Hauptgerichte

Weisskohl-Puffer mit pikanter Sauce

  • Autor: LG, SG, BAT
  • aktualisiert: 12.09.2018
  • 0 Kommentare
Weisskohl-Puffer mit pikanter Sauce
© ZDG

Für diese knusprigen Gemüsepuffer haben wir Weisskohl mit Karotten kombiniert und zusammen mit Dinkelmehl sowie Gewürzen einen köstlichen, angenehm würzigen Teig geknetet. Anschliessend werden die Puffer in Kokosöl knusprig-braun gebraten und zu einer cremigen, sehr pikanten Chili-Sesamsauce gereicht. Wer die scharfe Küche nicht so mag, bereitet die Rezeptur einfach ohne Chili zu.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Puffer

  • 150 g Weisskohl (Weisskabis) – waschen und in feine Streifen schneiden
  • 70 g Karotten – schälen und fein raffeln
  • 60 g Dinkelmehl
  • 15 g Dinkel Paniermehl
  • 7 g Backpulver

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 110 ml Wasser
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari
  • ½ TL Chilipulver
  • Kristallsalz
  • frischer Majoran zur Deko (optional)

Für die Sauce

  • ½ rote, milde Chilischote – ggf. entkernen und in feine Streifen schneiden
  • 6 EL Wasser
  • 3 EL Mandelmus
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL Yaconsirup
  • 3 EL Sesam – geröstet

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten, Kochzeit ca. 10 Minuten

Den Weisskohl in eine Schüssel geben, leicht salzen und die Karotten dazugeben. Mit den Händen so lange kräftig verkneten, bis der Kohl weich ist.

Dann Dinkelmehl, Backpulver, Paniermehl und Wasser dazugeben, sämtliche Zutaten gründlich miteinander vermengen und zu einer Masse verkneten. Mit Tamari und Chilipulver würzen.

Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Puffer-Masse jeweils mit einem Löffel in die Pfanne geben und leicht andrücken. Die Puffer sollten möglichst ungefähr gleich gross sein. Dann aus der Pfanne nehmen und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen, damit evtl. überschüssiges Öl abtropfen kann.

Für die Sauce alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren, in eine Schüssel füllen und zusammen mit den Frikadellen servieren. 

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 502 kcal
  • Kohlenhydrate: 37 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 33 g

Erfahren Sie mehr über Weisskohl.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit