Brotaufstriche

Veganes Tatar

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.09.2018
  • 0 Kommentare
Veganes Tatar
© ZDG/nigelcrane

Ein Tatar – natürlich vegan – ist wunderbar erfrischend und eignet sich daher ideal für heisse Sommertage. Aber auch zu jeder anderen Jahreszeit ist Tatar ein Genuss! Die Grundzutat dieser aromatischen Variante ist die Aubergine. Dazu kommen verschiedene Gewürze, Cornichons und Kapern, die dem Gericht den klassischen herzhaften Geschmack verleihen. Getoppt mit frischen Sprossen und serviert auf getoastetem Brot schmeckt das Tatar unwiderstehlich gut.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Tatar

  • 1 Aubergine (ca. 350 g)
  • ½ rote Zwiebel – in kleine feine Würfelchen schneiden
  • 2 Cornichons – fein hacken
  • 2 TL Kapern – 1 TL fein hacken + 1 TL für die Garnitur verwenden
  • Cherrytomaten für die Garnitur – waschen und vierteln
  • Sprossen für die Garnitur

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Yaconsirup
  • Tabasco oder Chilipulver (nach Geschmack)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 15 Minuten

Den Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen.

Die Aubergine längs halbieren, mit einem spitzen Messer in beide Hälften ein Gitter einschneiden und mit Erdnussöl einpinseln. Danach mit etwas Salz würzen, in den Ofen schieben und ca. 20 bis 25 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit den Ketchup, Senf, Tomatenmark, Paprikapulver, Yaconsirup, Pfeffer und wer mag Tabasco oder Chilipulver in eine Schüssel geben und vermischen. Das Olivenöl beim Rühren langsam dazu tröpfeln lassen. Danach die geschnittene Zwiebel, die gehackten Kapern und die Cornichon-Stücke dazugeben.

Nachdem die Aubergine fertig gegart ist, kurz auskühlen lassen. Anschliessend das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und auf einem Schneidebrett fein hacken.

Die Aubergine komplett erkalten lassen. Wer es sehr eilig hat, kann den Vorgang etwas beschleunigen und das gehackte Fruchtfleisch auf einen Teller geben, möglichst flach verteilen und dann 5 Minuten ins Gefrierfach stellen.

Zu guter Letzt die Aubergine mit der Sauce vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Hilfe eines Metallrings auf zwei Tellern anrichten. Danach mit Kapern, Cherrytomaten und Sprossen garnieren und zusammen mit knusprigem Vollkorntoast geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 175 kcal
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Eiweiß: 3 g
  • Fett: 15 g

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren