Eintöpfe

Weisskohl-Eintopf mit geräuchertem Tofu

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 19.06.2018
  • 0 Kommentare
Weisskohl-Eintopf mit geräuchertem Tofu
© ZDG

Dieser herbstliche Weisskohl-Eintopf ist genau richtig für die kältere Jahreszeit. Er nährt den Körper, wärmt ihn und beglückt die Seele. Trotz seines kräftigen Aromas vermittelt er ein Gefühl der Leichtigkeit und gleichzeitig ist er auf eine angenehme Weise sehr sättigend. Und geschmacklich ist diese vegane Eintopf-Variante absolut überzeugend.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Eintopf

  • 500 g Weisskohl – vierteln, Strunk entfernen, in 2 cm breite Streifen schneiden, in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen
  • 500 g Kartoffeln – in 2 cm grosse Würfel schneiden, in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen
  • 200 g Räuchertofu – in 1 cm grosse Würfel schneiden
  • 1 grosse Zwiebel (ca. 100 g) – halbieren und in feine Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1,2 L Gemüsebrühe
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Kümmel
  • ½ TL Koriander
  • Kristallsalz
  • Pfeffer
  • 1 kleines Bund Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

Das Öl in einem Suppentopf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Dann Lorbeerblätter, Kümmel, Koriander und Tofuwürfel zugeben und unter Rühren kräftig anbraten.

Die Weisskohlstreifen dazugeben und etwa 10 Minuten unter gelegentlichem Wenden anschmoren.

Mit der Gemüsebrühe auffüllen, etwas salzen und pfeffern und abgedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Kartoffeln dazugeben und weitere 10-15 Minuten kochen lassen.

Sobald das Gemüse gar ist, Tomatenmark einrühren und mit Tamari, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Mit Petersilie bestreut servieren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit