer Nudelsalat – basenüberschüssig
© risuko5 - Fotolia.com (Abb. ähnlich)

Konjac-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjacwurzel hergestellt. Die Konjacwurzel ist nahezu frei von Kohlenhydraten und Kalorien. Eine Portion Konjac-Nudeln liefert weniger als 10 Kalorien bei gleichzeitig Null Prozent Kohlenhydraten.

Zutaten für 6 Portionen

Für den thailändischen Nudelsalat

  • 250 g Konjac-Spaghetti (nahezu kalorienfrei)
  • 250 g Spargel
  • 250 g frische Sojasprossen (nach Belieben)
  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 3 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 1 rote Paprikaschote, in feine Stifte geschnitten
  • 1 grosse Knoblauchzehe, gehackt

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Erdnussbutter
  • 3 EL Reiseinessig
  • 3 EL Trockener Sherry
  • 2 TL salzarme Sojasauce
  • 2 TL Ingwer, fein gehackt
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • frisch gehackter Cilantro (nach Belieben)

Zubereitung

Zubereitung Dressing:

Sesamöl, Erdnussbutter, Reisweinessig, Sherry, Sojasauce, Ingwer, Knoblauch und Cayennepfeffer zu einem Dressing vermischen.

Zubereitung Salat:

Die Konjac-Spaghetti unter fliessendem Wasser kräftig abspülen, Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, Flamme abstellen. Die Nudeln nach Gebrauchsanweisung 2-3 Min. garen. Die Spaghetti abgiessen. Gut abtropfen, dann das Dressing darübergiessen.

Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und in 2 cm grosse Stücke schneiden. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, den Spargel nur 1 Minute kochen (Kochzeit nicht überziehen) und sofort in eine Schüssel mit Eiswasser geben. Gut abkühlen und dann abtropfen lassen. Das Kochwasser für den Brokkoli aufbewahren.

Den Brokkoli in mundgerechte Stücke schneiden und vom Stiel befreien. Im Kochwasser 2 Minuten blanchieren, danach in Eiswasser abkühlen und abtropfen.

Die Frühlingszwiebeln mit einigen grünen Spitzen fein hacken. Das Gemüse mit dem Nudelsalat vermengen.

Wenn gewünscht, mit Sojasprossen und Cilantro dekorieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit