Zentrum der Gesundheit
Vegane Pizza

Vegane Pizza

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Bereits Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die erste Pizza in Italien gebacken. Sie war belegt mit Tomatenscheiben, Oregano, Basilikum und Olivenöl. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde Pizza auch in Europa bekannt. Und heute gibt es wahrscheinlich niemanden mehr, der nicht schon irgendwann einmal eine feine Pizza gegessen hat.

Zutaten und Zubereitung "Vegane Pizza"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 ml Tomatensauce
  • 4 Pizzaböden oder Ihr Lieblingsfladenbrot (Rezept für einen Pizza-Grundteig finden Sie hier)
  • 1 kleine Aubergine - in Scheiben geschnitten
  • 1 mittelgrosse Zucchini - in Scheiben geschnitten
  • 1 rote Zwiebel - in Stücke geschnitten
  • Je 1 rote und gelbe Paprika - in dünne Ringe geschnitten
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • ½ TL Thymian
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • ¼ TL Kristallsalz

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Gemüse, Öl, Essig, Thymian und Pfeffer in einer grossen Backform vermischen, gut vermengen und für 15 Minuten im Backofen schnoren lassen. Ab und zu umrühren und anschliessend beiseite stellen.

Die Pizzaböden oder das in Scheiben geschnittene Fladenbrot auf ein Backpapier legen. Die Tomatensauce gleichmässig auf jeden Boden verteilen, mit dem gerösteten Gemüse belegen und für weitere 10 bis 15 Minuten in den Backofen schieben.

 



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal