Brotaufstriche

Tofu-Kapern-Tomaten-Aufstrich

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 11.01.2019
Tofu-Kapern-Tomaten-Aufstrich
© ZDG

Dieser pikante Tofu-Kapern-Tomaten-Aufstrich macht jede Scheibe Brot zu einem Genuss. Aber nicht nur als Brotbelag schmeckt er ausgezeichnet. Auch Nudeln verleiht dieser Aufstrich den Geschmack einer mediterranen Sauce alla puttanesca. Denn alles was diese scharf-würzige Tomatensauce braucht, ist in dieser Rezeptur enthalten: Tomaten, Olivenöl, schwarze Oliven, Knoblauch und Chili. Servierbereit ist die Sauce bzw. der Aufstrich bereits nach 35 Minuten.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Aufstrich

  • 450 g Tomaten – waschen, Strunk entfernen und grob klein schneiden
  • 150 g Tofu Natur – das Wasser auspressen und in möglichst kleine Würfel schneiden
  • 30 g schwarze Oliven (ohne Stein) – abtropfen lassen
  • 10 g Kapern – abtropfen lassen
  • 4 Knoblauchzehen – fein hacken
  • ½ milde rote Chilischote – waschen, entkernen und sehr fein hacken
  • ½ Bund Basilikum – fein schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 20 g weisses Mandelmus
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Yaconsirup
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten

Die Tomaten in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer pürieren.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren, Knoblauch und Chili dazugeben und kurz mitbraten.

Danach die pürierten Tomaten, Oliven, Kapern und Yaconsirup dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf mittlerer Stufe 10 Minuten köcheln lassen.

Schliesslich das Mandelmus hineinrühren, Basilikum dazugeben und abschmecken.

Tipp: Gut verschlossen hält sich der Aufstrich etwa 4 Tage im Kühlschrank.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 171 kcal
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Fett: 14 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen