Saucen und Dips

Tsatsiki aus Seidentofu und Gurken – vegan

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 27.02.2019
Tsatsiki aus Seidentofu und Gurken – vegan
© denio109 - Fotolia.com

Probieren Sie unser veganes Tsatsiki. Es wird mit Seidentofu und Gurken in einem Mixer mit allen Gewürzen hergestellt, schmeckt fast noch besser als das Original und ist zudem leicht und bekömmlich.

Zutaten für 8 Portionen

Für das vegane Tsatsiki

  • 600 g Seidentofu - mit einer Gabel grob zerbröseln
  • 2 Salatgurken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 4 Knoblauchzehen hacken
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Weissweinessig
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 EL frisch gehackter Dill
  • 1 TL Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit: ca. 2 Stunden und 30 Minuten

Die Gurke halbieren, entkernen und raspeln. Den Saft mit den Händen auspressen. In ein Sieb geben, leicht salzen und 30 Minuten stehen lassen, bevor der restliche Saft noch einmal ausgepresst wird.

Den Tofu zusammen mit allen Zutaten und Gewürzen (ausser Gurke, Dill und Pfeffer) mit einem Stabmixer cremig rühren.

Dann die Gurke, den Dill und etwas Pfeffer dazugeben und alles gut miteinander verrühren.

Bei Bedarf noch etwas Salz hinzufügen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Unser Tsatsiki sollten Sie mit Fladenbrot servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 92 kcal
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Fett: 7 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen