Brotaufstriche

Landleberpastete – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.03.2019
Landleberpastete – vegan
© Natalia Mylovak - Shutterstock.com

Linsen weisen einen hohen Eiweissanteil auf, daher sind sie eine gute Fleischalternative. Zudem zudem sind sie reich an wertvollen Ballaststoffen, die dazu beitragen, dass der Blutzuckerspiegel durch die Verstoffwechselung der Kohlenhydrate nur langsam ansteigt. Zudem sorgen sie für eine gute Verdauung und unterstützen darüber hinaus das Immunsystem, indem sie Giftstoffe aus dem Darm binden und ausscheiden.

Zutaten für 1 Glas

Für die Pastete

  • 100 g braune Zwerglinsen
  • kleines Stück Lauch (ca. 30 g) – den weissen Teil verwenden
  • 1 1/2 Zwiebeln
  • 1/2 Knoblauchzehe

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Gemüsebrühe (siehe Rezept Suppen) – alternativ: Gemüsebrühe ohne Hefe
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Apfeldicksaft
  • 1 TL Sojasauce (Tamari)
  • 3 Nelken
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 EL Majoranblättchen
  • etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Die Linsen in der Gemüsebrühe über Nacht einweichen.

Am nächsten Tag die Zwiebeln schälen das Lorbeerblatt und die Nelken auf die halbe Zwiebel stecken.

Den Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden.

Die Linsen zusammen mit der Brühe, dem Lauch und der gespickten Zwiebelhälfte in einem passenden Topf so lange kochen, bis die Linsen weich sind.

Inzwischen die andere Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden.

Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel, die Zitronenschale und den Rosmarinzweig darin anschwitzen.

Die gespickte Zwiebel aus den gegarten Linsen entfernen und die Linsen in einen Mixer geben.

Zusammen mit allen anderen Zutaten – ausser den Gewürzen – fein pürieren.

Anschliessend mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Nährwerte pro Glas

  • Kalorien: 743 kcal
  • Kohlenhydrate: 47 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 54 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen