Konzentration und Leistungsfähigkeit


Um effektiv die Konzentration und Leistungsfähigkeit zu erhöhen, benötigt das Gehirn eine ausreichende Menge an Glukose.



Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 28.09.2015  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Suchen Sie nach effektiven Wegen, Ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern? Dann sollten Sie für eine ausreichende Menge an Glukose sorgen, denn unser Gehirn ist auf eine regelmässige Zufuhr von Glukose angewiesen. Aber Vorsicht!

Konzentration © Production Perig - Fotolia.com

Konzentration und Leistungsfähigkeit mit Glucose steigern

Mit Glukose ist nicht der Einfachzucker in Form von Süssigkeiten gemeint. Diese Zuckerform bewirkt sogar das Gegenteil dessen, was man eigentlich erreichen möchte: Schokolade und Co machen müde und unkonzentriert - ganz abgesehen von den anderen negativen Eigenschaften, die der Zucker bekanntermassen aufweist.

Zucker wird zu schnell verwertet

Der Zucker gelangt in konzentrierter Form in den Körper, was die Bauchspeicheldrüse veranlasst, eine entsprechend hohe Menge an Insulin bereitzustellen. So schnell, wie der Blutzuckerspiegel ansteigt, fällt er auch wieder ab, da das Insulin den Zucker in gleicher Geschwindigkeit abräumt. Das Ergebnis ist ein schneller Rückgang der kurzfristig erreichten Energie und endet in Müdigkeit und fehlender Konzentration.

Jetzt suggeriert das Gehirn dem Menschen erneut: Ich brauche Nahrung! Der Betroffene greift automatisch zu einem weiteren Schokoriegel und der Teufelskreis beginnt von vorne.

Damit der Blutzuckerspiegel stabil und somit auch die Konzentration und Leistungsfähigkeit erhalten bleibt ist es wichtig, reinen Zucker in jeder Form zu meiden. Greifen Sie stattdessen zu Obst oder anderen natürlichen Snacks. Der darin enthaltene Fruchtzucker wird nur langsam an den Blutkreislauf abgegeben und vermeidet auf diese Wiese derartige Blutzuckerspitzen

Zusätzliche Tipps:

  • Nehmen Sie ein ballaststoffreiches Frühstück zu sich, z.B. Reis, Hirse, Dinkel- oder Haferflocken mit pflanzlicher Milch (Reis-, Hafer-, Mandel- oder Sojamilch) Haferflocken. Das sorgt für eine langsame Abgabe der Glukose ans Blut.
  • Bananen enthalten viel Kalium. Kalium wird vom Körper benötigt, um den Zucker im Blut in Energie umzuwandeln
  • Pfefferminze verbessert nicht nur den Atem, sondern erfrischt auch das Gehirn. Der Geruch von Pfefferminze reduziert die Müdigkeit. Pfefferminzöl verbessert die Aufmerksamkeit, indem es den Trigeminusnerv stimuliert. (Dieser wird auch durch Riechsalz aktiviert). Pfefferminztee ist ebenfalls wirksam.
  • Cholesterin ist für eine optimale Gehirnfunktion unerlässlich. Es verbessert die Gehirnfunktion in Bereichen der visuellen Koordinierung, Erinnerungsvermögen, Aufmerksamkeit und Konzentration.
  • Ergänzen Sie Ihre tägliche Nahrung durch hochwertige Fette und Öle. Sie helfen ebenfalls, die Konzentration und Aufmerksamkeit zu verbessern. Vorsicht ist jedoch bei Fischölen gegeben: Sie sind häufig stark Schwermetall belastet. Die fürs Gehirn so wichtigen Omega-3-Fette können Sie über entsprechend hochwertige Bio-Öle in reinster Form zuführen.
  • Auch die Fettsäuren aus Nüssen und Avocados sind hochwertig und unterstützen das Gehirn bei seinen vielfältigen Aufgaben
  • Auch gutes Trinkwasser kann zu einem Energieschub führen. Eine Studie hat gezeigt, dass bereits ein 2%iger Abfall des Flüssigkeitsspiegels im Körper (das ist der Punkt, an dem man anfängt, Durst zu verspüren) zu einem Abfall des Kurzzeitgedächtnisses sowie der Konzentration beiträgt.
  • Helles Morgenlicht kann ebenfalls dazu führen, das der Energiepegel den ganzen Tag über auf einem guten Niveau bleibt. Licht stimuliert die Neurotransmitter im Gehirn und das führt zu verbesserter Stimmung und erhöhtem Leistungsvermögen.
  • Auch Sport erhöht die Leistungsfähigkeit - vorausgesetzt er wird nicht übertrieben. Ein kurzes, aber regelmässiges, leichtes Training führt nachweislich zur Verbesserung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit.
Anzeige:

Ihre Fern-Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie lieben gesunde Rezepte? Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft?  Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

 


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden



Abgelegt unter: Zucker |


© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion nur an 2 Tagen der Woche zu öffnen, nämlich jeweils am Freitag von 18:00 bis Samstags um 24:00 Uhr. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(0)

Weitere themenrelevante Artikel:

Übersäuert? Messen Sie Ihren pH-Wert

(Zentrum der Gesundheit) - Der richtige pH-Wert ist für die Gesundheit äusserst wichtig. Die pH-Skala reicht von 1 bis 14, wobei ein pH-Wert von 7 neutral ist. Alle Werte unter 7 sind sauer und alle Werte über 7 sind basisch. Im Körper nun kommt es darauf an, dass in jedem Bereich der passende pH-Wert herrscht. So sollte beispielsweise das Blut einen anderen pH-Wert aufweisen als der Dickdarm und dieser wiederum einen anderen als der Dünndarm. Zum Gesundsein oder Gesundwerden gehört folglich in jedem Fall auch die Regulierung der pH-Werte. Messen Sie daher zunächst Ihren pH-Wert! Ganz einfach und bei sich zu Hause!

weiterlesen

 

Wie sauber ist Leitungswasser tatsächlich?

(Zentrum der Gesundheit) - Täglich benutzen Millionen Menschen das Wasser aus dem öffentlichen Versorgungssystem zum Trinken, Kochen oder Baden. Es gibt jedoch mittlerweile immer mehr Menschen, die das Wasser nicht mehr trinken, sondern zu diesem Zweck ausschließlich Quellwasser aus Glasflaschen verwenden. Hier stellt sich jedoch die Frage, ob diese Maßnahme ausreicht, um sich vor den vielen Schadstoffen, die sich in unserem Leitungswasser befinden, zu schützen?

weiterlesen

 

Wasser - mehr als eine chemische Formel

(Von Barbara Hendel) - Ohne Wasser kann nichts entstehen, nichts wachsen, nichts gedeihen. Ohne Wasser wäre die Erde eine trockene Wüste, ohne Pflanzen, ohne Tiere, ohne Menschen. Ohne Wasser gäbe es keine Städte, keine Flugzeuge, keine Computer. Und vor allem keine Gesundheit.

weiterlesen

 

Trinkwasser

(Zentrum der Gesundheit) - Trinkwasser ist unser bedeutungsvollstes Lebensmittel - vorausgesetzt, die Qualität stimmt. Bei Leitungswasser oder Mineralwasser ist die Reinheit nicht gegeben; denn die Grenzen für Schadstoffe sind sehr hoch angesetzt.

weiterlesen

 

Wasser – Sinnbild für Lebendigkeit und Wandel

(Dr. Phil. Sirinya Pakditawan) - Wasser – Sinnbild für Lebendigkeit und Wandel. Diese Metapher erkannten Weise schon vor Tausenden von Jahren. Insbesondere im Taoismus trägt das Element Wasser eine zentrale, archetypische Bedeutung, welche bis heute nicht an Aktualität eingebüsst hat und im wissenschaftlichen Kontext in Begriffen wie fluide Strukturen, Selbstorganisation oder anarchische Ordnung eine Entsprechung findet. Die Autorin führt in diesen wichtigen Aspekt der fernöstlichen Denkweise ein.

weiterlesen

 

Krebs liebt Zucker (Fructose)

(Zentrum der Gesundheit) - Krebszellen ernähren sich bekanntlich gerne von Zucker. Forscher fanden heraus, dass sie sich mit raffiniertem, also industriell hergestelltem Fruchtzucker jedoch viel schneller teilen und ausbreiten können als mit gewöhnlichem Haushaltszucker.

weiterlesen

 

Pfefferminze - Erfrischendes Heilmittel

(Zentrum der Gesundheit) - Die Pfefferminze ist ein bewährtes Heilmittel bei Kopfschmerzen, Erkältungen und Magen-Darm-Verstimmungen. Ihre Anwendung ist denkbar einfach: Pfefferminz-Kapseln helfen gegen das Reizdarm-Syndrom, das ätherische Pfefferminzöl gegen Kopfschmerz und eine Pfefferminz-Inhalation bei verstopften Atemwegen. Ein Pfefferminztee wärmt im Winter und im Sommer erfrischt die aromatische Pflanze mit einem köstlichen Pfefferminz-Smoothie. Das passende Smoothie-Rezept folgt umgehend – genau wie zahlreiche weitere Tipps zum Einsatz der Pfefferminze.

weiterlesen

 

Zuckerersatz: Die neun gesündesten Süssungsmittel

(Zentrum der Gesundheit) – (Zentrum der Gesundheit) – Ein gesunder Zuckersatz ist der Traum vieler Menschen. Es sollte ein pflanzlicher Zuckerersatz sein, also kein synthetischer Süssstoff aus dem Chemielabor. Die Auswahl an gesundem Zuckerersatz ist gar nicht so klein, wie man glauben könnte. Gesund bedeutet hier, dass die vorgestellten Süssungsmittel in gemässigten Mengen keine gesundheitlichen Nachteile mit sich bringen. Im Gegenteil: Viele unserer neun gesündesten Süssungsmittel sind ein echter gesunder Zuckerersatz pflanzlichen Ursprungs. Sie süssen nicht nur, sondern schenken Ihnen zusätzlich noch den einen oder anderen Gesundheitsvorteil.

weiterlesen