Zentrum der Gesundheit
Veganes Rührei

Veganes Rührei

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Das vegane Rührei ist schnell zubereitet und schmeckt nicht nur zum Frühstück. Es ist leicht verdaulich, kohlenhydratarm und proteinreich. Dank des Gemüse- und Gewürzanteils liefert es überdies eine Menge Vitalstoffe und Antioxidantien. Besonders Curcuma stellt enorme gesundheitliche Vorteile bereit, so dass nahezu jede damit gewürzte Mahlzeit gleichzeitig gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich bringt.

Zutaten und Zubereitung "Veganes Rührei"

Zubereitungszeit: 25-30 Minuten – inklusive Kochzeit

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Bio-Tofu – aus der Packung nehmen, abtrocknen und vierteln
  • 1 mittelgrosse, feste Tomate – waschen, Strunk entfernen und würfeln
  • 1 Frühlingszwiebel – putzen, waschen und in feine Ringe schneiden
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und pressen
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • ½ TL Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ¼ TL Kurkuma
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Zweig frisches Basilikum – waschen und Blätter abzupfen

Zubereitung:

Tofu in einer Schüssel mit einer Gabel in kleine Krümel zerdrücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebel und Tomate darin andünsten.

Salzen, Pfeffern und mit Kurkuma bestäuben. Nochmals alles gut miteinander verrühren.

Nach ca. 1 Minute die Tofu-Krümel dazugeben, gut unterheben und 1 bis 2 Minuten erhitzen.

Probieren, bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Portionsweise auf Tellern anrichten und mit Basilikumblätter garnieren. Sofort servieren.

Tipp: Schmeckt z. B. auch als Füllung für mexikanische Tortillas oder Tacos mit einer feinen Avocado-Creme.

 


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal