Brotaufstriche

Veganes Mett

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 20.05.2019
Veganes Mett
© ZDG/nigelcrane

Es ist fast nicht zu glauben, aber dennoch wahr: Dieser vegane Mett- Brotaufstrich erinnert sowohl optisch als auch geschmacklich sehr an das bei Fleischessern äussert beliebte Mett. Die hierzu verwendete Basis wird überraschen, denn es handelt sich dabei um zerbröselte Reiswaffeln, die zusammen mit Wasser, Tomatenmark, Zwiebeln und Senf zu einer homogenen Masse geknetet wurde. Dann noch ein paar spezielle Gewürze dazugeben und fertig ist das vegane “Mett“.

Zutaten für 2 Portionen

Für das vegane "Mett"

  • 50 g Reiswaffeln Natur – zerbröseln
  • 100 g rote Zwiebeln – in feine Würfel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL neutrales Sonnenblumenöl
  • 40 g Tomatenmark
  • 1 TL Senf, fein
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1 Prise Kümmel – gemahlen
  • 1 Prise Xylitol (alternativ Kokosblütenzucker)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Für das "Mett" alle Zutaten – bis auf das Öl – in ein Schüssel geben und mit den Händen zu einer homogenen Masse kneten.

Dann das Öl langsam dazutröpfeln und einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ca. 30 Min. in den Kühlschrank geben. Falls es ganz schnell gehen soll, einfach kurz ins Gefrierfach stellen.

Das Mett kannst du z. B. auf unserem knusprigen Vollkornbrot geniessen

Tipp: Das Mett hält sich gut verschlossen und gekühlt bis zu 3 Tage. Falls sich zwischendurch etwas Flüssigkeit absetzt, kannst du sie einfach wieder unterrühren.


Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 236 kcal
  • Kohlenhydrate: 2 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Fett: 6 g

Hinweis: Vorsichtig mit dem Salz umgehen, denn nach der Kühlzeit intensiviert sich der Salzgeschmack häufig. Daher lieber kurz vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen