Kuchen

Versunkener Apfelkuchen mit Cashewkernen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 05.12.2017
  • 1 Kommentar
Versunkener Apfelkuchen mit Cashewkernen
© istockphoto.com/margouillatphotos

Der versunkene Apfelkuchen ist ein sehr schnelles Kuchen-Rezept. Es sind überdies nur wenige Zutaten nötig. Die meisten hat man häufig sowieso zu Hause, so dass man auch ohne Vorbereitung loslegen kann. Der vegane Apfelkuchen besteht aus frischem Dinkelvollkornmehl und feinen Haferflöckchen. Die Cashewkerne verleihen ein sanftes Nuss-Aroma und geben dem Kuchen kernigen Biss. Den Süss-Grad des Kuchens können Sie selbst steuern, indem Sie einen Dicksaft – Menge und Art nach Wahl – vor dem Backen über die Äpfel geben.

Zutaten für Für eine Springform normaler Grösse

Für den Kuchen

  • 200 g Dinkel frisch gemahlen oder Dinkelvollkornmehl (wer Vollkornkuchen nicht so gerne mag, wählt ein Dinkelmehl Type 1050)
  • 100 g Hafer frisch geflockt oder Vollkornhaferflocken (Kleinblatt)
  • 4 - 6 säuerliche BIO-Äpfel
  • 80 g Cashewkerne fein gerieben oder gehackt

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 TL Backpulver
  • 2 - 3 EL Ahorn-, Agaven- oder Obstdicksaft
  • 70 ml Sesam- oder Kokosöl
  • 4 EL Apfelsaft
  • Zitronensaft
  • 2 EL Reissirup oder ein Dicksaft nach Wahl

Zubereitung

Mehl und Haferflocken mit Backpulver, Dicksaft, Öl und Apfelsaft zu einem Teig verrühren und in eine gefettete Springform geben.

Die Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen, mehrmals ca. 1 cm tief einschneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Apfelhälften auf den Teig legen, etwas eindrücken.

Die geriebenen Cashewnüsse und 2 EL Dicksaft oder Reissirup über die Äpfel geben und bei 200° C gut 30 Minuten backen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

Jennifer Schott schrieb am 10.09.2018

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und sowohl meine Familie als auch ich waren begeistert. Wir essen eigentlich sehr gerne Zucker und wir waren alle überrascht, wie gut es auch ohne schmecken kann😊!

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Jennifer

Vielen lieben Dank für Ihr schönes Feedback! Wir haben uns sehr darüber gefreut und natürlich auch darüber, dass Ihnen der Kuchen so gut schmeckte!

Alles Gute und viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit