Vegane Burger Rezepte

Vegane Burger Rezepte

Hier finden Sie Rezepte für vegane Burger:

Hirsebratlinge

Hirsebratlinge

(Zentrum der Gesundheit) - Die Hirse zählt, neben den Pseudogetreiden, zu den am besten bekömmlichen Gereidearten. Sie ist basenbildend, glutenfrei, nicht schleimend und leicht verdaulich. Alleine mit diesen positiven Eigenschaften leistet die Hirse…

30.03.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Grünkernbällchen mit Sojasprossen

Grünkernbällchen mit Sojasprossen

(Zentrum der Gesundheit) - Grünkern gilt - ebenso wie der Dinkel – selbst bei Nahrungsmittelallergien – als äusserst verträglich, denn Grünkern ist nichts anderes als 2 bis 3 Wochen vor der Reife geernteter Dinkel. Daher scheint auch er eine…

22.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Burger mit Hanfsaat und Tomatensugo

Burger mit Hanfsaat und Tomatensugo

(Zentrum der Gesundheit) – Dieser Burger ist ein feines Essen für zwischendurch. Er kann auch auf Vorrat hergestellt und kalt fürs Pausenbrot genutzt werden. Die Kombination Linse, Hanf und Quinoa versorgt mit einem Protein hoher biologischer…

13.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Quinoa-Burger mit Rote Bete-Salat

Quinoa-Burger mit Rote Bete-Salat

(Zentrum der Gesundheit) - Lust auf saftige Burger? Dann nichts wie ran an unser Rezept für Quinoa-Burger. Quinoa versorgt Sie dabei mit hochwertigem Protein und einer grossen Portion Mineralstoffen, wie zum Beispiel Magnesium und Eisen. Eine weitere…

13.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Tofu-Grünkern-Plätzchen

Tofu-Grünkern-Plätzchen

(Zentrum der Gesundheit) - Grünkern ist nichts anderes als 2 bis 3 Wochen vor der Reife geernteter Dinkel. Durch die anschliessend stattfindende Nachreife werden die kleinen Körnchen aufgeschlossen, wodurch sie leichter verdaulich sind. Zudem werden…

10.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Pfefferbouletten

Pfefferbouletten

(Zentrum der Gesundheit) - Schwarzer Pfeffer enthält den Wirkstoff Piperin, ein Alkaloid, das für den scharfen Geschmack des Pfeffers verantwortlich ist. Aber Piperin hat auch zahlreiche gesundheitsfördernden Eigenschaften, denn es wirkt u. a.…

10.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Pfifferling-Bällchen

Pfifferling-Bällchen

(Zentrum der Gesundheit) - Kichererbsen wirken sich äussert positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus. Seit etwa 8000 Jahren werden die kleinen Nährstoffbomben gerne verzehrt, denn in ihnen stecken jede Menge…

10.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Steinpilzbouletten

Steinpilzbouletten

(Zentrum der Gesundheit) - Pilze sind hochwertige Lieferanten für Eiweisse und Ballaststoffe. Letztere fördern die Verdauung, schützen vor Darmkrebs und senken das Herzinfarktrisiko. Pilze sind auch eine gute Quelle für Mineralien und Vitamine,…

10.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Hirse-Tofubratlinge

Hirse-Tofubratlinge

(Zentrum der Gesundheit) - Hirse enthält kein Gluten und ist daher leicht verdaulich, gut bekömmlich und bildet im Organismus keinen Schleim. Hirse ist zudem sehr mineralstoffreich, so dass es zu den basenbildenden Getreidearten zählt.

09.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen
Hirsepuffer

Hirsepuffer

(Zentrum der Gesundheit) - Hirse ist leicht verdaulich und sehr gut bekömmlich. Zudem ist sie - im Gegensatz zu anderen Getreidesorten - nicht schleimbildend. Der hohe Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen, der in der Hirse enthalten ist, ist…

08.02.2017 0 Kommentare Mehr lesen