Atmung


Bewusste und richtige Atmung fördert die Entsäuerung des Körpers. Es setzt zudem enorme Energie frei und entsorgt das giftige Kohlenstoffdioxid.

x

Veröffentlichung am 21.09.2006 / Aktualisierung am 16.11.2013  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Die Bedeutung der Atmung

Atmung entsorgt das giftige Kohlendioxyd. Eine bewusste und richtige Atmung setzt enorme Energie frei und entsäuert den gesamten Organismus.

Atmung

Atmung - die wirkungsvollste Methode den Körper zu entgiften

Das Leben eines Menschen beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit seinem letzten. Dazwischen liegen Millionen von Atemzügen, die den Organismus in sämtlichen Funktionen beeinflussen. Unter Atmung versteht man ganz allgemein die Aufnahme von Sauerstoff und die Abgabe von Kohlendioxid. Über den Blutkreislauf wird der Sauerstoff in jede einzelne Zelle des Körpers transportiert. Zum Abtransport der Gift- und Schlackestoffe steht dem Organismus das Lymphsystem zur Verfügung. Dieses System wird durch die Muskelbewegung und durch die Atmung angetrieben.

Entgiften durch Ölziehen

Die ayurvedische Tradition bedient sich zudem eines anderen Hilfsmittels, was zu dieser Liste ergänzend hinzuzufügen ist: dem Ölziehen

Bewusst atmen bedeutet eine intensive Entsäuerung des Körpers

Durch eine tiefe und bewusste Atmung steht uns die mit Abstand wirkungsvollste Methode unseren Körper zu entgiften, zur Verfügung. Sie regt darüber hinaus den Sauerstoffgehalt im Blut an und steigert dadurch die Leistungsfähigkeit.

Jeder Mensch hat seinen eigenen Atemrhythmus, von dem er sich leiten lässt. Dieser spiegelt zu allen Zeiten seine seelische Verfassung wider. Gefühle, wie z.B. Wut und Angst, aber auch Freude, Liebe etc. schlagen sich auf die Atmung nieder. Die Atmung hat ebenfalls Einfluss auf die Geisteshaltung des Menschen, da die Psyche genauso wie jeder andere Teilbereich des Organismus auf ausreichende Sauerstoffversorgung angewiesen ist.

Nutzen Sie Ihren Atem für Ihre Gesundheit - kostenlos und effektiv

Solange die Atmung unbewusst geschieht, kann der Mensch aus ihr nicht den größten Nutzen für seine Gesundheit ziehen, der sich erst bei einer kontrollierten Atmung einstellen kann.

Lernen wir, unsere Atmung bewusst wahrzunehmen und zu steuern, kann sie enorme Energien freisetzen. Diese Energien wirken sich sowohl auf physischer, als auch auf psychischer Ebene positiv aus. Eine tiefe, kontrollierte Atmung unterstützt den Körper bei der Herstellung seines Gleichgewichtes auf allen Ebenen.

Bei der bewussten Atmung sollte folgendes beachtet werden:

  • Wird über die Nase tief ein- und wieder ausgeatmet; so hält diese Atmung den gesamten Energiehaushalt des Körpers auf einem konstant hohen Niveau.
  • Wenn über die Nase eingeatmet und über den Mund ausgeatmet wird, erhält der Körper mehr Energie, als er abgibt. Das Energieniveau im Körper steigt auf diese Weise schnell an.
  • Findet eine reine Mundatmung statt, so bleibt das Energiepotential auf einem niedrigen Niveau
  • Atmen wir über den Mund ein, und über die Nase aus, sinkt das Energiepotential im Körper
  • Dem Menschen ist die Bedeutung der bewussten Atmung seit Jahrtausenden bekannt. Sämtliche Meditationstechniken beruhen auf diesem uralten Wissen. Leider wird sie in der westlichen Zivilisation nicht ausreichend beachtet.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Endlich: Es wird Sommer...

Auch unsere Redakteure haben sich eine Auszeit verdient.
Bald stehen wir wieder zur Verfügung.

(3)

Ulrike
geschrieben am: sonntag, 29. januar 2012, 11:12
eMail-Adresse hinterlegt

Sehr geehrte Damen und Herren, ich, bzw. mein Vater, habe vor zwei Wochen Ablussreiniger falsch angewendet (offen mehrere Stunden in meinem Bad in einem Gefäß mit Wasser offen stehen lassen, war nur nasses Zeitungspapier drüber, dann vergessen & sogar im raum noch geduscht und Haare geföhnt, Augenbrennen und starke Kopfschmerzen gemerkt, aber erst 9h später den Zusammenhang hergestellt und das Zeug abgespült...).

Jetzt habe ich immer noch starke kopfschmerzen und merke meine Augen, aber diverse Ärzte finden nichts und sagen, dass man da nichts machen können, außer abwarten und viel trinken. Selbst Schmerztabeltten wirken nicht. Ich berfürchte, dass das Ammoniack, was entstanden ist, irgendwie (hoffentlich nicht irreversibel ! Oder doch?) meine Nervenzellen im Gehirn angegriffen hat. Mir ist beim Gehen auch leicht schwindlig und ich bin irgendwie tatteriger als sonst. Der Orhtopäde hat zwar eine Blockade der HWS durch Einrenken beseitigt aber die Kopfschmerzen gehen nicht weg. Der Neurologe will ein EEG machen, glaubt aber auch nicht, dass er was finden wird.... Daher meine Frage: Kann man wirklich nichts machen außer abwarten und viel trinken? Anscheinend wirkt das Gift ja noch irgendwie....
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!




Zentrum der Gesundheit:

Liebe Ulrike,
vielen Dank für Ihre Mail.
 
Normalerweise könnte ein Arzt, sobald er die Flasche des Abflussreinigers vorliegen hat bzw. von Ihnen die Inhaltsstoffe erfahren hat, sofort die Giftzentrale kontaktieren und von den Fachleuten dort Details zum weiteren Vorgehen in Erfahrung bringen.
 
Vielleicht nehmen Sie auch selbst mit Ihrer örtlichen Giftzentrale Kontakt auf und informieren sich, was die Experten dazu meinen.
 
Als erstes jedoch empfehlen wir Ihnen, sich sofort eine Heilerde zu besorgen (Luvos, die feine aus der nächsten (Notdienst-)Apotheke) und davon zwei- bis dreimal täglich einen Teelöffel mit sehr viel Wasser einzunehmen. Diese Heilerde absorbiert Gifte im Körper und hilft bei der Ausleitung. Morgen können Sie sich dann hochwertigen Bentonit für äussere Anwendungen besorgen. Bei Bentonit handelt es sich ebenfalls um eine Mineralerde, die Gifte aus dem Organismus zieht und sogar bei radioaktiven Verstrahlungen eingesetzt wird. Die Anwendung von Bentonit haben wir in diesem Informationstext beschrieben:

Strahlenbelastung abbauen
 
Ihr Körper ist derzeit sehr damit beschäftigt, die eingeatmeten Gifte wieder auszuscheiden und sich von ihren Auswirkungen wieder zu erholen. Da Gifte zu einer grossen Zahl schädlicher freier Radikale im Organismus führen, sollten Sie ganz gezielt auf die Zufuhr von Antioxidantien achten. Antioxidantien können die freie Radikale vernichten und so den Körper vor Schäden schützen und ihm bei der Regeneration helfen. Zu den Antioxidantien gehören z. B. das Vitamin C, das Vitamin E, aber auch noch viele andere Stoffe, die bevorzugt in pflanzlicher Nahrung vorhanden sind. Informationen zu einer antioxidantienreichen Ernährung haben wir in diesem Artikel zusammen gestellt:

Mehr über Antioxidantien
 
Falls Sie zusätzlich konzentrierte Antioxidantien zu sich nehmen möchten, was in Ihrer derzeitigen Situation sicher sehr hilfreich wäre, dann empfehlen wir Ihnen den folgenden Informationstext zum aktuell stärksten aller bekannten Antioxidantien:

Infos über Astaxanthin

Darüber hinaus könnten Sie Ihre Leber unterstützen, wo immer es geht. Schliesslich handelt es sich um Ihr wichtigstes Entgiftungsorgan, das augenblicklich Höchstleistungen bringen muss. Fördern Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Leber beispielsweise mit hochdosierten Mariendistelpräparaten (Apotheke) und mit Bitterstoffen. Zu Bitterstoffen finden Sie hier die nötigen Informationen:

Warum Bitterstoffe wichtig sind
 
Wir wünschen Ihnen, dass sich Ihre unangenehmen Symptome rasch zurückbilden und senden
herzliche Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Hans
geschrieben am: donnerstag, 25. august 2011, 20:16
eMail-Adresse hinterlegt

Können Sie den 2.Punkt erläutern? Wie genau erhält man "mehr Energie" in dem man durch die Nase einatmet und durch den Mund wieder ausatmet? Was läuft da auf molekular Basis ab?




Zentrum der Gesundheit:

Lieber Hans,
vielen Dank für Ihre Mail.

Atmet man durch die Nase ein, wird die Luft mit Hilfe der vielen kleinen Nasenhärchen und der Nasenschleimhaut gereinigt, erwärmt und befeuchtet, bevor sie in unsere Lungen gelangt. Zudem aktiviert der über die Nase eingeatmete Luftstrom unseren Geruchsnerv. Der Geruchsnerv steht wiederum in direktem Kontakt mit dem Hypothalamus und der Hypophyse. Diese beiden Bereiche unseres Gehirns steuern unter anderem Gefühle und wichtige Funktionen des vegetativen Nervensystems, welches für autonom ablaufender Prozesse in unserem Körper verantwortlich ist. Dieser Hirnbereich kann laut schulmedizinischer Meinung nicht beeinflusst werden. Daher sind mit Sicherheit auch keine wissenschaftlichen Belege zu finden, welche sich mit den molekularen Abläufen der Nasenatmung beschäftigt haben. Die positiven Auswirkungen der Nasenatmung, die jedoch beispielsweise beim Yoga zu beobachten sind, scheinen diese Meinung eindeutig zu widerlegen. Die Stimulation des Gerunsnervs und auch die des Zwerchfells scheinen also für den Energiefluss bei der Nasenatmung verantwortlich zu sein.

Beste Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

graubartnr
geschrieben am: dienstag, 09. mã¤rz 2010, 19:08
eMail-Adresse hinterlegt
Ein super Artikel!
Macht weiter so!

Gruss

Weitere themenrelevante Artikel:

Nasenatmung - Wichtig für die Gesundheit

Nasenatmung - Wichtig für die Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Die meisten Menschen nehmen sie kaum wahr, denn sie funktioniert automatisch und ist selbstverständlich - die Atmung. Doch Atmung ist nicht gleich Atmung. Bewusste Nasenatmung, wie es beispielsweise beim Yoga praktiziert wird, kann unsere Gesundheit verbessern. Entgiftungsprozesse und bestimmte Nerven aktivieren und so unseren Körper fit halten.

weiterlesen

 

Atemtherapie

Atemtherapie

Bringen Sie Ihren Körper und Ihren Geist durch bewusstes und kontrolliertes Atmen wieder ins Gleichgewicht.

weiterlesen

 

Yoga

Yoga

(Zentrum der Gesundheit) - Die indische, philosophische Lehre verfolgt mit körperlichen und geistigen Übungen ein ganzheitliches Konzept, um das Gleichgewicht des Menschen auf allen Ebenen wieder herzustellen.

weiterlesen

 

Ölziehen - eine Kur zur Entgiftung

Ölziehen - eine Kur zur Entgiftung

(Zentrum der Gesundheit) - Das Ölziehen ist eine unkomplizierte Methode zur täglichen Entgiftung. Besonders auf die Zahn- und Mundgesundheit wirkt sich das Ölziehen äusserst positiv aus. Es hilft gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch, festigt lockere Zähne, verringert Zahnbelag, bekämpft Karies und lässt Zähne wieder weiss werden. Traditionell gehört das Ölziehen aber auch zur ganzheitlichen Therapie vieler anderer Krankheiten. Erfolgsberichte mit dem Ölziehen liegen für zahlreiche Beschwerden vor – von Arthritis über Migräne bis hin zu Herzkrankheiten. Erfahren Sie bei uns Schritt für Schritt, wie das Ölziehen durchgeführt wird.

weiterlesen