Zutaten für 2 Portionen

Für das Curry

  • 150 g Auberginen ‒ waschen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • 100 g Karotten ‒ schälen und in Scheiben schneiden
  • 100 g Kartoffeln ‒ schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • 100 g Austernpilze – in mundgerechte Stücke zupfen
  • 50 g Kefen (Zuckerschoten) – ggf. Fäden ziehen
  • 50 g Babymais (aus dem Glas) – längs halbieren

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Wasser
  • 250 ml Kokosmilch
  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 grüne Chilischoten – waschen und in Ringe schneiden
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 3 EL Wasser verdünnen
  • 1 TL Fenchelpulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 Galgantwurzel – 5 Scheiben abschneiden
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 Stange Zitronengras – mit dem Messerrücken flach klopfen
  • 5 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL gehacktes Thai-Basilikum
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten

Die Kokosmilch zusammen mit der Petersilie in einem Stabmixer pürieren und beiseite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Galgant-Scheiben, die Kaffirblätter und das Zitronengras darin anschwitzen. Dann die Kartoffeln dazugeben und 2 Minuten anbraten. Das Fenchel- und Korianderpulver einrühren, mit Wasser ablöschen und ca. 8 Minuten lang köcheln lassen.

Anschliessend die Karotten, die Pilze, die Auberginen, den Babymais und die Chilis dazugeben und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist. Dann mit der Petersilien-Kokosmilch auffüllen, die Kefen dazugeben und weitere 2 Minuten kochen lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Tamari abschmecken. Das Zitronengras, die Kaffirblätter und die Galgantscheiben aus der Sauce nehmen. Die Kartoffelstärke einrühren und die Sauce aufkochen lassen. Sobald sie ausreichend angedickt ist, die Pfanne vom Herd nehmen.

Das Curry mit Thai Basilikum bestreuen und zusammen mit einem Vollkorn Basmatireis servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 430 kcal
  • Kohlenhydrate: 16 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Fett: 65 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten