Salate

Waldorfsalat

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Waldorfsalat
© MSPhotographic - Fotolia.com (Abb. ähnlich)

Der Waldorfsalat gehört heute zu den Klassikern in der Salatküche. entwickelt wurde er Ende des 19. Jahrhunderts im Hotel Waldorf in New York. raditionell besteht der Waldorf-Salat aus Äpfel, Sellerie und Mayonnaise. Für dieses Rezept wurde natürlich die vegane Mayo-Variante verwendet.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Salat

  • 4 säuerliche, mittelgrosse Äpfel – waschen, entkernen und würfeln
  • 300 g Knollensellerie – grob raffeln
  • 50 g Walnüsse – grob hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 5 EL vegane Mayonnaise
  • Kristallsalz zum Abschmecken
  • 1 Prise Cayennepfeffer (optional)
  • Blattsalat zum Dekorieren

Zubereitung

Den Sellerie in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln (damit er seine Farbe behält). Dann die Äpfel und die Walnüsse dazugeben und alles vermengen.

Die vegane Mayonnaise in einer separaten Schüssel mit einem Schneebesen kräftig verrühren - evtl. mit ganz wenig Wasser verdünnen.

Nur soviel Mayonnaise über die Sellerie-Apfel-Nussmischung geben, wie es gerade notwendig ist, um eine gute Bindung zu erreichen.

Gut verrühren und abgedeckt 2-3 Stunden kalt stellen.

Anschliessend mit Salz und Zitronensaft abschmecken und auf Salatblättern anrichten.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit