Nudelgerichte

Nudelpfanne mit Pilzen und Tofu

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 06.03.2019
Nudelpfanne mit Pilzen und Tofu
© ZDG/nigelcrane

Diese Nudelpfanne überzeugt durch die Kombination der einzelnen Zutaten, die in einer sehr würzigen und fein-cremigen Sauce serviert werden. Die Zubereitung ist sehr einfach und der Zeitaufwand äusserst gering.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Nudelpfanne

  • 200 g Dinkel-Spaghetti
  • 150 g Räuchertofu – würfeln
  • 200 g Pilze – putzen und in Scheiben schneiden
  • 100 g Wirsing – waschen und in feine Streifen schneiden
  • 160 g rote Paprikaschote – vierteln, entkernen, waschen und in Streifen schneiden
  • 80 g Zwiebeln – halbieren und in dünne Scheiben schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Hafersahne
  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Olivenöl, erhitzbar
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • 1/4 TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
  • 2 EL fein geschnittenes Basilikum
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten

Das Nudelwasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und nach Packungsangabe kochen. Anschliessend 250 ml vom Pastawasser zur Seite stellen, den Rest über einem Sieb abgiessen und und die Nudeln abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit das Öl in einem Wok (oder einer hohen Pfanne) erhitzen und den Tofu mit den Zwiebeln darin 3 Min. unter ständigem Rühren anbraten. Dann die Pilze dazugeben und weitere 3 Min. braten.

Mit Tamari ablöschen, die Paprikastreifen und den Wirsing in die Pfanne geben und mit dem Pastawasser auffüllen. Die Pfanne abdecken und bei mittlerer Hitze, unter gelegentlichem Rühren, 4 Min. garen.

Dann die Hafersahne und das Mandelmus einrühren und 1 Min. weiterköcheln lassen.

Schliesslich die Hefeflocken einrühren, die Nudeln dazugeben und das Basilikum unterheben.

Die Nudelpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 506 kcal
  • Kohlenhydrate: 40 g
  • Eiweiss: 17 g
  • Fett: 29 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen