Biologisches Kokosöl


Biologisches Kokosöl ist ungewöhnlich vielseitig einsetzbar, da es allen Gerichten eine besondere Note verleiht. Auch für Haut und Haar stellt es eine ausgezeichnete Pflege dar. Hier erfahren Sie, welche gesundheitlichen Vorteile die Verwendung eines kaltgepressten, biologischen Kokosöls mit sich bringt.



Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 14.04.2016  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Biologisches Kokosöl

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Biologisches Kokosöl macht die Haut weich und geschmeidig, verlangsamt den Alterungsprozess, kann das Immunsystem stärken, tötet Krankheitserreger ab, kann den Cholesterinspiegel senken, kann Osteoporose durch die Erhöhung der Kalzium-Absorption verhindern und kann vor anderen degenerativen Erkrankungen schützen.

Kokosöl Kokosöl ist vielseitig einsetzbar

Kokosöl: Der Vorteil gegenüber tierischen Fetten

Tierische Fette bestehen aus langkettigen, gesättigten Fettsäuren. Kokosöl hingegen besteht aus gesättigten, mittelkettigen Triglyzeriden (MCT). Diese Fettsäuren sind leicht verdaulich und werden als wichtige Bausteine einer jeden Zelle betrachtet. Sie verbessern die Aufnahme von Calcium und Magnesium, sowie der fettlöslichen Vitamine.

Gewichtsreduktion dank Kokosöl

Amerikanische Landwirte haben versucht, ihr Vieh mit Kokosöl zu mästen, allerdings haben sie das Gegenteil erreicht: Die Kühe haben durch das Kokosöl an Gewicht verloren.
Das liegt daran, dass die langkettigen Fettsäuren meist in den Fettspeichern abgelagert werden, während die mittelkettigen Fettsäuren für die Energiegewinnung genutzt werden.
Somit hilft das Kokosöl den Stoffwechsel anzuregen, wodurch mehr Kalorien verbrannt werden. Auf diese Weise wird eine Gewichtsreduktion unterstützt.

Anzeige:

Laurinsäure

Biologisches Kokosöl kommt von allen Nahrungsmitteln in seiner Zusammensetzung der Muttermilch am nächsten. Biologisches Kokosöl ist - wie auch die Muttermilch - reich an Laurinsäure, die das Immunsystem ankurbelt und schädliche Bakterien und Viren vernichtet.

Wissenschaftler auf den Philippinen haben die Wirkungen von biologischen Kokosöl und Laurinsäure bei Patienten, die mit dem HIV infiziert sind, untersucht. Die Ergebnisse waren erstaunlich. Die meisten der AIDS-Patienten zeigten einen erheblichen Abfall der HI-Viren, manchmal sogar bis unterhalb der Nachweisgrenze.

Zwar muss die Forschung hier noch intensiviert werden, aber es beweist, dass Patienten mit diesem Virus von einer kokosölreichen Ernährung sehr profitieren können.

Candida

Es hat sich gezeigt, dass biologisches Kokosöl auch in der Lage ist, Candida albicans abzutöten. Dieser Pilz wird beispielsweise durch die Einnahme von Antibiotika und der Pille verursacht. Die Symptome dieser Pilzinfektion sind vielfältig und reichen von extremer Müdigkeit, über Haut- und Verdauungsprobleme, bis hin zu diversen Organschäden.

Viele der Betroffenen haben durch die Einnahme von biologischen Kokosöl deutliche gesundheitliche Verbesserungen gezeigt. Das könnte an der im Kokosöl reichlich vorhandenen Caprylsäure liegen, die antifungale Eigenschaften aufweist.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden



Abgelegt unter: Kokosöl |


© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion bis zum 01. Juli 2016 zu schliessen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(0)

Weitere themenrelevante Artikel:

Kokosöl stoppt Karies

(Zentrum der Gesundheit) - Das Bestreben, kariesauslösende Bakterien mittels gründlicher Zahnpflege zu minimieren, ist immer seltener von Erfolg gekrönt. Der Grund dafür liegt in dem seit Jahren stark ansteigenden Verzehr zuckerhaltiger Nahrungsmittel, verbunden mit einer insgesamt nährstoffarmen Ernährung. Dadurch gerät die Mundflora aus dem Gleichgewicht und gleichzeitig schwinden die Abwehrkräfte. Diese Situation schafft ideale Lebensbedingungen für Bakterien. Sie vermehren sich rasant, zerstören den Zahnschmelz, lösen Entzündungen aus und führen zum Zahnverfall. Einer bahnbrechenden Studie zufolge erwies sich nun das Kokosöl als DER Sieger im Kampf gegen kariesauslösende Bakterien.

weiterlesen

 

Kokosöl gegen Krebs

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosöl hat viele Vorteile. Es ist ein leicht verdauliches Öl, das auch von Menschen mit Verdauungsproblemen gut vertragen wird. Kokosöl hat positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel. Ja, das Öl der Kokosnuss soll sogar über einen Wirkmechanismus verfügen, der Ablagerungen an den Blutgefässwänden verhindert. Daher ist das Kokosöl für die Herzgesundheit enorm wertvoll. Kokosöl hilft Ihnen ausserdem, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und dieses auch zu halten. Kokosöl kann Sie sogar dabei unterstützen, Krebs vorzubeugen und bestehenden Krebs zu stoppen?

weiterlesen

 

Kokosmilch – Die Milch der Kokosnuss

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosmilch schmeckt köstlich und ist gesund. Dank ihres hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren wird die Kokosmilch – ähnlich wie Kohlenhydrate – vom Körper als schneller Energielieferant genutzt und – im Gegensatz zu anderen Fetten – nur selten ins Fettgewebe eingelagert. Kokosmilch kann daher sehr gut beim Abnehmen helfen. Abgesehen davon soll Kokosmilch gegen Akne wirksam sein und sogar die Schilddrüse bei einer Unterfunktion stimulieren können.

weiterlesen

 

Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - Seit einigen Jahren hat das biologische Kokosöl auch in deutschen Küchen seinen Platz gefunden. Aber dieses Öl ist viel mehr als nur eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Fett, denn es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Kokosöl auch sinnvoll außerhalb der Küche zu verwenden.

weiterlesen

 

Kokosöl – Gesund & lecker

(Zentrum der Gesundheit) – Kokosöl ist gemeinsam mit vielen anderen Kokosprodukten seit Jahrtausenden für viele Völker ein Grundnahrungsmittel. Und obwohl Kokosöl reich an gesättigten Fettsäuren ist, hält es für die menschliche Gesundheit eine Fülle an äusserst hilfreichen Eigenschaften bereit. So ist Kokosöl sehr leicht verdaulich. Es reguliert die Blutfettspiegel, wirkt antimikrobiell (sowohl innerlich als auch äusserlich) und führt so gut wie nie zu Übergewicht. Doch wie kommt es nun dazu, dass manche Experten dennoch regelmässig, aber völlig ungerechtfertigt vom Kokosöl abraten?

weiterlesen

 

Kokosöl – Tipps zur Haut- und Körperpflege

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosöl ist ein leckeres Speiseöl, dass noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten bietet: Es eignet sich hervorragend für die Körperpflege und auch für die Haarpflege. Das Öl zieht schnell in die Haut ein, spendet Feuchtigkeit, pflegt und heilt die Haut. Selbst in der Hausapotheke hat Kokosöl einen ganz besonderen Pflatz verdient. Denn die speziellen Fettsäuren im Kokosöl wirken antibakteriell und wundheilungsfördernd.

weiterlesen

 

Kokosfett für die Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Die Frucht der Kokospalme bringt exotischen Genuss auf den Tisch und ist äusserst vielseitig in ihrer Anwendung. Das weisse Fruchtfleisch kann roh verzehrt werden oder dient als Ausgangsstoff für die Gewinnung von Kokosfett, Kokosmehl und Kokosflocken. Auch in der Kosmetikbranche wird Kokosfett zur Herstellung von Cremes, Lotionen und Shampoos verwendet.

weiterlesen

 

Kokosöl bei Alzheimer

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosöl ist ein aussergewöhnlich wertvolles Öl für die Gesundheit. Neben all seinen Vorteilen für die Gewichtsreduktion, für einen gesunden Cholesterinspiegel, einen aktiven Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem kann Kokosöl sogar die Symptome von Alzheimer lindern. Dies belegen nicht nur wissenschaftliche Studien, sondern auch Fallbeispiele wie das von Alzheimer Patient Steve Newport.

weiterlesen

 

Kokosöl bringt dem Gehirn mehr Energie

(Zentrum der Gesundheit) – Steve Newport ist wohl das bekannteste Beispiel dafür, dass Kokosöl in der Lage ist die menschliche Gehirnfunktion zu verbessern und sogar die Symptome von Alzheimer zu lindern. Doch was passiert da genau in unserem Gehirn? Auch die Wissenschaft hat sich ausgiebig damit beschäftigt, was diese positiven Effekte des Kokosöls ausmachen könnte.

weiterlesen

 

Natürliche Hautpflege mit Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - Die Kokosnuss ist ein hervorragendes Beispiels dafür, wie perfekt uns die Natur mit allem versorgt, was wir zu einem gesunden Leben brauchen. Sie liefert hochwertige Nahrung (Kokosfleisch), ein leckeres Getränk (Kokoswasser) und dazu noch ein wunderbares Kokosöl, das nicht nur köstlich schmeckt und hocherhitzbar ist, sondern auch aus der natürlichen Körperpflege gar nicht mehr wegzudenken ist. Das Kokosöl pflegt und nährt die Haut und schützt sie überdies vor Bakterien und Pilzinfektionen.

weiterlesen

 

Kokosmehl – cholesterinfrei und glutenfrei

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosmehl ist die gesunde Zutat nicht nur für eine glutenfreie und natürliche Backsaison, sondern für eine ganzjährig schlanke und exquisite Küche. Wer sich gesund ernährt, wählt auch für Kuchen und Gebäck nur die hochwertigsten Zutaten aus. Kokosmehl ist glutenfrei, ballaststoffreich, kohlenhydratarm, geschmackvoll, leicht zu verarbeiten und eignet sich daher hervorragend als köstlicher Bestandteil für die gesunde Küche.

weiterlesen

 

Die Qualität von Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - In den Industrienationen Westeuropas und Amerikas wird Kokosöl häufig als ungesund betrachtet. Als Grund wird der hohe Gehalt an gesättigten Fettsäuren, und die damit in Verbindung stehende Erhöhung des Cholesterinspiegels, angegeben.

weiterlesen

 

Virgin Coconut Oil

(Zentrum der Gesundheit) - Das Virgin Coconut Oil ist ein Naturprodukt, welches aus biologisch angebauten und von Hand geernteten Kokosnüssen gewonnen wird. Es ist überaus gesund, überaus lecker und überaus vielseitig einsetzbar.

weiterlesen