Hauptgerichte

Veganes Pfirsich-Curry mit roten Linsen Nudeln

  • Autor: BB
  • aktualisiert: 13.11.2018
  • 0 Kommentare
Veganes Pfirsich-Curry mit roten Linsen Nudeln
© ZDG

Nudeln aus roten Linsen sind reich an wertvollem pflanzlichem Protein, sie sind leicht verdaulich und zudem in nur 3 Minuten servierbereit. In Kombination mit Tofu- und Pfirsichwürfeln sowie der köstlichen Sauce wird aus diesen Nudeln eine ganz besonders feine und sehr sättigende Mahlzeit. Da sie – im Gegnsatz zu herkömmlichen Teigwaren – Ihr Verdauunssystem nicht belasten, können Sie das Curry vielleicht auch am Abend geniessen. Lassen Sie es sich schmecken!

Zutaten für 2 Portionen

  • 250 g rote Linsen-Nudeln – über einem Sieb gründlich spülen
  • 250 g Tofu – in gleichgrosse Würfel schneiden
  • 2 grosse (flache) weisse Pfirsiche – waschen, halbieren, entsteinen und würfeln
  • 2 Schalotten – schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und in feine Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Apfelessig
  • 5 TL Currypulver
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Zweige Thymian – Blätter fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Die Tofuwürfel in eine Schüssel geben, mit 4 TL Currypulver bestäuben, salzen und pfeffern. Alles gut miteinander vermengen und 10 Minuten ziehen lassen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Den Tofu dazugeben und anbraten, bis die Tofuwürfel rundherum schön braun geworden sind. Mit Tamari ablöschen und die Pfirsichwürfel dazugeben. Kurz verrühren, mit Gemüsebrühe auffüllen und 3-5 Minuten köcheln lassen.

Dann den Apfelessig dazugeben, mit Kokosmilch auffüllen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte jetzt schön mit der Sauce ummantelt sein. Den Herd abschalten und die Sauce mit dem restlichen Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne abdecken und das Curry in der Pfanne (ohne Hitzezufuhr) warmhalten, bis die Nudeln gegart sind.

In der Zwischenzeit die Nudeln in leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und 3 Minuten bissfest kochen lassen. Über einem Sieb abgiessen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Nudeln zum Pfirsich-Curry in die Pfanne geben, gründlich vermengen und kurz erwärmen. Bei Bedarf nochmals abschmecken, auf zwei Teller verteilen und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit