Bentonit Masken


Vielleicht kennen Sie die heilenden Eigenschaften von Bentonit in Bezug auf die innerliche Anwendung während einer Darmreinigung. Hier erfahren Sie, wie man Bentonit äusserlich anwenden kann, um die Entgiftung über die Haut anzuregen.

x

letzte Aktualisierung am 29.08.2014  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Bentonit für die Haut

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Schönheit

(Zentrum der Gesundheit) - Bentonit ist eine Heilerde mit ausserordentlicher Kraft. Bentonit kann Gifte aus dem Körper ausleiten und dabei helfen, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren. Daher ist Bentonit meist ein wichtiger Bestandteil von Darmreinigungsprogrammen. Bentonit kann allerdings auch als Gesichtsmaske oder Pflegepackung verwendet werden und so die Entgiftung über die Haut anregen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die heilenden Eigenschaften von Bentonit am besten nutzen können.

Bentonit für die Haut Gesichtsmasken auf Mineralerd-Basis lassen sich ganz einfach selbst herstellen

Entgiftung über die Haut

Die Haut ist das grösste Organ des menschlichen Körpers und einer der wichtigsten Transportwege für Gifte. Ein Grossteil der angesammelten Schadstoffe im Körper wird normalerweise über die Haut ausgeschieden. Deshalb ist es enorm wichtig, diesen Entgiftungsweg frei zu halten und nicht durch schädliche Kosmetikprodukte zu verstopfen.

Herkömmliche Kosmetika

Herkömmliche Pflegeprodukte enthalten oftmals schädliche Inhaltsstoffe, die die Funktionsfähigkeit der Haut eher belasten, anstatt sie zu unterstützen. Häufig ist die Liste der Inhaltsstoffe in Kosmetika extrem lang und Menschen, die nicht gerade Chemie studiert haben, verstehen bei den meisten Substanzen nur Bahnhof.

Als Anhaltspunkt kann die folgende Liste sehr hilfreich sein: In einem natürlichen und unschädlichen Produkt sollten diese Inhaltsstoffe auf jeden Fall nicht enthalten sein: Sulfate wie Natriumlaurylsulfat oder Natriumlaurethsulfat, Parabene wie Methyl-, Propyl-, Ethyl- oder Butylparaben, Petrochemikalien wie Vaseline, Mineralöl (Castor Oil) oder Paraffin, chemische Sonnenschutzmittel wie Oxybenzon oder Avobenzon, jegliche Phthalate, Kalium Hydroxid (Potassium Hydroxid) und DMDM Hydrantoin. Unter dem folgenden Link sind einige schädliche Wirkungen dieser Inhaltsstoffe beschrieben: Gift in Kosmetika

Natürliche Gesichtsmasken

Auf dem Markt gibt es ein reichhaltiges Angebot an „natürlichen“ Gesichtsmasken aus Lehm oder Erde, doch selbst hier sollte man vorsichtig sein. Am besten wirft man immer einen Blick auf die Inhaltstoffe bevor man eine Maske kauft und sich schädlichen Chemikalien aussetzt.

Bentonit für die Haut

Es gibt allerdings auch gesunde Alternativen, mit denen man die Haut einerseits pflegen und andererseits in ihrer Funktion als Ausleitungsorgan unterstützen kann. Ein tolles Beispiel hierfür ist die Mineralerde Bentonit.

Bentonit ist eine Tonmineralerde, die durch die Verwitterung vulkanischer Asche entsteht. Bentonit ist eine poröse, körnige Substanz mit einer enorm grossen inneren Oberfläche. Diese grosse Oberfläche verleiht Bentonit seine ausserordnetliche Quellfähigkeit. Da die Oberfläche von Bentonit negativ geladen ist, hat Bentonit eine ungewöhnlich hohe Adsorptionsfähigkeit für Schadstoffe. Bentonit kann Schwermetalle und andere Gifte an sich binden und dem Körper dabei helfen, sie auszuscheiden.

Diese Eigenschaft kann sowohl im Darm als auch auf der Haut die Entgiftung des Körpers unterstützen. Gesichtsmasken auf Mineralerd-Basis lassen sich ganz einfach selbst herstellen. Der Vorteil dabei ist, dass selbst hergestellte Bentonit Masken mit Sicherheit keine chemischen Schadstoffe enthalten.

Gesichtsmaske mit Bentonit

Bentonit eignet sich sehr gut als Basis für die Herstellung eigener Gesichtsmasken. Dazu mischt man etwa einen Löffel Bentonit Pulver mit drei Löffeln gefiltertem Wasser oder Rosenwasser - nach Belieben kann man zusätzlich etwas Kolloidales Silber beimischen - und vermengt alles gut mit einem Holzlöffel bis eine schlammige Masse entstanden ist. Diese Masse lässt man einige Minuten abgedeckt ruhen, damit das Bentonit richtig aufquellen kann, bevor es auf die Haut aufgetragen wird.

Man kann das Gemisch auch etwas erwärmen, wenn sich das Bentonit Pulver nicht gut löst. Alternativ kann man auch bereits vorgequollenes Bentonit in zähflüssiger Form kaufen. Dieses kann man direkt in einer dünnen Schicht als Maske auf die Haut auftragen. Die Maske sollte etwa 15-20 Minuten einwirken und trocknen. Anschliessend wäscht man sie mit warmem Wasser ab.

Am besten kann die Heilerde wirken, wenn die Haut vorher gereinigt wurde und mit einer speziellen Gesichtsmassagebürste gebürstet wurde. Durch das Reinigen und Bürsten entfernt man einerseits groben Schmutz und Hautschuppen und regt andererseits die Durchblutung an.

Da die Mineralerde die Durchblutung und Entgiftung anregt, kann die Haut nach dem Abwaschen der Maske etwas gerötet sein. Eine natürliche, basische Gesichtscreme kann die Haut nach einer entgiftenden Bentonit Maske mit Mineralstoffe versorgen und ihre Geschmeidigkeit verbessern.

Generell wird empfohlen, Gesichtsmasken aus Bentonit einmal in der Woche anzuwenden. Wer möchte, kann die Bentonit Packung nicht nur im Gesicht sondern auch am ganzen Körper anwenden.

Bentonit Haarbodenpackung

Bei Haarausfall können entgiftende und durchblutungsfördernde Massnahmen die Kopfhaut und die Haarfollikel (aus welchen die Haare entspringen) von Schadstoffen befreien und das Haarwachstum wieder anregen. Eine selbst hergestellte Bentonit Haarbodenpackung kann beispielsweise die Entgiftung und Durchblutung der Kopfhaut aktivieren.

Dazu trägt man einfach die oben beschriebene Gesichtsmaske auf die Kopfhaut auf, massiert sie gut ein, lässt sie 15-20 Minuten einwirken und wäscht sie anschliessend mit warmem Wasser wieder aus.

Bei Haarausfall sollten generell nur natürliche, basische Shampoos und Haarpflegeprodukte verwendet werden, da diese einer Übersäuerung des Haarbodens - was oft der Grund für Haarausfall ist - entgegenwirken, indem sie die Kopfhaut mit Mineralstoffen versorgen. Man kann auch bereits in die Bentonit Packung Mineralstoffe beimischen.

Man kann zum Beispiel eine Messerspitze Sango Meereskorallen Pulver mit in die Bentonit Masse mischen, um den Mineralstoffgehalt zu erhöhen. Bentonit ist zwar eine mineralstoffreiche Heilerde, doch Bentonit hat eher eine entgiftende als mineralisierende Wirkung, da der Mineralstoffgehalt nicht so hoch ist wie bei einem reinen Mineralstoffprodukt wie beispielsweise der Sango Koralle.

Bentonit Packung für Problemzonen

Eine Bentonit Maske kann nicht nur im Gesicht oder auf der Kopfhaut die Durchblutung und Entgiftung anregen, auch die Anzeichen von Cellulite können durch eine unterstützende Bentonit Maske gemindert werden. Cellulite entsteht durch eine Übersäuerung und Verschlackung des Bindegewebes. Mehr dazu hier: Was ist Cellulite?

Neben einer basischen Ernährung, einer Entschlackung und Entsäuerung, kann eine Bentonit Packung unterstützend wirken. Dazu trägt man die beschriebene Gesichtsmaske einfach auf die Problemzonen auf, lässt sie wie beschrieben einwirken und wäscht sie ab. Basische Körperöle pflegen die Haut nach einer solchen Bentonit Packung ideal.

Bentonit Bäder zu Entgiftung der Haut

Neben der Verwendung von Bentonit als Gesichtsmaske kann man Bentonit auch mit ins Badewasser geben, um die Entgiftung der Haut anzuregen. Entweder stellt man ein komplettes Schlamm-Vollbad aus Bentonit her, indem man sehr viel Bentonit mit dem Badewasser vermengt (Verhältnis etwa 1:3), bis eine schlammige, flüssige Masse entsteht, oder man gibt einfach ein paar Esslöffel vorgequollenes Bentonit mit ins Badewasser. Bei der Herstellung eines Bentonit Schlammbades sollte man der Heilerde wie oben beschrieben etwas Zeit zum Quellen geben.

Ein Basenbad in Kombination mit vorgequollenem Bentonit ist ebenfalls eine tolle Möglichkeit den Körper bei der Entgiftung und Entschlackung zu unterstützen und ihn gleichzeitig mit Mineralstoffen zu versorgen. Damit diese Bäder jedoch richtig wirken können, sollten sie 20-30 Minuten dauern, da es eine Weile braucht, bis die Entgiftung über die Haut angekurbelt wird. Nach den Bädern kann man Bentonit Reste mit warmem Wasser abwaschen und wie bereits erwähnt ein basisches Pflegeöl auf die Haut auftragen.

Bentonit Fussbad

Wenn man kein Vollbad machen möchte, kann man auch nur ein Bentonit Fussbad machen. Der Körper entgiftet sehr gut über die Füsse, daher kann man die oben beschriebenen Bentonit Bäder auch nur für die Füsse verwenden. Auch hier sollte man die Füsse mindestens 20-30 Minuten baden, um die Entgiftung richtig anzuregen.

Sie sehen, die Anwendungsmöglichkeiten von Bentonit sind sehr breit gefächert. Ob während einer Darmreinigung oder als Gesichtsmaske, Bentonit unterstützt in jedem Fall und auf einfachste Weise die Entgiftung und Funktionsfähigkeit unseres Körpers. Probieren Sie es aus. Sie werden merken, dass sie sich rundum wohler fühlen.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater?

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quelle

  • Williams LB et al., „Bentonite, Bandaids, and Borborygmi.“ Elements (Que). 2009 Apr 1;5(2):99-104.
    (Bentonit, Pflaster und Darmbeschwerden)
    [Quelle als Link]  [Quelle als PDF]

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden



Abgelegt unter: entgiften | Entgiftung | Gesundheit | Hautpflege |


© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Geschlossen...

Liebe LeserInnen,

da unsere Kommentarfunktion in letzter Zeit grösstenteils entweder für Werbezwecke oder sinnentleerte Fragen missbraucht wurde, aber nicht für tatsächlich sinnvolle Ergänzungen, wird unser Frage-Antwort-Service vorerst eingestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

(1)

sivik
geschrieben am: dienstag, 21. mai 2013, 19:01
eMail-Adresse hinterlegt

Wann trägt man die Bentonit-Haarbodenpackung am besten auf, nach einem Basenbad oder am besten davor um z.B. die Ausleting der Schlacken zu fördern? Vielen Dank und weiter so ;)




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Sivik,
vielen Dank für Ihre aufmunternden Worte :-)
Die Anwendung der Bentonit-Haarbodenpackung sollte vor der basischen Haarwäsche angewendet werden. Auf diese Weise wird die Kopfhaut nachhaltig gereinigt, Toxine entfernt und die Haut aufnahmefähig für die anschliessenden Basen. Darüber hinaus benötigt das Haar die Pflege durch ein hochwertiges Shampoo NACH dem Bentonit, da Bentonit andernfalls - je nach Ihrer Haarlänge und Frisur - zu sehr unfrisierbarem Haar führen würde.
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Weitere themenrelevante Artikel:

Die Wahrheit über Bentonit

(Zentrum der Gesundheit) - Bentonit ist eine Heilerde von aussergewöhnlicher Kraft. Ihr grösstes Verdienst ist die Aufnahme von Giften aus dem Verdauungssystem und die Harmonisierung des Darmmilieus. Dies wiederum fördert den Aufbau einer gesunden Darmflora und aktiviert auf diese Weise enorm die Selbstheilungskräfte des Organismus. Immer wieder hört man von bestimmten Vorurteilen gegen Bentonit. Wir klären auf, wie es wirklich ist.

weiterlesen

 

Bentonit absorbiert radioaktive Elemente

(Zentrum der Gesundheit) - Die Mineralerde Bentonit hat eine immense Absorptionskraft. Dies gilt nicht nur für Schwermetalle, Schädlingsbekämpfungsmittel, Medikamentenrückstände etc., sondern auch für radioaktive Elemente. Bentonit zieht Unerwünschtes an sich und sorgt dafür, dass radioaktive Partikel und andere Schadstoffe aus dem Körper ausgeleitet werden können. Gleichzeitig ist die Anwendung von Bentonit kinderleicht und preiswert.

weiterlesen

 

Bentonit entgiftet und hilft bei Durchfall

(Zentrum der Gesundheit) - Die Mineralerde Bentonit ist eine vollkommen natürliche Substanz und hat sehr viele positive Eigenschaften. Zwei davon möchten wir heute besonders hervorheben: Die Wirkung des Bentonits bei Durchfall sowie seine stark entgiftende Kraft, die den gesamten Körper vor Toxinen und Schadstoffen aller Art zu schützen vermag.

weiterlesen

 

Strahlenbelastung weltweit - Bentonit schützt

(Zentrum der Gesundheit) - Die Strahlenbelastung auf unserem Planeten nimmt stetig zu - nicht zuletzt aufgrund der nuklearen Katastrophe im japanischen Fukushima. Es kann lebenswichtig sein, diesem Strahlen-Beschuss entgegen zu wirken, die Strahlenbelastung zu beseitigen und die daraus resultierenden Schäden an unserem Körper so gering wie möglich zu halten. Zu diesem Zweck gibt es nichts Besseres als die regelmäßige - möglichst tägliche - Anwendung einer qualitativ hochwertigen Bentonit-Erde.

weiterlesen

 

Radioaktivität erreicht Europa - Warnung vor Milch und Gemüse

(Zentrum der Gesundheit) - Das Risiko radioaktiver Verstrahlung von Lebensmitteln aufgrund des nuklearen Unglücks im japanischen Fukushima sei nicht länger ignorierbar, so die unabhängige französische Kommission für Radioaktivitätsforschung CRIIRAD. Bereits Ende März habe die Kommission im Südosten Frankreichs radioaktives Jod im Regenwasser entdeckt. Gleichzeitig wies das französische Institut für Strahlensicherheit IRSN Jod131 in Milch nach. Normalerweise dürfen nicht einmal Spuren radioaktiven Jods weder in Milch noch in Regenwasser enthalten sein.

weiterlesen

 

Die Wahrheit über den GAU in Fukushima

(Zentrum der Gesundheit) - Die Situation im japanischen Atomkraftwerk Fukushima-Daiichi ist nach dem Erdbeben vom 11. März nach wie vor außer Kontrolle oder sollten wir besser sagen, endgültig außer Kontrolle? Nachdem wir  glaubten, Japan kämpfe mit allen Mitteln gegen eine Kernschmelze, erfahren wir nun ganz nebenbei, dass es längst eine (partielle) gegeben habe. Die Hoffnung auf das nahende Ende der atomaren Krise in Japan bleibt also vorerst unerfüllt. Das Risiko einer unkontrollierten radioaktiven Strahlung wird täglich größer.

weiterlesen

 

Durchfall - Was wirklich hilft

Durchfall kann viele Ursachen haben. Erfahren Sie jetzt, wie Sie Durchfall auf natürliche und ganzheitliche Weise begegnen können. Durchfall bedarf kaum einer näheren Erklärung. Jeder kennt die äußerst lästigen Symptome der unangenehmen Darmproblematik. Dennoch sind die Kenntnisse über mögliche Maßnahmen, die bei Durchfall ergriffen werden können, in der Bevölkerung eher beschränkt.

weiterlesen

 

Radioaktive Strahlung einfach abschalten

(Zentrum der Gesundheit) - Das Problem "gefährliche Strahlenbelastung" wird derzeit mit der Vogel-Strauß-Taktik angegangen. Die Behörden erhöhen die Grenzwerte oder noch besser: Sie schalten ihre entsprechenden Messgeräte ab. Und so wird aus der Bedrohung einer ehemals höchst gefährlichen Strahlenbelastung eine vollkommen unbedenkliche Dosis, die keinen Grund zur Beunruhigung bieten soll. Die Frage ist jetzt nur noch: Weiß auch die radioaktive Strahlung davon, dass sie jetzt nicht mehr gefährlich ist?

weiterlesen

 

Darmreinigung - Wie finden Sie Ihre passende Darmkur?

Hier finden Sie alle Informationen über die Programme zur Darmreinigung und Darmsanierung auf einen Blick. Wählen Sie mit unseren nachfolgenden Tipps das für Sie optimale Darmreinigungsprogramm.

weiterlesen

 

Darmreinigung - Die Anleitung

(Zentrum der Gesundheit) - Welche Darmreinigung ist für Sie die richtige? Aus welchen Komponenten besteht eine wirksame Darmreinigung? Wie wird eine Darmreinigung durchgeführt? Wie lange dauert sie? Wie ernährt man sich während einer Darmreinigung und welche begleitenden und unterstützenden Massnahmen kann man während einer Darmreinigung einsetzen, um den Erfolg zu beschleunigen und zu vertiefen? Die Antworten auf alle diese Fragen rund um die Darmreinigung finden Sie in dieser Anleitung.

weiterlesen

 

Schimmelpilz in Lebensmitteln

(Zentrum der Gesundheit) - Manche Schimmelpilzarten produzieren während ihres Wachstums giftige Stoffwechselprodukte, die als Mykotoxine bekannt sind. Vor allem die so genannten Aflatoxine, die von Schimmelpilzen der Gattung Aspergillus gebildet werden, haben sich als ausgesprochen gefährlich für Mensch und Tier erwiesen. Da Aflatoxine nicht nur in den Schimmelpilzen selbst, sondern auch in deren Sporen enthalten sind, können sie unbemerkt, also nicht sichtbar, in die Nahrungskette gelangen und unsere Lebensmittel vergiften. Mittlerweile stellt die Mykotoxin-Kontamination von Lebens- und Futtermitteln ein weltweites Problem dar.

weiterlesen

 

Borreliose heilen - Zecken abwehren

(Zentrum der Gesundheit) - Zecken - und möglicherweise auch Insekten wie Stechmücken - übertragen Borreliose. Leider lässt die Schulmedizin nicht nur eine langfristig hilfreiche Borreliose-Therapie vermissen. Auch scheinen Vorbeugung und wirksame Zecken-Abwehr aus schulmedizinischer Sicht kaum möglich zu sein. Wir erklären, wie Sie sich mit naturbelassenem Bio-Kokosöl die Zecken vom Leibe halten und stellen alternative Therapiemöglichkeiten vor.

weiterlesen

 

Entgiftung gegen Trägheit

(Zentrum der Gesundheit) – Im Winter und oft bis weit ins Frühjahr hinein fühlen sich viele Menschen träge und lustlos. Schweres Essen und ein bewegungsarmer Lebenswandel während der kälteren Tage machen jedoch oft nicht nur körperlich träge und schwer. Auch eine psychische Unausgeglichenheit kann in Form von Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen die unerwünschte Folge des Winters sein. Ändern Sie etwas daran und befreien Sie Ihren Körper von dieser Last! Das Frühjahr ist der beste Zeitpunkt, um die Trägheit abzuschütteln indem Sie Ihren Körper reinigen und entgiften. Lesen Sie hier, wie das funktioniert.

weiterlesen

 

Ständige Blähungen

(Zentrum der Gesundheit) - Ständige Blähungen sind ein Signal des Körpers, das ernst genommen werden sollte. Blähungen weisen auf ein Ungleichgewicht im Verdauungssystem hin. Und genau dieses Ungleichgewicht ist es, das sich ganz extrem auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirken kann und – wenn es dauerhaft bestehen bleibt – auch Auslöser ernsthafter Erkrankungen sein kann. Blähungen sind also nur ein Symptom dafür, dass etwas im Argen liegt. Daher sollten Blähungen mit der nötigen Aufmerksamkeit behandelt werden.

weiterlesen

 

Tipps zur Darmsanierung

(Zentrum der Gesundheit) Mit den folgenden Tipps können Sie sich und Ihren Organismus auf eine natürliche Darmsanierung sanft einstimmen. Die Darmsanierung ist der erste wichtige Schritt auf dem Weg zur Gesundheit.

weiterlesen

 

Die natürliche Reiseapotheke

(Zentrum der Gesundheit) - Urlaub ist die wertvollste Zeit des Jahres. Je intensiver Sie sich auf die heiss ersehnten Wochen vorbereiten, umso besser gelingen sie. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Urlaub noch schöner und noch erholsamer werden kann. Mit unseren gesunden Tipps von A wie Abführmittel über D wie Durchfall, M wie Mückenabwehr und S wie Sonnenschutz bis hin zu W wie Wundheilung werden Sie Ihren Urlaub nicht nur gesund geniessen können, sondern auch fit und strahlend wieder nach Hause kommen.

weiterlesen