Gemüsegerichte

Tofu-Rosenkohl-Curry

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 10.12.2018
  • 0 Kommentare
Tofu-Rosenkohl-Curry
© ZDG/nigelcrane

Dieses köstliche Curry erhält durch die Kombination von Gemüse und Früchten ein ganz besonderes, köstliches Aroma. Die Balance zwischen säuerlich, süsslich und pikant ist hier perfekt gelungen.

Zutaten für 2 - 3 Portionen

Für das Curry

  • 150 g Tofu Natur – würfeln
  • 250 g Rosenkohl – waschen, putzen und halbieren
  • 200 g Kartoffeln, festkochend – schälen und in 2-cm-Würfel schneiden
  • 100 g Banane – in Scheiben schneiden
  • 60 g Staudensellerie – waschen und in 2-cm-Stücke schneiden
  • 60 g Zwiebel – fein würfeln
  • 30 g Rosinen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne zum Aufschlagen
  • 2 EL Erdnuss- oder Kokosöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Curry
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • Kristallsalz
  • 1 Prise Chillipulver
  • 2 EL fein gehackte Petersilie

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten, Kochzeit ca. 20 Minuten

Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin 1 Min. glasig dünsten. Dann den Tofu dazugeben und 3 Min. anbraten. Mit Curry, Kurkuma und Kreuzkümmel bestreuen und gut verrühren.

Dann Rosenkohl, Kartoffeln und Staudensellerie zugeben, 1 Min. andünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Tomatenmark einrühren, mit Salz und Chili abschmecken und die Rosinen zum Gemüse geben. Den Topf abdecken und ca. 15 Min. leicht köcheln lassen.

Anschliessend Petersilie und Bananenscheiben unterheben, Zitronensaft und Tamari einrühren und weitere 2 Min. köcheln lassen.

Schliesslich die Sahne leicht anschlagen, unter das Tofu-Rosenkohl-Curry heben und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit