Süssspeisen

Käsekuchen vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.10.2018
  • 0 Kommentare
Käsekuchen vegan
© ZDG/nigelcrane

Mit diesem Rezept gelingt der Käsekuchen nun endlich auch vegan! Er überzeugt nicht nur durch seinen süsslich-frischen Geschmack, sondern auch durch seine angenehme Konsistenz. Zudem ist dieser Käsekuchenkuchen in nur 15 Minuten vorbereitet – den Rest erledigt der Backofen. Doch bevor Sie ihn geniessen können, muss er zunächst abkühlen und dann vier Stunden kühlgestellt werden. Aber dann steht dem Genuss nichts mehr im Weg.

Zutaten für 8 Portionen = 1 Torte ø 18 cm

Für den Käsekuchen-Boden

  • 150 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 60 g Margarine (möglichst: Bio Alsan)
  • 20 g Yaconsirup
  • 7 g Backpulver
  • 1 EL Wasser

Für die Käsekuchen-Füllung

  • 500 g Bio-Sojajoghurt
  • 75 g Margarine – geschmolzen (möglichst: Bio Alsan)
  • 20 g Xylitol
  • 40 g Bio Maizena
  • ½ Bio Zitrone – Zesten abreiben
  • ½ TL Vanillepulver

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 1 Stunde

Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen.

Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und rasch (sonst wird die Margarine zu weich) zu einem glatten Teig kneten.

Die Springform ausfetten und den Teig mit den Händen hineinpressen, so dass ein Boden und ein ca. 3,5 cm hoher Rand entsteht.

Dann die Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und mit einem Schwingbesen vermengen, bis die Masse nicht mehr klumpt. Danach in die Springform füllen und im Ofen ca. 45 bis 55 Min. backen.

Anschliessend den Käsekuchen abkühlen lassen und ca. 4 Stunden kühl stellen.

Hinweis: Wenn der Käsekuchen aus dem Ofen kommt, wird er noch etwas flüssig sein. Das ist jedoch normal, denn richtig fest wird er erst während den vier Stunden Kühlungszeit. Der Käsekuchen ist für 8 Portionen gedacht.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 242 kcal
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 16 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit