Hauptgerichte

Zucchini-Tomatengemüse mit Mandelsauce

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 08.03.2018
  • 1 Kommentar
Zucchini-Tomatengemüse mit Mandelsauce
© ZDG

Dieses Gericht ist kinderleicht in der Zubereitung und ruck-zuck servierbereit. Das wären bereits zwei Vorteile, doch es gibt natürlich noch einen weiteren Pluspunkt: Das Pfannengemüse überzeugt in erster Linie durch seinen mild-aromatischen und sehr ausgewogenen Geschmack. Zudem sorgen der Tofu und die Mandelsauce für ein angenehmes und anhaltendes Sättigungsgefühl.

Zutaten

Für das Gemüse

  • 300 g Zucchini – putzen, waschen und in ca. 1,5 cm grosse Würfel schneiden
  • 350 g feste Tomaten – waschen, vierteln, entkernen und in gleichmässig grosse Würfel schneiden
  • 100 g Räuchertofu – mit einer Gabel grob zerbröseln
  • 1 Knoblauchzehe (ca. 3 g) – schälen und pressen
  • 1 Schalotte (ca. 20 g) – halbieren, schälen und in feine Ringe schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml heisse Gemüsebrühe
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL weisses Mandelmus
  • 2 kleine Lorbeerblätter
  • ½ TL Muskatnuss-Pulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Bd. Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin anschwitzen, die Zucchiniwürfel dazugeben und ebenfalls 1 Minute anschwitzen. Dann den Tofu in die Pfanne geben und alles ca. 2 Minuten unter ständigem Wenden braten.

Mit Tamari beträufeln, Lorbeerblätter dazugeben und mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen. Bei geringer Hitze ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen. Die Zucchiniwürfel sollten noch einen leichten Biss haben.

In der Zwischenzeit die restliche Gemüsebrühe in eine Tasse geben und das Mandelmus darin kräftig verrühren. Kurz beiseite stellen.

Die Lorbeerblätter entfernen, die Tomatenwürfel unterheben und den Pfanneninhalt mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Mandelmus einrühren und alles noch einmal kurz erwärmen.

Kräftig abschmecken, die Petersilie unterheben und portionsweise auf Tellern anrichten.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

Bibbi schrieb am 18.11.2017

Superlecker!!! Danke für das tolle Rezept.

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Bibbi

Vielen Dank für Ihr nettes Feedback!

Viele Grüsse

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit