Konjac – Die Nudel ohne Kalorien


Konjac-Nudeln sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten und haben weniger Kalorien als Salatgurken.



Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 09.02.2016  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Konjac - Nudeln - Die basische BIO-Alternative ohne Kohlenhydrate

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Abnehmen

(Zentrum der Gesundheit) – Konjak Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt. Die Konjakwurzel ist nahezu frei von Kohlenhydraten und Kalorien. Eine Portion Konjak Nudeln liefert weniger als 10 Kalorien bei gleichzeitig Null Prozent Kohlenhydraten. Konjak Nudeln lassen im Nu überflüssige Kilos purzeln. Zudem gehört die Konjakwurzel zu den basischsten Lebensmitteln überhaupt und hat überdies so zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit, dass Konjak Nudeln mehrmals wöchentlich auf dem Speisezettel stehen können.

Konjac-Nudeln BIO © haru - Shutterstock.com

Konjak – Die superschlanke Nudel

Konjak Nudeln – auch Shirataki-Nudeln genannt – sind eigentlich das, was keiner so richtig glauben kann: Nudeln, die gesund sind und mit denen man mit Leichtigkeit abnehmen kann.

  • Konjak Nudeln sind fast kalorienfrei: Konjak Nudeln enthalten 8 Kalorien pro 100 Gramm. Herkömmliche Nudeln mehr als das 15fache. Selbst die so kalorienarme Salatgurke kommt mit 12 Kalorien nicht ganz an die Leichtigkeit der Konjak Nudel heran.
  • Konjak Nudeln sind fettfrei.
  • Konjak Nudeln sind glutenfrei: Konjak Nudeln werden aus einem Wurzelgemüse hergestellt und nicht aus glutenhaltigem Getreide.
  • Konjak Nudeln sind basisch: Konjak Nudeln sind sogar so basisch, dass sie das Basenpotential von beispielsweise Spinat – einem der basischsten Lebensmittel überhaupt – um ein Vielfaches überschreiten. Konjak Nudeln passen daher in jedes gesunde Ernährungskonzept, zu jeder Entschlackungskur und zu jedem Entsäuerungsprogramm.
  • Konjak Nudeln enthalten null verwertbare Kohlenhydrate: Konjak Nudeln sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten und daher für die Low-Carb-Ernährung hervorragend geeignet.
  • Konjak Nudeln haben eine glykämische Last (GL) von null: Die glykämische Last gibt an, wie stark 100 Gramm eines Lebensmittels den Blutzuckerspiegel steigen lassen. Die glykämische Last der Konjak Nudeln liegt bei null. Der glykämische Index (GI, Glyx) gibt hingegen an, wie stark ein Lebensmittel den Blutzuckerspiegel steigen lässt, wenn man mit diesem Lebensmittel 50 Gramm Kohlenhydrate verzehrt. Da Konjak keine verwertbaren Kohlenhydrate enthält, kann man von den Konjak Nudeln unendlich viel essen und erreicht doch nie die 50-Gramm-Marke.
  • Konjak Nudeln sind ballaststoffreich: Konjak Nudeln sind reich an löslichen Ballaststoffen. Lösliche Ballaststoffe können – im Gegensatz zu unlöslichen Ballaststoffen wie z. B. Kleie – ein Vielfaches ihres Volumens an Flüssigkeit aufnehmen. Sie fördern ausserordentlich gut die Darmgesundheit und sorgen für eine optimale Verdauung.
  • Konjak Nudeln machen satt: Gerade aufgrund ihres Ballaststoffreichtums sättigen Konjak Nudeln nachhaltig, ohne gleichzeitig Kalorien zu liefern. Schon eine kleine Portion von 100 bis 125 Gramm Konjak Nudeln macht für mehrere Stunden satt – umso mehr natürlich, je ausgewogener und vitalstoffreicher die Beilagen sind.
  • Konjak Nudeln sind in 1 Minute verzehrfertig: Konjak Nudeln können in Sekundenschnelle zubereitet werden und sind daher ideal für die gesunde Fastfood-Küche.

Konjak Nudeln – Schon seit Jahrhunderten beliebt

Konjak Nudeln werden nicht – wie herkömmliche Nudeln – aus einer Getreideart hergestellt, sondern aus einer Wurzel: Aus der Konjakwurzel (Amorphophallus Konjak oder zu Deutsch: Teufelszunge). Konjak ist ein asiatisches Wurzelgemüse, das schon seit Jahrhunderten in China, Korea, Japan und in vielen anderen asiatischen Ländern kultiviert und verzehrt wird.

Von der Konsistenz her ähnelt die Konjakwurzel ein wenig der Kartoffel. Das jedoch ist schon die einzige Gemeinsamkeit, da Konjak weder Stärke noch andere verwertbare Kohlenhydrate und auch kein Protein enthält. Die Konjakwurzel besteht aus Wasser und Ballaststoffen, nichts weiter. Und genau diese Ballaststoffe der Konjakwurzel sind das so Besondere an der Konjak Nudel.

Anzeige:

Konjak Ballaststoffe: Glucomannane

Stolze 40 Prozent Ballaststoffe sind in der Konjakwurzel enthalten. In einem Vollkornbrot – das ja für seinen besonders hohen Ballaststoffgehalt bekannt ist – sind dagegen nur etwa 12 Prozent Ballaststoffe enthalten, die dazu noch hauptsächlich zur Sorte der unlöslichen Ballaststoffe gehören.

In der Konjakwurzel befinden sich hingegen lösliche Ballaststoffe. Die löslichen Ballaststoffe der Konjakwurzel nennt man Glucomannane. Glucomannane befinden sich auch in manchen Holzarten. Die üppigste bekannte Glucomannan-Quelle ist jedoch die Konjakwurzel.

Im Gegensatz zu den unlöslichen Ballaststoffen können lösliche Ballaststoffe ein Vielfaches ihres Volumens an Flüssigkeit aufnehmen – wobei Glucomannane mehr Wasser binden können als jeder andere lösliche Ballaststoff. Und genau diese Eigenschaft ist – nach der Kalorienfreiheit der Konjak Nudel – der nächste Grund dafür, warum Konjak Nudeln so gut beim Abnehmen helfen können.

Abnehmen mit Konjak Nudeln

Mit Nudeln abnehmen zu können, ist für viele Menschen ein Traum. Die Konjak Nudel erfüllt diesen Traum. Konjak Glucomannane dehnen sich im Verdauungssystem aufgrund ihrer starken Wasserbindefähigkeit aus und sorgen auf diese Weise für eine nachhaltige Sättigung, was bei Übergewicht gemeinsam mit einer entsprechenden Ernährungsumstellung zu einem Abbau der überflüssigen Kilos führt – wobei die Einnahme von Konjak Glucomannanen zu einem höheren Gewichtsverlust führt als eine entsprechende Ernährung bzw. Diät allein. In einer norwegischen Studie aus dem Jahr 2005 betrug der zusätzliche Gewichtsverlust dank der Konjak Glucomannane 0,35 Kilogramm pro Woche.

Konjak Glucomannane können überdies – wie andere lösliche Ballaststoffe ebenfalls – Giftstoffe absorbieren, damit diese mit dem Stuhl ausgeschieden werden können und nicht erneut in den Blutkreislauf geraten. Doch nicht nur Giftstoffe werden von den Konjak Glucomannanen aufgesaugt, sondern auch ein Teil der Nahrungsfette, so dass insgesamt weniger Fett aufgenommen wird. Die Konjak Nudel führt also über verschiedene Wege zur Gewichtsabnahme:

Warum die Konjak Nudel schlank macht

  1. Die Konjak Nudel ist frei von Kalorien.
  2. Die Konjak Nudel liefert besondere Ballaststoffe, die Fette anderer Lebensmittel vermutlich absorbieren und so die Gesamtfettaufnahme reduzieren können.
  3. Die Ballaststoffe der Konjak Nudel dehnen sich überdies im Verdauungstrakt aus und können so ein angenehmes und nachhaltiges Sättigungsgefühl hervorrufen.
  4. Darüber hinaus entdeckten Forscher der Mahidol University in Bangkok/Thailand in einer Studie im Jahr 2009 einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr der Konjak Ballaststoffe und Ghrelin. Ghrelin ist ein Hormon, das Hunger und Appetit signalisiert. Je niedriger der Ghrelinspiegel, umso weniger isst man. Konjak Ballaststoffe können nun den Ghrelin-Spiegel nach dem Essen reduzieren (und somit den Appetit aufs Dessert nehmen) sowie den Anstieg des Ghrelins in Nüchternphasen abmildern, was Fressattacken vorbeugt.


Alle diese Punkte zusammen sorgen praktischerweise nicht nur für weniger Gewicht auf der Waage, sondern auch für eine Senkung der Blutfett- und Cholesterinwerte.

Konjak Nudeln senken den Cholesterinspiegel

In einem 2008 im American Journal of Nutrition veröffentlichten Review hatten Wissenschaftler der University of Connecticut 14 Studien analysiert, die sich dem Zusammenhang zwischen den Glucomannanen und dem Cholesterinspiegel widmeten, und dabei festgestellt, dass der Einsatz von Glucomannanen das Gesamtcholesterin um durchschnittlich knapp 20 mg/dL senken konnte, genauso das LDL-Cholesterin ("schlechtes" Cholesterin, um 16 mg/dL) sowie die Triglyceride (um 11 mg/dL). Auch sank regelmässig das Gewicht der Probanden, wenn sie Glucomannane einnahmen.

In einer früheren placebokontrollierten Doppelblind-Studie, die am schwedischen Orebro Medical Centre Hospital an 63 gesunden Männern durchgeführt wurde, ergaben sich vergleichbare Ergebnisse – und zwar nach einer vierwöchigen Einnahme von täglich knapp 4 g Glucomannanen. Die beteiligten Wissenschaftler schrieben als Schlussfolgerung:

"Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass Glucomannane ein wirksames Nahrungsergänzungsmittel zur Cholesterinsenkung darstellen."

Konjak Nudeln für Diabetiker

Oft scheint eine Senkung der Blutfett- und Cholesterinwerte Hand in Hand mit einer Regulierung des Blutzuckerspiegels einherzugehen – und genau das geschieht auch bei vielen Menschen, die sich für die Konjak Nudel begeistern und mit dieser Nudel regelmässig Glucomannane zu sich nehmen.

In einer Studie mit 20 Diabetikern nahmen die Probanden vier Wochen lang 3 g Glucomannane pro Tag ein. Der Anstieg ihres Blutzuckerspiegels nach den Mahlzeiten wurde dadurch signifikant abgemildert. Die Forscher schrieben daraufhin, dass die Nahrungsergänzung mit Glucomannanen zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels empfehlenswert sei.

Nun geht einem handfesten Diabetes meist eine sich langsam entwickelnde Insulinresistenz voraus. Um die Wirkung von Konjak Glucomannanen auf eine Insulinresistenz zu testen, wählten Wissenschaftler der Universität von Toronto Testpersonen aus, die neben einer Insulinresistenz auch niedrige HDL-Cholesterinwerte ("gutes" Cholesterin), einen erhöhten Triglyceridspiegel sowie Bluthochdruck aufwiesen und überdies eine kohlenhydratreiche Ernährung praktizierten.

Die Probanden nahmen täglich (über 3 Wochen hinweg) 0,5 g Glucomannane pro 100 Kalorien zu sich. Die Kontrollgruppe ass stattdessen Cracker aus Weizenkleie. Im Gegensatz zur Kontrollgruppe sanken bei der Glucomannangruppe sowohl Cholesterin- und Blutfettwerte als auch der Fructosaminspiegel, der ein Hinweis für die Blutzuckerwerte der letzten Wochen darstellt (je höher der Fructosaminspiegel, umso höher war der Blutzuckerspiegel in den letzten Wochen). Die Wissenschaftler bescheinigten daraufhin den Konjak Glucomannanen ein therapeutisches Potential bei Insulinresistenz.

Konjak Nudeln regulieren die Verdauung

Die grosse Wasserbindefähigkeit der Konjak Glucomannane wirkt sich natürlich auch äusserst positiv auf die Verdauung aus. Bei zu weichem Stuhl wird im Darm das überschüssige Wasser aufgenommen, der Stuhl wird verfestigt und seine Darmpassage verlangsamt. Gleichzeitig führen die sich ausdehnenden Konjak Glucomannane dazu, dass die Darmperistaltik angeregt wird. Bei Verstopfungen wird somit die Verdauung beschleunigt und der Stuhlgang merklich erleichtert.

Diese günstige Wirkung der Glucomannane ist der westlichen Wissenschaft schon seit mindestens Anfang der 1990er Jahre bekannt. Italienische Forscher der Universität von Mailand hatten seinerzeit nach erfolgreichen Studien verkündet:

"Glucomannane sind sehr gut verträglich und frei von Nebenwirkungen. Aufgrund ihrer guten Wirkung auf die Verdauung, können sie als ideale therapeutische Massnahme bei der Behandlung von chronischer Verstopfung empfohlen werden."

Die beteiligten Testpersonen hatten über zwei Monate hinweg Glucomannane eingenommen. Im ersten Monat zwei Mal täglich 1 Gramm, im zweiten Monat dieselbe Dosis drei Mal täglich.

Eine weitere – ebenfalls italienische – doppelblinde und placebokontrollierte Studie kam zu einem ähnlichen Ergebnis, das im Jahr 2000 im Journal of Pediatrics veröffentlicht wurde. Man hatte hier 20 Kindern – die an schweren Hirnschäden litten – Glucomannane gegen ihre chronischen Verstopfungen gegeben. Bald schon hatten die Glucomannane die Stuhlganghäufigkeit signifikant erhöht, während sich in der Placebogruppe diesbezüglich nichts tat. Auch die Stuhlkonsistenz war in der Glucomannangruppe besser und die schmerzhaften Darmentleerungen waren seltener geworden.

Selbstverständlich sollten Glucomannane bei Verdauungsbeschwerden nicht als alleinige Lösung betrachtet werden, da die löslichen Ballaststoffe nicht die Ursache beheben, die meist in einer ungeeigneten Ernährung und/oder psychischen Belastungen zu finden ist. Genau dieser Punkt könnte der Grund für so manche Studie sein, die allein durch die Gabe von Glucomannanen zu keinem positiven Ergebnis in Bezug auf eine Verstopfung kam.

Als unterstützende Massnahme jedoch – zu einer gleichzeitig stattfindenden Ernährungsumstellung – kann sehr gut auf Glucomannane (in Form von Konjakpulver) oder auf die Konjak Nudel zurückgegriffen werden. Ganz besonders deshalb, da sich Konjak Glucomannane offenbar sehr günstig auf die Gesamtdarmgesundheit auszuwirken scheinen und sogar die Risikofaktoren für Darmkrebs mindern können.

Konjak Nudeln zur Darmkrebs-Prävention?

Forscher der Chung Shan Medical University in Taiwan stellten in einer Studie fest, dass die Gabe von Konjak Glucomannanen die Darmflora sehr positiv beeinflusst, da Konjak die Zahl der Bifidobakterien und Lactobazillen (freundliche Darmbakterien) steigen liess – und zwar trotz der in dieser Studie verabreichten darmfeindlichen stark fettreichen Ernährung.

Gleichzeitig stieg in Gegenwart der Konjak Glucomannane der Gehalt an kurzkettigen Fettsäuren im Stuhl an, was ein Zeichen für sowohl eine gesündere Darmflora als auch für eine abwehrstarke Darmschleimhaut darstellt. Darüber hinaus konnte im Stuhl eine abnehmende Aktivität der β-Glucuronidase gemessen werden. Eine erhöhte Aktivität dieses Enzyms wird mit einem wachsenden Darmkrebsrisiko in Verbindung gebracht.

Eine weitere Untersuchung bei ebenfalls fettreicher und – abgesehen vom supplementierten Konjak Ballaststoff – ballaststofffreier Ernährung zeigte, dass Glucomannane den MDA-Spiegel im Darm und in der Leber senken. MDA steht für Malondialdehyd. Dieser Stoff entsteht im Körper bei der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren und ist somit ein Marker für oxidativen Stress. Je niedriger also der MDA-Spiegel, umso besser – und Konjak Nudeln helfen dabei!

Auch die DNA-Schäden an weissen Blutkörperchen (Abwehrzellen) konnten durch Konjak Glucomannane reduziert werden, was natürlich – gemeinsam mit den nachfolgend beschriebenen Aspekten – zu einer Stärkung des Immunsystems führt.

Konjak Ballaststoffe erhöhen körpereigene Abwehrkraft

Gleichzeitig wurde in obiger Studie unter Glucomannan-Einfluss die Bildung körpereigener Antioxidantien beschleunigt, wie z. B. der Glutathionperoxidase und der Superoxiddismutase (SOD). Konjak Glucomannane erhöhen also ganz offensichtlich die antioxidativen Fähigkeiten des Organismus und stärken massiv die körpereigene Abwehrkraft.

Diese Studien zeigen, dass die Ballaststoffe der Konjakwurzel selbst begleitend zu einer ungünstigen Ernährung positive Auswirkungen zeigen und die Schädlichkeit einer solchen Ernährung bis zu einem gewissen Grad kompensieren können.

Konjak Nudeln bei Divertikulitis?

Selbst bei Vorliegen von Divertikeln (Ausstülpungen der Darmschleimhaut) – ob entzündlich oder nicht – haben sich die Ballaststoffe aus der Konjak Nudel als hilfreich erwiesen.

In einer Studie hatten Forscher ihren Patienten entweder nur ein Antibiotikum (Gruppe 1) oder ein Antibiotikum gemeinsam mit Glucomannanen (Gruppe 2) verordnet. Nach 12monatiger Therapie ging es den Patienten der zweiten Gruppe deutlich besser als jenen aus Gruppe 1, so dass auch bei dieser Indikation an Glucomannane zur begleitenden Einnahme gedacht werden kann.

Alternativ können jedoch auch einfach regelmässig Konjak Nudeln verspeist werden, da man mit 100 g Konjak Nudeln bereits 5 g Glucomannane zu sich nimmt. Wie aber wird nun aus der Konjakwurzel eine Konjak Nudel?

Konjak Nudel: Die Herstellung

Für die Herstellung von Konjak Nudeln wird die Konjakwurzel zu Mehl gemahlen. Dann wird das Mehl mit Wasser und Calciumhydroxid – einem calciumreichen und unbedenklichen Stabilisator – vermischt. Die Mischung entwickelt sich zu einem Gel, das jetzt gekocht und hernach in die verschiedensten Nudelformen gebracht werden kann.

Sogar Konjak Lasagneblätter oder auch Konjak Reis sind im Fachhandel erhältlich. Dabei handelt es sich natürlich nicht um Reis, sondern um die in Reisform gebrachte Konjakmasse.

Der Nährwert von Konjak Nudeln

Konjak Nudeln haben keinen Nährwert. Konjak Nudeln werden daher nicht gegessen, um Energie zu tanken, auch nicht, um sich mit Proteinen zu versorgen und genauso wenig, um Vitamine zu geniessen.

Die Nährwerttabelle von Konjak Nudeln sieht pro 100 g nämlich meist so aus:

  • 0 g Protein
  • 0 g Fett
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 5 g Ballaststoffe
  • 8 kcal

Wer daher NICHT vorhat abzunehmen, aber dennoch Konjak Nudeln essen möchte, sorgt für energiereiche, proteinreiche und vitalstoffreiche Beilagen. Wer abnehmen will, achtet natürlich ebenfalls auf ausreichend vitalstoffreiche Beilagen (Gemüse, Salate) sowie auf eine geeignete Protein- und Fettsäurenversorgung, fühlt sich jedoch – ganz ohne Kohlenhydrate – satt, pudelwohl und trotzdem federleicht.

Konjak Nudeln – Geschmack und Zubereitung

Praktischerweise haben Konjak Nudeln keinen Eigengeschmack. Sie lassen sich daher ganz nach Lust und Laune zubereiten und nehmen das Aroma der entsprechenden Sauce, Gewürze, Kräuter oder sonstigen Beilagen an. Konjak Nudeln können überdies für kalte oder heisse Gerichte verwendet, ja, sie können überall dort verarbeitet werden, wo zuvor Teigwaren zum Einsatz kamen.

Konjak Nudelsalat

Sehr lecker schmecken die feinen Konjak Nudeln als Nudel-Salat mit gehobeltem Chinakohl und Gurkenrädchen, dazu fein geriebene Karotten und frische Sprossen. Ein Dressing nach Wahl (z. B. aus frisch gepresstem Zitronen- oder Orangensaft, Olivenöl, etwas Knoblauch und frischen Kräutern) und fertig ist die basische Zwischenmahlzeit, die für mindestens drei Stunden sättigt – und das bei minimaler Kalorienanzahl und hoher Vitalstoffdichte.

Italienische Konjak Nudeln

Zu Konjak-Fettuccine oder Konjak-Spaghetti passen hervorragend die üblichen Pasta- und Bolognesesaucen, und mit Konjak-Glasnudeln bereiten Sie einzigartige asiatische Gerichte zu, die Ihre Gäste begeistern werden – insbesondere dann, wenn sie ganz nebenbei von den Eigenschaften der Konjak Nudel erfahren.

Ayurvedischer Konjak Reis

Geben Sie beispielsweise in einen tiefen Topf etwas Ghee und rösten Sie darin ayurvedische Gewürze nach Wahl (Kreuzkümmel, Curry, Bockshornklee, Kurkuma, Koriander etc.). Bereiten Sie Ihr Lieblingsgemüse zu (blanchieren, dämpfen o. ä.) und geben Sie es nun gemeinsam mit Konjak Reis, den Sie zuvor eine Minute lang in Salzwasser gekocht haben, in die Ghee-Gewürz-Mischung. Rühren Sie gut um und lassen Sie das Gemüse-Reis-Gericht nun einige Minuten lang ziehen, bevor Sie es servieren.

Konjak Nudeln vor dem Verzehr ziehen lassen!

Gerade das Ziehenlassen (zwei bis drei Minuten lang) in der Sauce, im Gemüse oder im Dressing ist äusserst wichtig, da sich dann das Aroma besonders gut intensivieren und auf die fertig gekochte Nudel übergehen kann.

Und falls Sie an so mancher Stelle im Netz von einem "Fischgeschmack" der Shirataki-Nudel alias Konjak Nudel lesen sollten, so bezieht sich dies zunächst einmal auf den natürlichen Geruch der Konjakwurzel und ausserdem auf die falsche Zubereitung. Der Geruch bzw. Geschmack bleibt nur an der Nudel, wenn die Nudeln vor der Zubereitung nicht wie empfohlen gespült wurden. Denn im Gegensatz zu "normalen" Teigwaren, befinden sich die Konjak Nudeln nicht im trockenen Zustand in der Verpackung. Sie sind stattdessen vorgekocht und in einer wässrigen Lösung vakuumiert.

Das ist sehr praktisch, weil sie so nur unter fliessendem Wasser gespült und für eine Minute in einen Topf mit heissem oder kochendem Salzwasser gegeben werden müssen – und schon sind sie fertig. Ideal also für Menschen ohne Zeit oder auch für den nächsten Urlaub.

Konjak Nudeln – Die Zubereitung in Kürze

  • Konjak Nudeln auspacken.
  • Konjak Nudeln in einem Nudelsieb unter fliessendem Wasser abspülen.
  • Konjak Nudeln in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben.
  • Konjak Nudeln 1 Minute lang kochen.
  • Konjak Nudeln unter das Gemüse, unter ein Dressing, unter eine Sauce etc. mischen und einige Minuten ziehen lassen – dann servieren.

Sie mögen eigentlich keine Nudeln? Und möchten dennoch von den sagenhaften Wirkungen der Konjakwurzel profitieren? Dann kommen für Sie vielleicht die Konjak Kapseln in Frage.

Anzeige:

Konjak Kapseln – Die Abnehmpille, die funktioniert und keine Nebenwirkungen hat

Konjak Kapseln wurden deshalb entwickelt, da auch von offizieller Seite aus erkannt und bestätigt wurde, dass die Konjakwurzel sehr gut beim Abnehmen hilft.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA schrieb in ihrem Journal im Jahre 2010, dass zur Förderung der Gewichtsabnahme täglich mindestens 3 Gramm Konjak-Glucomannane verzehrt werden sollten – und zwar am besten in 3 Portionen zu je 1 Gramm.

Eingenommen werden sollten die Konjak Glucomannane jeweils vor den Hauptmahlzeiten, die natürlich nicht gerade aus Pizza "Vier Jahreszeiten" oder Bockwurst mit Pommes bestehen sollten, sondern aus vitalstoffreichen und basenüberschüssigen Gerichten. Dazu sollten jeweils 1 bis 2 Gläser Wasser getrunken werden.

Konjak Nudel – Die richtige Qualität

Konjak Nudeln werden – wie eingangs erwähnt – auch unter der Bezeichnung Shirataki Nudeln angeboten. Achten Sie jedoch darauf, dass diese Nudeln – wenn Sie die reinen und echten Konjak Nudeln kaufen möchten – wirklich nur aus Konjak, Wasser und Calciumhydroxid bestehen und nicht etwa noch Soja- bzw. Tofubeimischungen enthalten. Ist letzteres der Fall, so heissen die Nudeln Tofu Shirataki.

Darüber hinaus steht die Konjak Nudel auch in Bio-Qualität zur Verfügung, was Pestizid-Rückstände ausschliesst und für eine umwelt- und sozialverträgliche Produktion steht.

Wir wünschen Ihnen nun beste Gesundheit und guten Appetit mit der Konjak Nudel!

Lesen Sie auch: Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater?

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Dann empfehlen wir Ihnen die Akademie der Naturheilkunde.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie auf der Webseite der Akademie alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Nutritionist Training

Quellen:


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion nur an 2 Tagen der Woche zu öffnen, nämlich jeweils am Freitag von 18:00 bis Samstags um 24:00 Uhr. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(2)

Lucie
geschrieben am: freitag, 18. mã¤rz, 19:08
eMail-Adresse hinterlegt

Ich habe mir nun schon 2 Mal am Abend diese Konjac Nudeln zubereitet. Kurz kalt durchgespült, dann 1 Minute in Wasser gekocht und mit einer traditionellen Pastasauce gemischt. Ich ass jeweils 200g pro Mahlzeit. Beide Male wachte ich jedoch mitten in der Nacht auf mit starker Übelkeit, die bis in die Morgenstunden andauerten. Ich führte dieses Unwohlsein auf diese Nudeln zurück.

Was war Grund? Trank ich zu wenig dazu, ass ich vielleicht zu viel davon oder zu schnell oder kaute zu wenig? Ich habe sonst nie Probleme mit der Verdauung. Ich weiss nicht ob ich diese Shirataki nochmal testen soll. Das genau gleiche erlebte eine andere Person und beschrieb dasselbe in einem anderen Forum, aber das war nicht ich. Es lag auch bei mir eindeutig an diesen Nudeln. LG




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Lucie
Individuelle Unverträglichkeiten kann es immer geben. Wenn man bedenkt, wie viele Menschen mittlerweile auf Gluten, also auf herkömmliche Nudeln mit Unverträglichkeiten reagieren, sind die wenigen entsprechenden Berichte zu den Konjaknudeln eher vernachlässigbar. Auch sind 200 g sehr viel.

Normalerweise wird eine Portion von 125 g pro Person empfohlen. Langsames Essen ist in jedem Falle angesagt. Ob Sie noch einen Versuch mit einer kleineren Portion wagen möchten - vielleicht auch besser am Mittag? - müssten Sie natürlich selbst entscheiden.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

elja
geschrieben am: samstag, 06. juni 2015, 16:51
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo, mich interessieren die Nudeln aus Konjak, da die Konjakwurzel laut Angabe eines der basischsten Lebensmittel überhaupt ist. Mich irritiert allerdings, dass den Nudeln Calciumhydroxid zugesetzt ist, als Säureregulator. Calciumhydroxid ist basisch. Wie erklärt sich da der Zusammenhang, bzw, welche Aufgabe erfüllt das Calciumhydroxid? Ich wäre für eine Erklärung sehr dankbar. Gruß




Zentrum der Gesundheit:

Hallo elja
Am besten wenden Sie sich mit Fragen dieser Art direkt an den Hersteller/Händler, der Sie dazu ausführlich und detailliert informieren kann.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Weitere themenrelevante Artikel:

Ihre Entschlackungskur - Abnehmen und wohlfühlen

(Anzeige) - Entschlacken ist der direkte Weg zur Gesundheit. Überflüssige Kilos purzeln, Schlacken werden entfernt, Organe entlastet und Gifte ausgeleitet. Gleichzeitig wird der Körper mit Vitalstoffen und Antioxidantien versorgt, und die Mineralstoffvorräte werden wieder aufgefüllt. Die 4-wöchige-Entschlackungskur ist sehr leicht durchzuführen. Sie eignet sich wunderbar als Einstieg in eine gesunde basenüberschüssige Ernährung und wird mit ihren köstlich-gesunden Rezepten nicht nur Ihren Partner, sondern Ihre ganze Familie begeistern. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Entschlacken!

weiterlesen

 

Der Low Carb Schwindel

(Zentrum der Gesundheit) – Kann es sein, dass hinter Low Carb ein riesengrosser Schwindel steckt? Low Carb Diäten werden besonders zum Abnehmen praktiziert. Und tatsächlich: Man nimmt ab. Doch sind Low Carb Diäten auch wirklich so gesund? Die Gegenseite spricht bereits vom Low Carb Schwindel. Denn die Argumente der Low Carb Fraktion sind nicht immer nachvollziehbar. Ihr Mantra lautet: "Iss Proteine und noch mehr Fett, aber meide Kohlenhydrate wie die Pest, denn sie sind der einzige Grund, warum du kein Gewicht verlieren kannst." Ist das richtig? Oder ist alles nur ein Schwindel?

weiterlesen

 

Gesättigte Fettsäuren sind gesund!

(Zentrum der Gesundheit) – Gesättigte Fette gelten noch immer als die Bösen, während die ungesättigten Fettsäuren als die Guten betrachtet werden. Wer daher sein Herz-Kreislauf-Risiko reduzieren will, solle auf gesättigte Fettsäuren verzichten – so die weit verbreitete Meinung. Immer wieder aber zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass gesättigte Fette harmlos sind, den Cholesterinspiegel nicht beeinflussen und Bluttfettwerte sogar senken. Wer aber ist dann der Böse? Wer hebt den Cholesterinspiegel, wer die Blutfette und wer sorgt für Schlaganfall und Herzinfarkt?

weiterlesen

 

Die Zitronensaft-Kur: Entschlackt, entgiftet und heilt

(Zentrum der Gesundheit) – Entgiftungsdiäten wie die Zitronensaft-Kur, auch Master Cleanse Diät genannt, sind in Mode. Die Zutatenliste ist überschaubar: Zitronensaft, Ahornsirup, Cayennepfeffer und Wasser. Innerhalb von 10 Tagen kann der Körper damit angeblich entgiftet werden, und ganz nebenbei purzeln die überschüssigen Kilos. Doch was ist dran an der Zitronensaft-Kur von Stanley Burroughs? Kann sie tatsächlich entgiften und von Schlacken befreien? Eignet sie sich wirklich zum Abnehmen? Kann die Master Cleanse auch zu Komplikationen führen? Worauf Sie bei der Zitronensaft-Kur achten sollten, erfahren Sie bei uns.

weiterlesen

 

Leichter abnehmen mit Probiotika

(Zentrum der Gesundheit) – Frauen, die ihr Körpergewicht dauerhaft reduzieren möchten, sollten eine Nahrungsergänzung mit Probiotika in Erwägung ziehen. Gesunde Darmbakterien vom Typ Lactobacillus rhamnosus können die Gewichtsabnahme nämlich verdoppeln und es zudem leichter machen, das nun erreichte Körpergewicht auch zu halten. Denn die Zusammensetzung der Darmflora übergewichtiger Menschen unterscheidet sich stark von derjenigen bei schlanken Menschen. Und wenn Sie einmal die Darmflora eines Schlanken besitzen, fällt das Zunehmen plötzlich schwer.

weiterlesen

 

Wer wenig isst, bleibt geistig jung

(Zentrum der Gesundheit) – Wer wenig isst, kann dadurch den Alterungsprozess verlangsamen. Insbesondere das Gehirn profitiert offenbar von einer niederkalorischen Ernährung. Ganze 900 Gene, die an Alterungsprozessen im Gehirn und der Entstehung von Gedächtnisproblemen beteiligt sind, werden durch eine kalorienarme Ernährung ausgebremst. Allerdings muss es schon eine ordentliche Kalorienreduktion sein, nämlich eine um dreissig Prozent. Alles andere ist wenig effektiv.

weiterlesen

 

Rezepte für Konjac - Shirataki - Nudeln

(Low Carb Rezept) - Hier finden Sie lecker-leichte Rezepte mit der basischen Konjac Nudel, mit basischem Konjac Reis oder auch mit den basischen Konjac Lasagneblättern...und alles in BIO-Qualität.

weiterlesen

 

Low Carb – aber vegan!

(Zentrum der Gesundheit) - Low Carb steht für eine Ernährung mit nur wenigen Kohlenhydraten. Die Low Carb Ernährung hat viele gesundheitliche Vorzüge. Meist wird sie praktiziert, um Gewicht zu verlieren. Doch wer sich Low Carb ernährt, isst normalerweise automatisch viel Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte. Das jedoch ist nicht in jedem Fall gesund und überdies für viele Menschen ethisch nicht vertretbar. Wie also lässt sich eine Low Carb Ernährung gestalten, die gleichzeitig gesund und vegan ist? Finden Sie bei uns alles Wissenswerte zur veganen Low Carb Ernährung!

weiterlesen

 

Neun Lebensmittel zum Abnehmen

(Zentrum der Gesundheit) – Lebensmittel zum Abnehmen müssen ganz besondere Kriterien erfüllen. Nein, sie müssen nicht unbedingt fettarm sein. Auch auf die Kalorien kommt es nicht immer an. Und spezielle Fertig-Shakes müssen es genauso wenig sein. Lebensmittel zum Abnehmen sollten nämlich nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern gleichzeitig auch gesund sein. Wir stellen Ihnen daher neun Lebensmittel vor, die alle Voraussetzungen erfüllen, die ein Lebensmittel zum Abnehmen braucht: Sie sättigen, sie sind zeitgleich gesund, sie schmecken wunderbar und sie machen schlank.

weiterlesen

 

Schokolade hilft beim Abnehmen

(Zentrum der Gesundheit) – Schokolade kann Ihnen beim Abnehmen helfen und dafür sorgen, dass Ihnen Diabetes vom Leib bleibt. In der Schokolade finden sich spezielle Antioxidantien. Diese Antioxidantien sind es dann auch, die einer wissenschaftlichen Studie aus den USA zufolge dabei helfen können, Übergewicht und Diabetes Typ 2 zu bekämpfen und beiden Problemen vorzubeugen. Schokolade liefert jedoch noch zahlreiche andere wertvolle Stoffe mit hervorragender Wirkung auf die Gesundheit.

weiterlesen

 

Für 1 Softdrink 50 Minuten joggen

(Zentrum der Gesundheit) – Würden Sie auch dann einen Softdrink kaufen, wenn Sie wüssten, dass Sie 50 Minuten lang joggen oder mehr als 8 Kilometer gehen müssen, um die Kalorien des süssen Drinks wieder loszuwerden? Softdrinks sind einer der Hauptgründe für die steigenden Zahlen von Übergewicht und Fettleibigkeit – insbesondere bei Kindern und Jugendlichen – und können somit dramatische Konsequenzen für die Gesundheit haben. Softdrinks haben aber noch ganz andere Folgen…

weiterlesen

 

Sind Ballaststoffe gesund oder ungesund?

(Zentrum der Gesundheit) – Ballaststoffe sind gesund. Schon das Wort klingt gesund, nicht wahr? Immer wieder aber werden Ballaststoffe von einzelnen Kritikern der Vollwerternährung oder auch von manchen Wissenschaftlern als schädlich bezeichnet. Was stimmt denn nun wirklich? Sind Ballaststoffe gesund oder sind sie schädlich? Oder anders gefragt: Welche Ballaststoffe sind gut und welche Ballaststoffe sind schlecht?

weiterlesen

 

Ernährungspaln zum Abnehmen - 15 gesunde Tipps

(Zentrum der Gesundheit) - Abnehmen ist oft eine Herausforderung. Noch schwieriger scheint es, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Mit dem nötigen Wissen wird aber sowohl das Abnehmen als auch das Halten des Gewichts zum Kinderspiel. Setzen Sie die folgenden 15 Schlankheitstipps in Ihrem persönlichen Ernährungsplan um. Innerhalb von vier Wochen werden Sie nicht nur abnehmen, sondern sich ausserdem schöner, jünger und leistungsfähiger fühlen.

weiterlesen

 

8 Faktoren, die das Abnehmen behindern

(Zentrum der Gesundheit) - Die Zahl der übergewichtigen Menschen wächst weltweit stetig an. Viele Betroffene sind verzweifelt, da sie es trotz guten Willens, Motivation und Ausdauer einfach nicht schaffen, ihr Gewicht zu reduzieren. Mit unzähligen Diäten haben sie bereits erfolglos experimentiert und diese nicht selten mit ein paar Pfündchen mehr auf den Rippen und völlig entmutigt abgebrochen. All jenen Betroffenen können wir mit diesem Artikel vielleicht eine Antwort auf die Frage nach dem "Warum" geben, denn es gibt einige Faktoren, die den Stoffwechsel sehr negativ beeinflussen. Werden diese nicht berücksichtigt, kann das Abnehmen zur Tortur werden.

weiterlesen

 

Basisches Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen

(Zentrum der Gesundheit) - Konjakpulver wird aus der Konjakwurzel hergestellt. Die Konjakwurzel liefert weniger Kalorien als Salatgurken. Pastaliebhaber können daher in Konjaknudeln schlemmen und gleichzeitig abnehmen. Konjak hilft jedoch nicht nur aufgrund seiner Kalorienarmut beim Abnehmen. Gleich drei Eigenschaften sind es, die aus Konjak eine Sensation zum Abnehmen machen. Vom Konjakpulver genügen – laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) – bereits 3 Gramm täglich, um zielsicher abzunehmen und der Traumfigur näher zu kommen.

weiterlesen

 

Kokos-Weisskohl mit kalorienfreien Konjac Nudeln

(Zentrum der Gesundheit) - Ayurvedische Gewürze und Kokosmilch können die einfachsten Gerichte in einen unvergleichlichen Genuss verwandeln – so wie hier den Weisskohl. Ayurvedische Gewürze verleihen nicht nur köstliche Aromen, sondern wirken sich auch sehr heilend auf die Verdauung aus. Sie sorgen beispielsweise dafür, dass Blähungen unterbleiben und die Speisen leichter verdaulich werden. Wunderbar passt das Rezept zu Reis, Quinoa oder natürlich zu den kalorienfreien Konjac Nudeln. Das Rezept ist vegan, glutenfrei und stark basenüberschüssig.

weiterlesen

 

Abnehmen ist Kopfsache

(Zentrum der Gesundheit) – Abnehmen beginnt im Kopf. Das Gehirn kann nämlich so trainiert werden, dass die Lust auf ungesundes Essen verfliegt und stattdessen der Appetit auf gesunde Kost wächst. Gerade für Menschen, die dringend abnehmen möchten, stellt dieses Wissen eine enorme Erleichterung dar, da es ja meist die ungesunden Dinge sind, die sich auf der Waage bemerkbar machen. Einer amerikanischen Studie zufolge kann das Gehirn durch ein gezieltes Training auf gesunde Ernährung und Spass am Abnehmen umprogrammiert werden.

weiterlesen

 

Ohne Frühstück gesund & schlank

(Zentrum der Gesundheit) – Frühstücken wie ein Kaiser soll man, so heisst es. Andernfalls habe man nicht ausreichend Kraft für den Tag und könne sich nicht bei der Arbeit oder in der Schule konzentrieren. Das Frühstücken soll überdies den Stoffwechsel anregen und beim Abnehmen helfen. Müssen sich Morgenmuffel also tatsächlich zum Frühstücken zwingen? Nein! Denn aktuelle Studien zeigen: Ohne Frühstück lebt man gesünder und schlanker!

weiterlesen

 

Konjac-Nudeln mit Kräuterpesto und Shiitakepilzen

(Zentrum der Gesundheit) – Nudeln können beim Abnehmen helfen, nämlich dann, wenn es Konjac-Nudeln sind. Konjac-Nudeln enthalten null Kohlenhydrate, sättigen aber nachhaltig und sind in unterschiedlichen Variationen erhältlich: Spaghetti, Lasagne, Glasnudeln und die für dieses Rezept verwendeten Fettuccine. Das würzige Pesto aus verschiedenen Kräutern sorgt gemeinsam mit den herzhaften Shiitake-Pilzen für einen leckeren und gleichzeitig gesunden Low-Carb-Genuss. Guten Appetit!

weiterlesen

 

Rezepte für Konjac - Shirataki - Nudeln

(Low Carb Rezept) - Hier finden Sie lecker-leichte Rezepte mit der basischen Konjac Nudel, mit basischem Konjac Reis oder auch mit den basischen Konjac Lasagneblättern...und alles in BIO-Qualität.

weiterlesen

 

Shirataki Fettucini mit Frühlingsgemüse und Feta-Käse

(Low Carb Rezept) - Konjac Nudeln haben keinen Nährwert. Konjac Nudeln werden daher nicht gegessen, um Energie zu tanken, auch nicht, um sich mit Proteinen zu versorgen.

weiterlesen

 

Reispudding mit Mango

(Low Carb Rezept) - Bei dem Konjac-Reis handelt es sich natürlich nicht um Reis, sondern um die in Reisform gebrachte Konjacmasse.

weiterlesen

 

Minestrone mit Konjak-Spaghetti

(Low Carb Rezept) - Stolze 40 Prozent Ballaststoffe sind in der Konjacwurzel enthalten. In einem Vollkornbrot – das ja für seinen besonders hohen Ballaststoffgehalt bekannt ist – sind dagegen nur etwa 12 Prozent Ballaststoffe enthalten, die dazu noch hauptsächlich zur Sorte der unlöslichen Ballaststoffe gehören.

weiterlesen

 

Konjac-Reiswaffeln mit Zucchini und Karotten

(Low Carb Rezept) - Konjac hilft aufgrund seiner Kalorienarmut beim Abnehmen. Die Konjacwurzel liefert weniger Kalorien als Salatgurken.

weiterlesen

 

Konjac-Lasagne mit Gemüse

(Low Carb Rezept) - Konjac Glucomannane dehnen sich im Verdauungssystem aufgrund ihrer starken Wasserbindefähigkeit aus und sorgen auf diese Weise für eine nachhaltige Sättigung, was bei Übergewicht gemeinsam mit einer entsprechenden Ernährungsumstellung zu einem Abbau der überflüssigen Kilos führt – wobei die Einnahme von Konjac Glucomannanen zu einem höheren Gewichtsverlust führt als eine entsprechende Ernährung bzw. Diät allein.

weiterlesen

 

Glutenfreie Pilz-Bolognese mit Konjac-Spaghetti

(Low Carb Rezept) - Die Konjac-Nudeln sind reich an löslichen Ballaststoffen, sättigen schon nach einer kleinen Portion und helfen wunderbar beim Abnehmen.

weiterlesen

 

Gebackene Aubergine an Tomaten-Oliven-Spaghetti

(Low Carb Rezept) - Gerade aufgrund ihres Ballaststoffreichtums sättigen Konjac-Nudeln nachhaltig, ohne gleichzeitig Kalorien zu liefern.

weiterlesen

 

Ernährungspaln zum Abnehmen - 15 gesunde Tipps

(Zentrum der Gesundheit) - Abnehmen ist oft eine Herausforderung. Noch schwieriger scheint es, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Mit dem nötigen Wissen wird aber sowohl das Abnehmen als auch das Halten des Gewichts zum Kinderspiel. Setzen Sie die folgenden 15 Schlankheitstipps in Ihrem persönlichen Ernährungsplan um. Innerhalb von vier Wochen werden Sie nicht nur abnehmen, sondern sich ausserdem schöner, jünger und leistungsfähiger fühlen.

weiterlesen

 

Ballaststoffe schützen vor Lungenkrankheiten

(Zentrum der Gesundheit) – Eine ballaststoffreiche Ernährung schützt nicht nur vor Diabetes und Herzkrankheiten, sondern ausserdem vor Lungenkrankheiten – so eine Studie, die im Januar 2016 in den Annals of the American Thoracic Society veröffentlicht wurde. Menschen, die sich ballaststoffreich ernähren, zeigten in dieser Untersuchung sehr viel bessere Lungenfunktionen – und das bei nur knapp 20 Gramm Ballaststoffen pro Tag. Welche Lebensmittel müsste man essen, um diese Ballaststoffmenge aufzunehmen?

weiterlesen

 

























































Chia Samen Bio - 400g
Chia Samen Bio - 400g
statt EUR 14,90
EUR 9,95 Chia Samen Bio - 400g


































Basische Konjak-Nudeln Probierpaket
Basische Konjak-Nudeln Probierpaket
statt EUR 17,94
EUR 14,90 Basische Konjak-Nudeln Probierpaket
















Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln
Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln
statt EUR 32,90
EUR 22,90 Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln