Organisches Silizium gegen Siliziummangel


Silizium ist ein Spurenelement, das sich besonders auf die Gesundheit von Haut, Haar und Nägeln auswirkt. Aber auch die Knochen und Gelenke können ohne Silizium nicht gesund bleiben.


Ihre Suche im Zentrum der Gesundheit

letzte Aktualisierung am 09.02.2016  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

Organisches Silizium - Die effektivste Art, einen Siliziummangel auszugleichen

Sie befinden sich hier: interessante Artikel » Gesundheit

(Zentrum der Gesundheit) - Silizium ist DAS Spurenelement für unsere Haut, unser Haar und unsere Nägel. Doch wussten Sie auch, dass Silizium immer dort zur Stelle ist, wo sich das Knochengewebe gerade regeneriert und Silizium daher für gesunde Knochen und Gelenke unverzichtbar ist? Silizium ist jedoch nur in wenigen Lebensmitteln enthalten. Gleichzeitig hält sich die Bioverfügbarkeit des Siliziums aus diesen Lebensmitteln in engen Grenzen. Siliziummangel ist heutzutage daher an der Tagesordnung. Mit Nahrungsergänzungsmitteln liesse sich der Siliziummangel beheben. Doch welches Präparat wählt man dazu? Soll es in kolloidaler oder organischer Form vorliegen?

Siliziummangel © ficherafoto . Fotolia.com

Silizium ist ein unverzichtbares Spurenelement

Silizium ist eines der vielen Elemente aus denen sich unsere Erde zusammensetzt. Gleich nach dem Sauerstoff kommt es als zweithäufigstes Element in der Erdkruste vor. Dort ist es vorwiegend in verschiedenen Gesteinsarten zu finden, wo es in Verbindung mit Sauerstoff als Siliziumoxid (SiO2) vorliegt. Obwohl Silizium zu den Spurenelementen zählt und somit im menschlichen Organismus nur in geringen Mengen benötigt wird, kann der Körper auf dieses essentielle Element keinesfalls verzichten. Da der Körper Silizium nicht selbst herstellen kann, muss es über die Nahrung zugeführt werden, denn Silizium ist ein bedeutsamer Bestandteil sämtlicher Organe, Organsysteme und Gewebe.

Die Relevanz des Siliziums findet kaum Beachtung

Der Wissenschaftler Hugo Schulz zählte zu den ersten, die zu der Erkenntnis gelangten, dass es kein einziges menschliches Gewebe gibt, in dem Silizium nicht vorhanden ist. Folglich muss Silizium für die Gesunderhaltung des ganzen Körpers eine ganz wesentliche Rolle spielen. Die geniale Entdeckung von Schulz liegt jetzt etwa 40 Jahre zurück und dennoch zählt sie bis heute nicht zur medizinischen Allgemeinbildung.

Das ist seltsam, denn wenn Silizium überall im Körper zu finden ist, kann ein Mangel an diesem Element natürlich auch in allen Bereichen des Körpers gesundheitliche Auswirkungen zeigen. Und wird ein solcher Mangel bei der Diagnostik gar nicht erst in Betracht gezogen, kann auch die nachfolgende Therapie nicht wirklich rundherum erfolgreich sein.

Naturheilkundlich orientierte Ärzte sowie Heilpraktiker und Homöopathen um den Stellenwert des Siliziums für den menschlichen Organismus und somit auch um die therapeutischen Möglichkeiten, die der Einsatz von Silizium bietet.

Doch was genau sind die Eigenschaften von Silizium, die dieses Element für den Körper so unverzichtbar machen?

Anzeige:

Silizium für ein starkes Bindegewebe

Die wohl bekannteste Eigenschaft des Siliziums ist seine Struktur gebende Wirkung, durch die das Bindegewebe - inklusive der Haut, der Knorpel, der Sehnen und Bänder - seine elastische Stabilität erhält.

In dieser Funktion beschleunigt Silizium die Bildung der Bindegewebsfasern Elastin und Kollagen. Elastin hält, wie der Name bereits vermuten lässt, das Bindegewebe elastisch und Kollagen verleiht ihm seine Festigkeit. Fehlt Silizium im Bindegewebe, verliert es sowohl an Stabilität als auch an Elastizität.

Ein schwaches Bindegewebe oder verklebtes Bindegewebe erzeugt nicht nur die überwiegend von Frauen gefürchtete Cellulite, denn es hat neben der Strukturgebung noch weitere bedeutsame Aufgaben zur Erhaltung der Gesundheit. Diese bestehen einerseits darin, die Nährstoffversorgung jeder einzelnen Körperzelle zu gewährleisten und andererseits die Entsorgung der Zellgifte zu sichern.

Ein Siliziummangel im Bereich des Bindegewebes kann folglich sowohl zu Nährstoffdefiziten führen als auch zu einer Giftbelastung des Körpers beitragen. Die Folgeerkrankungen, zu deren Entwicklung ein Siliziummangel beitragen kann, können somit entsprechend vielseitig sein.

Silizium als Wasserspeicher

Eine weitere wichtige Eigenschaft des Siliziums ist seine Fähigkeit, das bis zu 300-fache seines Eigengewichtes an Wasser binden zu können. Dadurch unterstützt es den Körper bei der Aufrechterhaltung seines Wasserhaushaltes, ohne den ein gut funktionierender Stoffwechsel nicht möglich wäre.

Auch für die Elastizität der Haut sowie die der Knorpel, Sehnen und Bänder ist das Wasserbindungsvermögen des Siliziums von grosser Bedeutung. Die Folgen eines Silizummangels können hier- gemeinsam mit einem Mikronährstoff- und Antioxidantienmangel-eine frühzeitige Hautalterung, Bänder- und Sehnenschwäche sowie eine degenerative Veränderung der Gelenke (z.B. Arthrose) hervorrufen.

Starke Knochen dank Silizium

Silizium ist ein Hauptelement der knochenbildenden Zellen. In seiner Funktion als Transportmittel beschleunigt Silizium die Einlagerung von Kalzium in die Knochen. Bei ausreichender Siliziumversorgung kann der Körper zudem die Produktion kollagener Fasern erhöhen. Somit ist Silizium ebenso am Aufbau wie auch an der Stabilität der Knochen massgeblich beteiligt.

Die Knochen sollten allerdings nicht nur stabil sein, sondern gleichzeitig auch eine gewisse Elastizität aufweisen. Andernfalls würden sie ziemlich schnell brechen. Damit das nicht passiert, ist die Anwesenheit von Elastin ebenso erforderlich wie die des Kollagens.

Elastin besteht aus verschiedenen, miteinander vernetzten Proteinen, die ihm seine Biegsamkeit und Spannkraft verleihen. Diese Eigenschaften sind für einen gesunden Knochenbau ebenso unverzichtbar wie die Stabilität. Wie praktisch, dass Silizium auch die Elastin-Produktion erhöht smile.

Silizium - Ein wichtiger Bestandteil der Blutgefässwände

Ebenso wie Silizium dem Bindegewebe Stärke und Elastizität verleiht, sorgt es auch in den Blutgefässen für eine gesunde Flexibilität. Ein Mangel an Silizium kann zu unflexiblen Gefässwänden führen, in denen das Blut weniger gut fliessen kann. Dies beeinträchtigt den gesamten Blutkreislauf, so dass eine ausreichende Nähr- und Sauerstoffversorgung des Körpers nicht mehr gewährleistet ist. Darüber hinaus kann ein gestörter Blutfluss zu Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems führen, die mit unterschiedlichen Beschwerden, wie beispielsweise Bluthochdruck, Angina Pectoris Arteriosklerose etc., einhergehen.

Silizium mobilisiert das Immunsystem

Auch zur Unterstützung des Immunsystem ist Silizium erforderlich, denn es aktiviert die Bildung sowohl von spezifischen Abwehrzellen (Lymphozyten) als auch von Fresszellen (Phagozyten). Diese wichtigen Immunzellen werden immer dann in grosser Anzahl benötigt, wenn Mikroorganismen ( Bakterien, Pilze, Viren etc.) in den Körper eingedrungen sind oder auch wenn defekte Körperzellen eliminiert werden müssen.

Eine rundum gute Silizumversorgung in diesem Bereich kann daher zu äusserst positiven Auswirkungen auf die körpereigene Abwehrkraft führen.

Anhand dieser sicher nicht vollständigen Liste der Auswirkungen eines Siliziummangels auf die Gesundheit wird klar, warum der Körper auf dieses wichtige Spurenelement nicht verzichten kann.

Ein Siliziummangel läutet den Alterungsprozess ein

Es ist ausserdem wissenschaftlich längst belegt, dass der Siliziumanteil im Körper mit zunehmendem Alter abnimmt. Diese Entwicklung ist ein schleichender Prozess, der bereits im Jugendalter beginnt und schliesslich etwa ab dem 40. Lebensjahr körperlich spürbar und auch sichtbar wird.

Es machen sich erste degenerative Erkrankungen bemerkbar und das äussere Erscheinungsbild der Haut verändert sich - der Alterungsprozess hat begonnen.
Selbstverständlich kann niemand das Älterwerden verhindern, aber die Geschwindigkeit dieses Prozesses ist durchaus beeinflussbar. Hierzu müssen dem Körper allerdings ausreichende Mengen Silizium zugeführt werden, damit er seine eigenen Regenerationsmechanismen aktivieren und so einer beschleunigten Alterung entgegenwirken kann.

Erst unter diesen Voraussetzungen setzt der ersehnte Anti Aging-Effekt ein. Wie nun kann eine ordnungsgemässe Silizumversorgung am besten umgesetzt werden?

Zwei Möglichkeiten zum Ausgleich eines Silizummangels

Wie bereits erwähnt, kann der Körper Silizium nicht selbst herstellen. Daher gibt nur zwei Möglichkeiten, einen Siliziummangel auszugleichen. Die erste wäre der Verzehr ausreichender Mengen siliziumhaltiger Lebensmittel.

Darüber hinaus besteht noch die Möglichkeit, den Mangel in Form von bioverfügbaren Silizium-Nahrungsergänzungen aufzuheben. Diese Produkte sind in kolloidaler oder organischer Form erhältlich.

Wie sich diese beiden Präparate voneinander unterscheiden, beschreiben wir weiter unten. Zunächst einmal wollen wir uns den siliziumhaltigen Lebensmitteln zuwenden.

Silizium - Oft nicht gut verwertbar

Pflanzen nehmen das anorganische Element Silizium, das vom menschlichen Organismus nur zu einem geringen Teil verwertbar ist, über ihre Wurzeln aus dem Erdreich auf und wandeln es so um, dass dessen Bioverfügbarkeit für den Menschen steigt.

Allerdings sind die Siliziummoleküle in den Pflanzen relativ gross, sodass sie nicht vollständig von den Körperzellen aufgenommen werden können. Daher wird auch nur ein Teil der zugeführten Siliziummenge tatsächlich vom Körper verwertet. Der Rest wird über die Nieren und den Darm ausgeschieden.

Obwohl pflanzliche Lebensmittel die Hauptquelle der Silizium-Versorgung darstellen ist es aufgrund der schlechten Verwertbarkeit nicht immer einfach, einen bestehenden Siliziummangel alleine über die Ernährung auszugleichen.

Weitere Faktoren erschweren die Siliziumaufnahme aus Lebensmitteln

Erschwerend hinzu kommt unsere heutige intensive Landwirtschaft. Sie führt dazu, dass die Pflanzen allgemein weniger Nähr- und Vitalstoffe- und somit auch weniger Silizium- aus dem Boden aufnehmen können.

Die industrielle Weiterverarbeitung der Lebensmittel reduziert den Siliziumanteil zusätzlich.

Besonders deutlich wird dies am Beispiel des Getreides. Hier ist Silizium - so wie viele andere Vitalstoffe auch, in erster Linie in den Randschichten des Korns vorzufinden. Wird dieser Teil bei der Verarbeitung entfernt, enthält das Getreide nahezu kein Silizium mehr.

Aus diesem Grund ist es wichtig, möglichst ausschliesslich Vollwertgetreide zu verwenden, damit über diesen Weg wenigstens ansatzweise eine Silizium-Versorgung stattfinden kann.

Gute Siliziumquellen sind Hirse, Hafer, Gerste und Kartoffeln. Da kleinere Siliziummengen in vielen naturbelassenen Obst-, Beeren- und Gemüsesorten enthalten sind, ist generell auf eine abwechslungsreiche und basenüberschüssige Ernährung zu achten.

Siliziumreiche Heilpflanzen bei Siliziummangel

Um die Siliziumaufnahme noch zu erhöhen, kann diese Ernährungsweise mit dem Verzehr siliziumreicher Heilpflanzen ergänzt werden. Zu den besten dieser Art zählt der Bambus. Er hat mit über 70 Prozent einen überragend hohen Anteil an Silizium. Aber auch das Zinnkraut (Ackerschachtelhalm) und die Brennnessel sind gute Silizium-Lieferanten.

Die Brennnessel kann sehr gut als Gemüse eingesetzt werden. Wer nicht dazu kommt, frische Brennnesseln zu pflücken und sie entsprechend zuzubereiten, kann auch sehr einfach das Brennnesselblattpulver verwenden. Dieses mixt man in seinen Smoothie, rührt es in Säfte, mischt es in selbst gemachte Brotaufstriche oder direkt in den Brotteig – und versorgt sich so ganz nebenbei ganz einfach mit einer Extraportion Silizium und vielen weiteren wertvollen Pflanzenstoffen.

Das Zinnkraut hingegen ist nur als Tee zu geniessen. Doch ist ein "normaler" Zinnkrauttee sehr siliziumarm. Es bedarf daher einer besonderen Zubereitungsmethode, um so viel Silizium wie nur möglich aus dem Schachtelhalm in den Tee zu befördern.

Man bereitet für diesen Zweck ein sog. Mazerationsdekokt zu. Erst dann löst sich das Silizium aus der Pflanze, gelangt ins Wasser und kann jetzt getrunken werden. Dazu weicht man den Schachtelhalm über Nacht in kaltem Wasser ein und kocht ihn dann nach einer Einweichzeit von mindestens 12 Stunden 10 bis 30 Minuten lang. Deutlich einfacher gestaltet sich die Versorgung mit Silizium über natürliche siliziumreiche Nahrungsergänzungsmittel.

Spätestens an dieser Stelle stellt sich sicher die Frage, wie ein Siliziummangel eigentlich festgestellt werden kann. Daher nachstehend eine kurze Erläuterung.

Siliziummangel messen

Einen Siliziummangel festzustellen, obliegt der Diagnose eines versierten Arztes. Er kann den Siliziumstatus mittels einer Vollblutanalyse in einem darauf spezialisiertem Labor messen lassen und so die aktuelle Versorgungssituation konkret beurteilen. Im Unterschied zu üblichen Blutuntersuchungen wird bei der Vollblutanalyse die Bestimmung des Siliziums nicht nur im Serum, sondern zusätzlich auch in den Blutzellen gemessen. Daher wird diese Blutanalyse als besonders aussagekräftig angesehen.

Anzeige:

Die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln

Bei Verdacht auf Siliziummangel lohnt es sich enorm, neben einer siliziumreichen Ernährung zusätzlich ein hochwertiges Silizium-Präparat einzunehmen.
Es ist schon recht schwierig, den normalen Siliziumbedarf alleine über die Ernährung zu decken. Besteht jedoch bereits ein Mangel an diesem wertvollen Spurenelement, so gestaltet sich die ausreichende Versorgung ungleich schwerer.

Betrachtet man die weitreichenden Auswirkungen eines Siliziummangels wird klar, dass dieser möglichst zügig behoben werden sollte. Daher ist in einer Mangelsituation - wenigstens vorübergehend die zusätzliche Einnahme des Siliziums in Form einer Nahrungsergänzung eine sehr gute Idee.

Kolloidales Silizium oder organisches Silizium?

Wie bereits angedeutet, kann Silizium sowohl in kolloidaler Form als auch als organisches Silizium ergänzend zur Ernährung eingenommen werden. Worin der Unterschied dieser beiden Darreichungsarten besteht, wollen wir nachstehend kurz erläutern.

Als kolloidal wird das Silizium bezeichnet, wenn die Silizium-Partikel in sehr kleiner Grösse in einer Wasserlösung schwebend vorliegen. Silizium ist in dieser kolloidalen Form bereits deutlich besser assimilierbar als ein pulverförmiges Silizium.

Doch kann die Bioverfügbarkeit des kolloidalen Siliziums noch weiter optimiert werden. Zu diesem Zweck wird die Teilchengrösse in einem speziellen natürlichen Verfahren noch weiter reduziert. Zusätzlich sorgt man für die Bindung der jetzt winzigsten Siliziumteilchen an Aminosäuren, was den Silizium-Transport direkt in die Zelle enorm erleichtert.

Das entstehende Silizium wird jetzt organisches Silizium genannt und besitzt von allen Siliziumpräparaten die wahrscheinlich beste Zellgängigkeit und höchste Verwertbarkeit von bis zu 80 Prozent.
Die Silizium-Kur mit Anti Aging Effekt

Silizium sollte als Nahrungsergänzung idealerweise kurmässig über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten eingenommen werden. Erst dann können die Auswirkungen der Silizium-Versorgung neben den körperlich spürbaren Ergebnissen auch sichtbare Erfolge zeigen.

Zu den sichtbaren Auswirkungen einer guten Siliziumversorgung zählen ein geglättetes Hautbild, gesunde Fuss- und Fingernägel sowie kräftiges und glänzendes Haar. Auch der beschleunigte Haarneuwuchs gehört zu den vielen bekannten Ergebnissen einer – sowohl innerlichen als auch äusserlichen – Anwendung von Silizium.

Zusammenfassend können wir feststellen, dass der Körper innerlich und äusserlich von der stärkenden Wirkung des Siliziums profitiert. Daher kann eine optimale Siliziumversorgung ohne Übertreibung als eine hervorragende Komponente einer jeden Anti Aging-Kur bezeichnet werden.

Ihr Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können? Wir empfehlen die Akademie der Naturheilkunde zur Aus- bzw. Weiterbildung.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit in einem Fernstudium aus.

Nutritionist Training

Quellen:


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Liebe LeserInnnen

Aufgrund des hohen Kommentaraufkommens haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kommentarfunktion nur an 2 Tagen der Woche zu öffnen, nämlich jeweils am Freitag von 18:00 bis Samstags um 24:00 Uhr. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Kommentare, die zum Zwecke versteckter Werbung genutzt werden, nicht veröffentlichen. Erscheinen Markennamen in Ihrem Kommentar, so werden diese vor Veröffentlichung entfernt.

(9)

frabewil
geschrieben am: freitag, 11. mã¤rz, 20:04
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo Zentrum Team, ich habe organisches Silizium mineral plus bei euch bestellt. mit weiteren 33 Spurenelementen. Ich habe nach Anweisung dieses Silizium eingenommen. Habe dann aber erst die Spurenelemente nachgegooglet und gelesen , dass einige davon gar nicht gesund sind. Wie kann das sein, dass dieses hier verabreicht wird. Bitte um Hilfe




Zentrum der Gesundheit:

Hallo frabewil
Wir - das Zentrum der Gesundheit - sind für den redaktionellen Teil unserer Webseite zuständig. Wir betreiben also keinen Shop. Bitte wenden Sie sich direkt an den Shop, bei dem Sie das Produkt gekauft haben und erkundigen Sie sich nach den enthaltenen Mengen der fraglichen Stoffe pro Tagesdosis und nach dem Grund für die Zusammensetzung des Produkts.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

andreaheise
geschrieben am: samstag, 20. juni 2015, 22:02
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo liebes Team, danke für diesen interessanten Artikel. Eine Frage dazu habe ich. Sie schreiben: "Doch kann die Bioverfügbarkeit des kolloidalen Siliziums noch weiter optimiert werden. Zu diesem Zweck wird die Teilchengrösse in einem speziellen natürlichen Verfahren noch weiter reduziert." Welches natürliche Verfahren ist hier gemeint? LG Andrea




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Andrea
Uns liegen keine detaillierten Informationen zu diesem Verfahren vor. Kontaktieren Sie bitte Bezugsquellen für organisches Silizium. Dort kann man Ihnen sicher ausführliche Informationen zukommen lassen. Vielen Dank für Ihr Verständnis :-)
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Antonio
geschrieben am: montag, 18. mai 2015, 21:58
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo liebes Zentrum, ist organisches Silizium=Kieselsäure byw. Kieselerde? Danke




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Antonio
Kieselsäure ist eine flüssige Verbindung aus Silicium und Sauerstoff, Kieselerde ist eine siliciumhaltige pulverförmige Verbindung. Organisches Silicium hingegen bedeutet, dass hier das Silicium an Aminosäuren gebunden ist und daher besonders gut resorbiert werden kann.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Erko
geschrieben am: montag, 07. juli 2014, 18:22
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo liebes ZdG-Team, 

Betrifft Arthrose im Knie habe viele Berichte über Hirse gelesen unter Anderem das Braunhirse eine gute Wirkung zum Beispiel bei Arthrose hat. Seit ca. 4 Wochen nehme ich täglich 2-mal einen Esslöffel fein gemahlene Braunhirse gegen Arthrose im Knie, Schmerzmittel brauche ich nicht mehr.

Habe auch schon einiges (Chili, Ingwer, Hanfsamen) gegen die Entzündung nach der Dr. **- Strategie genommen alles wirkt sich aber auch auf das Verdauungssystem aus. Ernähre mich seit längerer Zeit überwiegend Vegan, vor allem Rote Bete Beete Saft nach Galina Schatalova hat in der Krebstherapie (9 Jahre) sehr geholfen.

Stimmen die Angaben in dem Vergleich von Gold zu Braunhirse? Vergleich zwischen GoldHirse:

Natrium 8 mg/kg
Kalium 1 557,0 mg/kg
Calcium 01 mg/kg
Magnesium 1 291 mg/kg
Zink 22,20 mg/kg
Eisen 31,40 mg/kg
Silizium 0,00
Phosphor 3 095,0 mg/kg

und Braunhirse:

Natrium 9 mg/kg
Kalium 2.402,0 mg/kg
Calcium 145 mg/kg
Magnesium 1.400 mg/kg
Zink 23,20 mg/kg
Eisen 44,60 mg/kg
Silizium ca 550mg/100g
Phosphor 3 250,0 mg/kg 

viele Grüße




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Erko
Prima, dass es Ihnen so gut geht und Sie keine Schmerzmittel mehr brauchen! Die von Ihnen vorgestellte Tabelle scheint nicht ganz zu stimmen. Zunächst einmal gilt natürlich, dass Hirse ein Naturprodukt ist und seine Nährwerte daher stark schwanken können - je nach Anbaugebiet, Bodenqualität, Düngung, Wetterverhältnissen etc.
Dennoch trifft es keinesfalls zu, dass Goldhirse 0 mg Silicium enthält. Hier kann man von Werten von mindestens 400 mg pro Kilogramm ausgehen. Auch der Eisengehalt wird meist höher angegeben, als in Ihrer Tabelle und liegt meist zwischen 70 und 90 mg pro Kilogramm Goldhirse.
Weiterhin alles Gute und viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Pirdzun
geschrieben am: mittwoch, 02. april 2014, 12:41
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo, liebes Team, ich halte diesen Artikel nicht für erschöpfend dargestellt. Kern - un Angelpunkt des Zentrums ist mit Recht die Santo Meereskoralle. In Ihren einschlägigen Webseiten wird immer wieder hervorgehoben, daß in der Santo Meereskoralle auch ausreichend Silizium vorhanden ist. Insofern ist Ihre Antwort auf meine Frage wenig hilfreich gewesen.Der Verkäufer hat bisher keine Auskunft gegeben. Aber natürlich sind Ihre Artikel ,wie immer, sehr hilfreich. Danke ! MfG Siegfried Pirdzun




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Herr Pirdzun
Zunächst einmal möchten wir darauf hinweisen, dass es sich um die Sango Meeres Koralle handelt. Eine Santo Koralle ist uns hingegen nicht bekannt.

Darüber hinaus enthält die Sango Meeres Koralle zwar auch Silizium und kann daher zur Deckung des Siliziumbedarfes beitragen, aber eben nur beitragen. Allein die Einnahme der Sango Meeres Koralle kann den Siliziumbedarf daher nicht decken.

Das ist ärgerlich, wenn Ihr Sango-Händler auf Ihre Anfrage nicht reagiert hat. Wir empfehlen Ihnen, einen kompetenten Händler zu suchen, der die Analyse direkt in seinem Shop zur Verfügung stellt, ohne dass sie extra angefordert werden müsste.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

akneri
geschrieben am: montag, 31. mã¤rz 2014, 22:15
eMail-Adresse hinterlegt

Sehr geehrtes Team, welches Silizium-Präparat ist für ein11 jähriges Kind geeignet? Danke und Gruss




Zentrum der Gesundheit:

Hallo akneri
Sie könnten beispielsweise ein Organisches-Silizium-Konzentrat nehmen. Schon wenige Tropfen täglich decken den Siliziumbedarf eines Kindes.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Anonym
geschrieben am: montag, 31. mã¤rz 2014, 14:53
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo liebes Zentrum der Gesundheit Team. Ich bin sehr oft auf eurer Seite und lese eure super Berichte denn ich bin sehr Bewusst über meine Ernährung und Gesundheit. Ich habe euren Bericht über das MSM Schwefel gelesen und bin am überlegen mir es zu kaufen in Form von 100 Prozentigem Pulver. Allerdings habe ich meine Bedenken weil ich in anderen Berichten gelesen habe das eine zuästzliche Gabe von Schwefel MSM gesundheitschädlich ist. Ich bin immer leicht für eine Erkältung zu haben und im besten Falle habe ich nur Schnupfen was mich sehr stört und auch wundert weil ich mich sehr bewusst Ernähre.




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Toni
Bitte lesen Sie diesen Artikel  und entscheiden Sie dann - im Zweifel mit Hilfe eines naturheilkundlichen Therapeuten - ob Sie organischen Schwefel (MSM) als Nahrungsergänzung bzw. naturheilkundliche Massnahme benötigen oder nicht.
Das heisst, MSM ist sicher nicht für jeden Menschen wichtig und erforderlich. Da MSM jedoch - bei ordnungsgemässer Anwendung - keine Nebenwirkungen mit sich bringt, ist die Einnahme mit keinen Risiken verbunden. Überdosen sollten aber natürlich verhindert werden.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Siegfried
geschrieben am: sonntag, 30. mã¤rz 2014, 10:07
eMail-Adresse hinterlegt

Sehr geehrtes Team, ich lese mit großer Begeisterung Ihre absolut richtigen Artikel. Nachdem ich mit Brot - und MILCHPRODUKTEN AUFGEHÖRT HAB E , HAT SICH MEIN REIZDARM SPON TAN GEWANDELT UND IST SEIT 6 MON ATEN IM STDIUM DER Ab Heilung . Er fun ktioniert wieder. Was für ein Ärztetourismus ohne jeglichen Erfolg. Ich nehme wegen meiner Artur jetzt einige Nahrungsergänzungsmittel: transdermales Magnesiumchlorid, Zink, Selen , Kupfer, Vitamin D 3, Vitamin K 2, jetzt auch noch Sango Meereskorallen Pulver, Kakao, viel Obst und Rohkost. Das geht ins Geld unmd könnte auch eine starke B Belastung der Ausscheidungsorgane sein. Deshalb die Frage: Wieviel Silizium steckt im Sangopulver. LEIDER GIBT ES DAZU KEINE Angaben . Viele liebe Grüße, es geht rasant aufwärts. Siegfried




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Siegfried
Das klingt ja wunderbar!
Bitte wenden Sie sich wegen des Siliziumgehalts der Sango Meeres Koralle an Ihren Sango-Händler, der eine Mineralstoffanalyse vorliegen haben müsste, woraus Sie die konkrete Zusammensetzung ersehen können.
Wir wünschen Ihnen weiterhin das Allerbeste :-)
Liebe Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Moritz
geschrieben am: mittwoch, 26. mã¤rz 2014, 12:40
eMail-Adresse hinterlegt

Hallo liebes ZdG-Team , ich habe ,um meinen Siliziummangel zu behehben, das Organische Silizium Mineral Plus aus dem Shop bestellt. Nun ist mir in zahlreichen Interneteinträgen aufgefallen ,dass davon abgeraten wird Magnesium und Eisen zusammen einzunehmen. Diese beiden Stoffe befinden sich aber auch in recht großen Mengen in ihrem Präparat . Daher die Frage: Wie am besten damit umgehen ? 




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Moritz
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Links aus Kommentaren löschen.
Wenn Sie ein magnesiumreiches Lebensmittel essen, wie z. B. Kürbiskerne, dann zeichnet sich dessen Ganzheitlichkeit und Natürlichkeit dadurch aus, dass es eben nicht nur Magnesium liefert, sondern sehr viele andere Nähr- und Mikronährstoffe mehr, u. a. auch sehr viel Eisen.
Da ganzheitliche Nahrungsergänzungsmittel - wenigstens ansatzweise - versuchen, die Synergie der Natur zu kopieren, sind auch in ihnen nie nur ein, sondern stets mehrere Mikronährstoffe kombiniert enthalten.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Weitere themenrelevante Artikel:

Fernausbildung Ernährungsberater/In

(Anzeige) Die Fernausbildung zum Ernährungsberater ist eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsausbildung für alle naturheilkundlich interessierten Menschen. Die Ernährungsberater-Ausbildung vermittelt Ihnen ein fundiertes und umfangreiches Wissen, so dass Sie anschliessend in der Lage sind, als ganzheitlich praktizierender Ernährungsberater und/oder Gesundheitsberater eine individuelle, ganzheitliche Beratung auf höchstem Niveau zu tätigen.

weiterlesen

 

Gesunde Fingernägel – Unsere Tipps

(Zentrum der Gesundheit) – Gesunde Fingernägel sind keine Selbstverständlichkeit. Fingernägel können sich verfärben oder auch verformen. Fingernägel können Rillen haben, und sie können weich und brüchig werden. Krankheiten können die Ursache sein, wenn sich einst gesunde Fingernägel verändern. Doch leiden Fingernägel auch unter falscher Pflege und unausgewogener Ernährung. Was Fingernägel über Ihren Gesundheitszustand verraten und wie Sie mit natürlichen und ganzheitlichen Massnahmen wieder schöne und gesunde Fingernägel bekommen, lesen Sie in diesem Artikel.

weiterlesen

 

Drei natürliche Mittel gegen Krampfadern

(Zentrum der Gesundheit) – Krampfadern sind erweiterte Venen, die dann entstehen, wenn die Venenklappen nicht mehr so gut funktionieren oder beschädigt sind. Folglich staut sich das Blut in den Venen und fliesst nicht mehr so schnell – wie es sollte – zum Herzen zurück. Krampfadern können überall im Körper entstehen, besonders häufig kommen sie jedoch in den Beinen vor. Übergewicht, Schwangerschaft und tägliches stundenlanges Stehen gelten als Risikofaktoren für Krampfadern. Wir stellen Ihnen drei Hausmittel gegen Krampfadern vor, die am besten kombiniert eingesetzt werden.

weiterlesen

 

Verklebte Faszien – Ursache vieler Beschwerden

(Zentrum der Gesundheit) – Die Faszien - auch Bindegewebe genannt - finden häufig ausschliesslich im Zusammenhang mit Cellulite Beachtung. Damit wird das Fasziengewebe leider völlig unterschätzt. Denn es befindet sich überall im Körper und entscheidet somit auch in nahezu allen Bereichen über unsere Gesundheit. Sind die Faszien verklebt oder verhärtet, kann dies zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen – von Gelenkschmerzen über Nacken-, Schulter-, Rücken- oder Bauchschmerzen bis hin zu undefinierbaren Schmerzen. Warum das so ist und was sie dagegen tun können, erklären wir im folgenden Artikel.

weiterlesen

 

Schulmedizinische Arthrose-Therapien wirkungslos

(Zentrum der Gesundheit) – Die typischen schulmedizinischen Medikamente und Massnahmen bei Arthrose sind offenbar in vielen Fällen wirkungslos. Zusätzlich scheinen sie nicht einmal ausreichend erforscht und bergen daher auch zum Teil schwerwiegende Risiken in Form von unerwünschten Nebenwirkungen. Dennoch werden sie von vielen Schulmedizinern als Patentlösungen bei Arthrose angesehen und selbstverständlich auch beim Patienten angewandt. Dabei sind ganzheitliche und naturmedizinische Massnahmen nicht nur wesentlich effektiver, sondern auch frei von Nebenwirkungen.

weiterlesen

 

Silicium schützt das Gehirn vor Aluminium

(Zentrum der Gesundheit) – Aluminium im Gehirn ist problematisch und kann das Alzheimer-Risiko erhöhen. Aluminium ist jedoch leider allgegenwärtig. Es wird mit der Nahrung, mit dem Wasser, aber auch mit Impfstoffen aufgenommen. Nicht immer kann der Körper das Aluminium vollständig ausscheiden. Es wird im Gewebe oder womöglich im Gehirn eingelagert. Mit dem Spurenelement Silicium kann man sich und insbesondere das Gehirn vor Aluminium schützen. Silicium beugt einer Aluminiumablagerung vor und hilft dabei, bereits eingelagertes Aluminium wieder auszuleiten.

weiterlesen

 

Mittel gegen Haarausfall, die Ihnen helfen können

(Zentrum der Gesundheit) - Aus naturheilkundlicher Sicht ist nahezu jeder Haarausfall umkehrbar. Die Erfolge ganzheitlicher Haarausfall-Konzepte bestätigen dies immer wieder. Doch aus welchen natürlichen Mitteln besteht ein solch ganzheitliches Konzept? Welche Mittel berücksichtigen alle Faktoren, die zu Haarausfall führen können? Welche Mittel wirken tatsächlich gegen Haarausfall – und zwar mit einer Menge positiver Nebenwirkungen? Wir stellen Ihnen die erfolgreichsten ganzheitlichen Haarausfallmittel vor.

weiterlesen

 

Ernährung bei Haarausfall

(Zentrum der Gesundheit) - Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Falsche und nährstoffarme Ernährung ist an der Entstehung von Haarausfall mitbeteiligt. Auch wenn in manchen Fällen die falsche Ernährung nicht der Hauptverursacher von Haarausfall ist, so kann sie aber durchaus Verursacher jener Krankheit oder Fehlfunktion im Organismus sein, die dann letztendlich zu Haarausfall führt. Die richtige Ernährung ist daher nicht nur in der Lage, Haarausfall zu stoppen, sondern kann in vielen Fällen auch die ursächliche Krankheit beheben.

weiterlesen

 

Hirse - Feine Mineralstoffe, leicht bekömmlich

(Zentrum der Gesundheit) - In Europa hält die Hirse, eine Getreideart aus der Familie der Süssgräser, wieder Einzug. Nicht zuletzt liegt dies daran, dass Ernährungswissenschaftler herausgefunden haben, dass die Hirse hervorragende positive Eigenschaften beinhaltet und so einen wichtigen Beitrag für die Gesunderhaltung des Körpers leisten kann. Damit steht die Hirse an der Spitze der Getreidesorten, bezüglich der gesundheitsfördernden Charakteristiken. Im nachfolgenden Artikel ist von der Goldhirse die Rede.

weiterlesen

 

Osteoporose Prävention

(Zentrum der Gesundheit) - Osteoporose bezeichnet poröse Knochen, die nur all zu leicht brechen. Oft besteht die einzige Osteoporose Prävention darin, möglichst viel Calcium einzunehmen – sei es mit Calciumtabletten oder mit Milchprodukten. Leider ist zu viel Calcium äusserst schädlich für den Organismus – besonders dann, wenn man alle anderen für die Knochengesundheit so wichtigen Vorkehrungen unter den Tisch fallen lässt. Die Folge ist, dass Osteoporose nicht verhindert werden kann. Mehr noch, es entstehen Schäden in den Blutgefässen, die nicht selten zu tödlichen Zwischenfällen führen können. Eine ganzheitliche Osteoporose Prävention sieht daher ganz anders aus.

weiterlesen

 

Ausleitung von Aluminium

(Zentrum der Gesundheit) – Aluminium (Alu) ist in unserer Umwelt, in Lebensmitteln, im Trinkwasser und nicht zuletzt in Impfstoffen enthalten. Aluminium ist giftig und reichert sich im Körper an. Aluminium kann zu schwerwiegenden Erkrankungen beitragen. Autismus ist im Gespräch, Hyperaktivität und auch die Alzheimer Krankheit. Eine Aluminiumbelastung kann aber auch für unspezifische Symptome verantwortlich sein, wie zum Beispiel für eine Anämie (Blutarmut), für Muskelschmerzen, Osteoporose oder Entzündungen von Nieren und Leber – um nur einige davon aufzuzählen. Es wäre also mehr als günstig, wüsste man, wie sich Aluminium ausleiten liesse.

weiterlesen

 

Heilpflanzen für starke Knochen und gesunde Zähne

(Zentrum der Gesundheit) - Heilpflanzen wirken sehr gut gegen Erkältungen oder bei Blasenproblemen. Auch gegen Rheuma und für das Herz sind Kräuter gewachsen. Aber für Knochen und Zähne? Wir stellen Ihnen Heilpflanzen vor, die Ihnen gemäss der traditionellen Volksheilkunde zu starken Knochen und gesunden Zähnen verhelfen können. Heilpflanzen, die Ihr ganzheitliches Programm zur Osteoporose-Prävention unterstützen, die eine rasche Regeneration nach Knochenbrüchen fördern und Ihre Zähne von innen heraus stärken.

weiterlesen

 

Akne natürlich behandeln

(Zentrum der Gesundheit) - Akne betrifft nicht nur Jugendliche in der Pubertät. Akne kann bei jedem in jedem Alter auftreten. Meist verkünden Fachleute, dass die Ernährung so gut wie keinen Einfluss auf eine Akne habe. Gleichzeitig wissen sie offenbar nichts von der direkten Verbindung zwischen Darmgesundheit und Akne. Und so werden bei Akne Medikamente verschrieben, die schädliche Nebenwirkungen haben können – und dabei die Akne in vielen Fällen nicht einmal verbessern. Bei Akne gibt es jedoch ganzheitliche Massnahmen, die nicht nur helfen, die Akne zu lindern, sondern gleichzeitig ausschliesslich positive Nebenwirkungen haben.

weiterlesen

 

Dünnes Haar - Ursachen und Lösungen

(Zentrum der Gesundheit) - Dünner werdendes Haar betrifft viele Menschen. Manchmal liegt dünnes Haar in der Familie. War man hingegen bislang mit einer vollen Haarpracht gesegnet, die mit einem Mal immer dünner zu werden droht, dann hat dies mit den Erbanlagen nur noch am Rande zu tun. Und so kann dünnes Haar ein Zeichen dafür sein, dass der Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist – was natürlich ganz unterschiedliche Gründe haben kann. Mit ganzheitlichen Massnahmen wird dünnes Haar wieder voll und üppig.

weiterlesen

 

Knochendichte erhöhen

(Zentrum der Gesundheit) - Viele Menschen denken zu allererst an Calcium, wenn es darum geht, etwas für ihre Knochendichte zu tun. Und all zu oft erschöpft sich die Knochenpflege in der Einnahme eines beliebigen Calciumpräparats oder in übermässigem Milchkonsum. Starke Knochen brauchen jedoch noch viel mehr als Calcium. Schlimmer noch! Wer viel Calcium konsumiert kann unter Umständen seine Knochen schwächen, statt sie zu stärken.

weiterlesen

 

Alzheimer-Prävention: Neun Tipps zur Vorbeugung

(Zentrum der Gesundheit) - Man spricht von Alzheimer, wenn eine zunehmende Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit zu beobachten ist. Neue Studien belegen, dass es viele Faktoren sind, die zur Entstehung von Alzheimer führen können. Dazu gehören insbesondere eine ungesunde Ernährung, ein Antioxidantien- und Vitalstoffmangel sowie eine Belastung mit Schwermetallen. Alzheimer lässt sich also vorbeugen. Wir haben Ihnen alle Massnahmen zusammengestellt, die zu einer sinnvollen Alzheimer-Prävention gehören.

weiterlesen

 

Die Wahrheit über Bentonit

(Zentrum der Gesundheit) - Bentonit ist eine Heilerde von aussergewöhnlicher Kraft. Ihr grösstes Verdienst ist die Aufnahme von Giften aus dem Verdauungssystem und die Harmonisierung des Darmmilieus. Dies wiederum fördert den Aufbau einer gesunden Darmflora und aktiviert auf diese Weise enorm die Selbstheilungskräfte des Organismus. Immer wieder hört man von bestimmten Vorurteilen gegen Bentonit. Wir klären auf, wie es wirklich ist.

weiterlesen

 

Gesunde Haut durch gesunde Ernährung

(Zentrum der Gesundheit) - Gesunde, glatte Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Falten, Akne und andere Hautprobleme sind immer auch ein Spiegel der inneren Gesundheit. Eine mineralstoffliche Unausgeglichenheit, oxidativer Stress oder entzündlichen Prozessen, die in unserem Körper stattfinden spiegeln sich häufig in einem unreinen oder unebenen Hautbild wider. Viele natürliche Nahrungsquellen, die reich an Antioxidantien und Mineralien sind, können uns dabei helfen, eine strahlende und gesunde Haut zu bekommen.

weiterlesen

 

Anti-Aging ist Präventiv-Medizin

(Zentrum der Gesundheit) - Die Anti-Aging Medizin wird häufig nur als Lifestyle-Medizin angesehen, die als Wunderwaffe gegen Falten eingesetzt wird und durch Hormon-Cocktails für ewige Jugend sorgen soll. In erster Linie bedeutet Anti-Aging jedoch die Gesunderhaltung des Körpers und damit die Verlangsamung von Alterungs-, Verschleiss- und Abbauprozessen.

weiterlesen

 









Bentonit  - 400g
Bentonit - 400g
EUR 17,90 Bentonit  - 400g
































Chlorella Algen Pulver Bio - 250g
Chlorella Algen Pulver Bio - 250g
statt EUR 22,90
EUR 18,90 Chlorella Algen Pulver Bio - 250g




















Aktiv Basen Sparpaket - 3 x 500ml
Aktiv Basen Sparpaket - 3 x 500ml
statt EUR 89,70
EUR 79,80 Aktiv Basen Sparpaket - 3 x 500ml


















Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln
Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln
statt EUR 32,90
EUR 22,90 Probiotika in Bio-Qualität - 30 Kapseln