Zentrum der Gesundheit
Tofubällchen auf Spinatsalat

Tofubällchen auf Spinatsalat

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Das im Spinat enthaltene Nitrat wird im Körper zur Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) verwendet. NO ist ein wichtiger molekularer Bestandteil unseres Organismus, der für den Sauerstofftransport im Blut zuständig ist und zudem entzündungshemmende, anti-thrombotische und Blutgefäss erweiternde Eigenschaften besitzt.

Zutaten und Zubereitung "Tofubällchen auf Spinatsalat"

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Blattspinat - kurz blanchieren, über ein Sieb abgiessen und gut abtrofen lassen
  • 250 g Tofu - mit einer Gabel zerbröseln
  • 1 Bund gemischte Kräuter - fein hacken
  • 1 EL Speisestärke (alternativ Guarkernmehl oder Chiasamen)
  • 3 - 4 EL Sesam
  • etwas Sojamilch
  • 1 TL Senf
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 5 EL Kokosöl

Für die Marinade:

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Knoblauchzehe - pressen
  • 1 Zwiebel - fein hacken
  • Kristallsalz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Senf
  • 1 Prise Kokosblütenzucker

Zubereitung:

Tofu, Kräuter und Speisestärke mit ca. 30 ml Sojamilch verrühren. Mit Kristallsalz, Pfeffer und Senf würzen und zu Bällchen von 3 cm Durchmesser formen. Im Sesam wälzen und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschliessend das Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen und die Bällchen darin rundherum zart anbräunen. Aus der Pfanne nehmen und auf einem mit Küchenkrepp ausgelegten Teller abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit die Marinade für den Spinat zubereiten.

Hierzu alle Zutaten mit dem Olivenöl in einer Salatschüssel zu einem Dressing verrühren. Den gut abgetropften Spinat unterheben und noch einmal abschmecken.

Die Tofubällchen auf dem Salat anrichten.

 


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal