Kokosöl


Kokosöl kann den Fettstoffwechsel, trotz der gesättigten Fettsäuren und ganz im Gegensatz zur Butter, positiv beeinflussen.



Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 14.04.2016  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Ernährung

(Zentrum der Gesundheit) - Seit einigen Jahren hat das biologische Kokosöl auch in deutschen Küchen seinen Platz gefunden. Aber dieses Öl ist viel mehr als nur eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Fett, denn es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Kokosöl auch sinnvoll außerhalb der Küche zu verwenden.

Kokosöl © geografika - Fotolia.com

Erkältung und Halsschmerzen

Kokosöl hat antimikrobielle Eigenschaften, die Ihnen helfen können, sich von einer Erkältung zu erholen. Mischen Sie es mit warmem Tee und Honig, um ein schmerzlinderndes Mittel für den Hals zu erhalten.

Schnittverletzungen und Schürfwunden

Kokosöl kann als lokal anzuwendende Creme für gewöhnliche Schnitt- und Schürfwunden eingesetzt werden. Es schützt vor Infektionen und unterstützt die Haut in ihrem natürlichen Heilungsprozess. Es kann auch der Narbenbildung vorbeugen.

Anzeige:

Schuppen

Tauchen Sie ihre Fingerspitzen in Kokosöl und massieren Sie es mehrmals wöchentlich in Ihre Kopfhaut ein. So erhalten Sie eine einfache, aber wirkungsvolle Anti-Schuppenkur. Dies ist eine effektive und trotzdem sehr sanfte Methode, die auch für kleine Kinder oder Babys mit Milchschorf geeignet ist.

Deodorant

Sie können Kokosöl ohne jegliche Zusätze als wirksames Deodorant benutzen. Sie können dem Öl auch etwas Backpulver oder Maisstärke hinzufügen, um einen anhaltenden Schutz gegen Geruchsbildung zu erhalten.

Entgiftung

Kokosöl hat eine entgiftende Wirkung auf den Körper und stellt ihm gleichzeitig Energie zur Verfügung. Eine beliebte Methode der Anwendung ist es, ein bis zwei Teelöffel Kokosöl sieben Mal am Tag über einen Zeitraum von ein bis sieben Tagen zu sich zu nehmen. Auf diese Weise wird der Körper effektiv unterstützt, sich von Giften, Verunreinigungen und Candida zu reinigen.

Die ayurvedische Tradition Indiens bedient sich eines anderen Hilfsmittels, was zu dieser Liste ergänzend hinzuzufügen ist: dem Ölziehen

Haarspülung

Verteilen Sie etwas Kokosöl in Ihren Händen und tragen es auf Kopfhaut und Haare auf. Lassen Sie es einige Minuten einwirken, bevor Sie das Haar wie gewohnt waschen. Mit dieser Methode könenn Sie auf Haarspülungen verzichten.

Lippenpflege

Feuchtigkeitscremes für die Lippen sind oft voller chemischer Zusatzstoffe und natürliche Produkte sind oft teuer. Wenn sie eine Feuchtigkeitscreme für Ihre Lippen benötigen, probieren Sie es mit dem Kokosöl aus. Sie können hierzu das Öl einfach in einen handelsüblichen Behälter für Lippenpflegeprodukte füllen.

Make-Up-Entferner

Kokosöl ist ein sehr effektiver Make-Up-Entferner. Da das Öl auch ein vollkommen natürlicher Feuchtigkeitsspender ist, verursacht es weder ein Austrocknen der Haut, noch führt es zu Hautirritationen.

Anzeige:

Hautpflege

Da Kokosöl feuchtigkeitsspendend, antimikrobiell und entzündungshemmend ist, ist es ein sehr gutes Mittel gegen alle Arten von Hautproblemen, angefangen bei Akne, über Ausschlag, Ekzemen, bis hin zu Neurodermitis. Auch zur Babypflege ist Kokosöl bestens geeignet.

Sonnenschutz

Kokosöl bietet einen effektiven und natürlichen Sonnenschutz, ohne Ihren Körper den giftigen Chemikalien und Metallen, die in konventionellen Sonnenschutzmitteln enthalten sind, auszusetzen. Kokosöl schützt vor freien Radikalen.

Zahncreme

Mischen Sie eine gleichgroße Menge an Kokosöl und reines Natron (Natriumhydrogencarbonat, z. B. Kaiser Natron), um eine rundum natürliche, fluoridfreie Zahnpasta zu erhalten. Für den frischen Geschmack geben Sie grüne Minze oder Pfefferminzöl mit Stevia hinzu. Lesen Sie mehr über gesunde Zahncreme hier.

Wie Sie sehen können, steckt in Kokosöl weitaus mehr, als man auf den ersten Blick erwartet!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden



Themenrelevante Informationen:

Abgelegt unter: Kokosöl |


© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion nur an 2 Tagen der Woche zu öffnen, nämlich jeweils am Freitag von 18:00 bis Samstags um 24:00 Uhr. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(2)

ramotzkie
geschrieben am: montag, 18. november 2013, 18:28
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo, im Shop wird BIO Kokosöl mit folgendem Text angeboten: "...So enthält es viele Mineralien und Spurenelemente, ..." Gibt es eine Auflistung was für und in welchen Mengen Mineralstoffe und Spurenelemente in 100g Kokosöl enthalten sind? Vielen Dank schonmal. Viele Grüße Stephan




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Ramotzkie
Vielen Dank für Ihre Frage. Richten Sie diese jedoch bitte an den jeweiligen Shop. Dieser kann Ihnen dann die entsprechende Analyse zur aktuellen Charge sicher gerne zur Verfügung stellen.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

nadia porcu
geschrieben am: mittwoch, 29. juni 2011, 12:18
eMail-Adresse hinterlegt
Ich habe die Kokosöl-Backpulver Zahnpasta zusammengemischt und ausprobiert. Da habe ich bemerkt, dass es auf der Zunge ziemlich brennt, da durch Hitze und Feuchtigkeit das Natron (im Backpulver) mit der Säure (im Backpulver) reagiert und Kohlenstoffdioxid (CO2) frei wird, wodurch kleine Gasbläschen entstehen und es zu schäumen beginnt. (Vgl. Brausetablette) Da die enthaltene Säure im Backpulver aber Monocalciumorthophosphat (E 341a) sein kann, kann sie aufgrund der ätzenden Wirkung die Schleimhäute irritieren und diese dann Entzünden. Sehe ich das falsch?? Wäre froh um eine Antwort.
Liebe Grüsse

Zentrum der Gesundheit:


Liebe Nadia,
vielen Dank für Ihre Mail :-)
Bei Backpulver-Anwendungen in und am Körper ist mit "Backpulver" immer reines Natriumhydrogencarbonat (Natron, z. B. Kaiser Natron) gemeint. Dort sind keinerlei Säuren bzw. Phosphate enthalten. Wir haben den entsprechenden Text bereits aktualisiert. Vielen Dank für den Hinweis.
Liebe Grüße
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Weitere themenrelevante Artikel:

Ölziehen - eine Kur zur Entgiftung

(Zentrum der Gesundheit) - Das Ölziehen ist eine unkomplizierte Methode zur täglichen Entgiftung. Besonders auf die Zahn- und Mundgesundheit wirkt sich das Ölziehen äusserst positiv aus. Es hilft gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch, festigt lockere Zähne, verringert Zahnbelag, bekämpft Karies und lässt Zähne wieder weiss werden. Traditionell gehört das Ölziehen aber auch zur ganzheitlichen Therapie vieler anderer Krankheiten. Erfolgsberichte mit dem Ölziehen liegen für zahlreiche Beschwerden vor – von Arthritis über Migräne bis hin zu Herzkrankheiten. Erfahren Sie bei uns Schritt für Schritt, wie das Ölziehen durchgeführt wird.

weiterlesen

 

Kokosmilch – Die Milch der Kokosnuss

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosmilch schmeckt köstlich und ist gesund. Dank ihres hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren wird die Kokosmilch – ähnlich wie Kohlenhydrate – vom Körper als schneller Energielieferant genutzt und – im Gegensatz zu anderen Fetten – nur selten ins Fettgewebe eingelagert. Kokosmilch kann daher sehr gut beim Abnehmen helfen. Abgesehen davon soll Kokosmilch gegen Akne wirksam sein und sogar die Schilddrüse bei einer Unterfunktion stimulieren können.

weiterlesen

 

Kokosöl – Gesund & lecker

(Zentrum der Gesundheit) – Kokosöl ist gemeinsam mit vielen anderen Kokosprodukten seit Jahrtausenden für viele Völker ein Grundnahrungsmittel. Und obwohl Kokosöl reich an gesättigten Fettsäuren ist, hält es für die menschliche Gesundheit eine Fülle an äusserst hilfreichen Eigenschaften bereit. So ist Kokosöl sehr leicht verdaulich. Es reguliert die Blutfettspiegel, wirkt antimikrobiell (sowohl innerlich als auch äusserlich) und führt so gut wie nie zu Übergewicht. Doch wie kommt es nun dazu, dass manche Experten dennoch regelmässig, aber völlig ungerechtfertigt vom Kokosöl abraten?

weiterlesen

 

Kokosöl – Tipps zur Haut- und Körperpflege

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosöl für Schönheit, Körperpflege und Hausapotheke. Kokosöl zu kaufen wird immer beliebter. Es wird sogar als der aufgehende Stern in der Welt solcher Lebensmittel gefeiert, die eine besondere gesundheitsfördernde Wirkung haben.

weiterlesen

 

Kokosfett für die Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Die Frucht der Kokospalme bringt exotischen Genuss auf den Tisch und ist äusserst vielseitig in ihrer Anwendung. Das weisse Fruchtfleisch kann roh verzehrt werden oder dient als Ausgangsstoff für die Gewinnung von Kokosfett, Kokosmehl und Kokosflocken. Auch in der Kosmetikbranche wird Kokosfett zur Herstellung von Cremes, Lotionen und Shampoos verwendet.

weiterlesen

 

Kokosöl bei Alzheimer

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosöl ist ein aussergewöhnlich wertvolles Öl für die Gesundheit. Neben all seinen Vorteilen für die Gewichtsreduktion, für einen gesunden Cholesterinspiegel, einen aktiven Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem kann Kokosöl sogar die Symptome von Alzheimer lindern. Dies belegen nicht nur wissenschaftliche Studien, sondern auch Fallbeispiele wie das von Alzheimer Patient Steve Newport.

weiterlesen

 

Kokosöl bringt dem Gehirn mehr Energie

(Zentrum der Gesundheit) – Steve Newport ist wohl das bekannteste Beispiel dafür, dass Kokosöl in der Lage ist die menschliche Gehirnfunktion zu verbessern und sogar die Symptome von Alzheimer zu lindern. Doch was passiert da genau in unserem Gehirn? Auch die Wissenschaft hat sich ausgiebig damit beschäftigt, was diese positiven Effekte des Kokosöls ausmachen könnte.

weiterlesen

 

Natürliche Hautpflege mit Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - Die Kokosfrucht ist ein geradezu modellhaftes Beispiel dafür, wie die Natur uns mit allem versorgt, was wir zu einem gesunden Leben brauchen. Das gilt für die Ernährung und Körperpflege gleichermaßen. Kokosöl aus der Kokosfrucht ist sogar beides zugleich: eine köstliche und eine kosmetische Gabe der Natur.

weiterlesen

 

Kokosmehl – cholesterinfrei und glutenfrei

(Zentrum der Gesundheit) - Kokosmehl ist die gesunde Zutat nicht nur für eine glutenfreie und natürliche Backsaison, sondern für eine ganzjährig schlanke und exquisite Küche. Wer sich gesund ernährt, wählt auch für Kuchen und Gebäck nur die hochwertigsten Zutaten aus. Kokosmehl ist glutenfrei, ballaststoffreich, kohlenhydratarm, geschmackvoll, leicht zu verarbeiten und eignet sich daher hervorragend als köstlicher Bestandteil für die gesunde Küche.

weiterlesen

 

Die Qualität von Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - In den Industrienationen Westeuropas und Amerikas wird Kokosöl häufig als ungesund betrachtet. Als Grund wird der hohe Gehalt an gesättigten Fettsäuren, und die damit in Verbindung stehende Erhöhung des Cholesterinspiegels, angegeben.

weiterlesen

 

Virgin Coconut Oil

(Zentrum der Gesundheit) - Das Virgin Coconut Oil ist ein Naturprodukt, welches aus biologisch angebauten und von Hand geernteten Kokosnüssen gewonnen wird. Es ist überaus gesund, überaus lecker und überaus vielseitig einsetzbar.

weiterlesen

 

Biologisches Kokosöl

(Zentrum der Gesundheit) - Biologisches Kokosöl macht die Haut weich und geschmeidig, verlangsamt den Alterungsprozess, kann das Immunsystem stärken, tötet Krankheitserreger ab, kann den Cholesterinspiegel senken, kann Osteoporose durch die Erhöhung der Kalzium-Absorption verhindern und kann vor anderen degenerativen Erkrankungen schützen.

weiterlesen

 

Kokoswasser – Der perfekte Iso-Drink

(Zentrum der Gesundheit) – Kokoswasser ist in exotischen Gefilden ein altbekannter Durstlöscher und gleichzeitig ein isotonischer Drink. Die junge grüne Kokosnuss wird mit der Machete gekappt und mit einem Strohhalm ausgetrunken. Inzwischen gibt es die jungen Kokosnüsse auch im europäischen Handel – oder aber man kauft sich das Kokoswasser im Tetrapack oder in der Flasche. Kokoswasser – so die kursierenden Informationen – soll insbesondere vier Zwecke erfüllen: Es soll ein gesunder Durstlöscher sein, es soll viele Vitamine enthalten, es soll Quecksilber entgiften und es soll ein begnadeter Iso-Drink für Sportler sein. Was stimmt davon? Und was nicht?

weiterlesen