Vegane Kartoffelgerichte


Die Kartoffel ist für viele seit langem ein Grundnahrungsmittel. In dieser Rubrik finden Sie eine Übersicht über vegane Kartoffelgerichte.



Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 17.03.2011  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Anna-Kartoffeln

Sie befinden sich hier: » vegane Rezepte » Kartoffelgerichte

Zutaten und Zubereitung des Rezepts "Anna-Kartoffeln"
Anna-Kartoffeln

Zutaten für 2 Personen

3 mittelgroße Kartoffeln (ca. 300g)
1 mittelgroße Zwiebel
etwa 4-6 EL Gemüsetee
2 EL kaltgepreßtes Sesamöl (nach belieben Erdnussöl oder Kokosöl)
etwas Kräutersalz
etwas weißer Pfeffer aus der Mühle
etwas zerlassene Öl zum Ausfetten

Zubereitung Anna-Kartoffeln

Backofen auf 180°C vorheizen.

Zwiebeln schälen, feinwürfeln und in heißem Öl darin anschwitzen. Mit Kräutersalz und weißem Pfeffer kräftig abschmecken.

Eine kleine Souffleform und 2 feuerfeste Tassen mit Öl ausfetten.

Kartoffeln waschen, schälen und in hauch dünne Scheiben hobeln. Tassenböden und -wände mit einigen Kartoffelscheiben dicht auslegen.

Mit einem Teelöffel einige Zwiebelwürfel hineingeben. Darauf wieder Kartoffelscheiben legen, dann wieder Zwiebelwürfel und so fortfahren, bis die Tassen bzw. Förmchen gefüllt sind. Die letzte Schicht sollte aus Kartoffeln bestehen.

Den Gemüsetee über die Kartoffeln gießen, die letzte Scheibe sollte dann gerade bedeckt sein.

Die Tassen oder Förmchen in eine mit heißem Wasser gefüllte Form oder Fettpfanne setzen und mit Alufolie gut verschließen.

Kartoffeln im Ofen etwa 30 Minuten garen.

Dann mit einem stumpfen Messer am Rand lösen und auf zwei vorgewärmte Teller stürzen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten

Biologische Zutaten für Ihre Rezepte

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren in unserem Newsletter 1-2 mal monatlich über köstliche Rezepte und neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an -
eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

zum kostenlosen Newsletter anmelden


Abgelegt unter: vegane Rezepte |


© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion bis zum 01. Juli 2016 zu schliessen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(0)

Weitere themenrelevante Artikel:

Basische Kartoffelsuppe mit Gemüse

(Zentrum der Gesundheit) - Die basische Gemüsesuppe versorgt den Organismus mit zahlreichen Nähr- und Vitalstoffen und sie belastet den Körper in keinster Weise, da sie ausgesprochen leicht verdaulich ist. Daher eignet sich diese Suppe ebenso gut als Vorspeise am Mittag wie als Hauptmahlzeit am Abend.

weiterlesen

 

Kleine Rosmarinkartoffeln

(Zentrum der Gesundheit) - Über seine aromatischen Vorzüge hinaus soll sich Rosmarin äusserst positiv auf die Hirnzellen auswirken. Die alten Griechen waren überzeugt, dass Rosmarin die Gedächtnisleistung massgeblich verbessern kann.

weiterlesen