Schlacken sind Neutralisations-Salze


Durch die Ablagerung der Neutralisations-Salze bilden sich sogenannte Schlacken, die den Körper belasten und schlussendlich zu Krankheiten führen.

x

Was sind Schlacken?

letzte Aktualisierung am 24.04.2014  Drucken Sie diese Seite Artikel als PDF herunterladen

(Zentrum der Gesundheit) - Schlacken sind mit Mineralstoffen und Spurenelementen neutralisierte und anschließend im Organismus abgelagerte Säuren und Gifte. Die Neutralisation der Säuren und Gifte ist eine dringend erforderliche Maßnahme des Körpers, um seine Organe vor Verätzung zu schützen.

Schlacken Das Bindegewebe ist unsere größte Schlackendeponie

Schlacken werden ausgeschieden

Chemisch gesehen handelt es sich bei Schlacken um die Bildung von Neutral-Salzen. Normalerweise werden diese vom Körper sinnvoll gebildeten Salze über die Ausscheidungsorgane Nieren, Lunge, Darm und Haut ausgeschieden. Nur durch eine Ablagerung wird aus dem vom Körper gebildeten Salz eine Schlacke. So handelt es sich z.B. bei der Gicht um die Schlacken und die Ablagerungen von Harnsäure.

Ungleiche Säuregrade sind notwendig

Das Säuregefälle zwischen Blut, Bindegewebe und Organzellen ist eine sinnreiche Einrichtung. Denn es begünstigt den Abtransport der Säuren aus den Zellen durch das Bindegewebe hindurch zum Blut. Und unser Blut transportiert die Säure weiter. Dorthin, wo sie gewissermaßen als Giftmüll entsorgt werden kann: Entweder zur Lunge, die in der Lage ist, die Kohlensäure mit dem Atem auszuscheiden, oder zur Niere, die Säure mit dem Harn ausscheidet.

Darm und Haut scheiden Schlacken aus

Auch über den Darm und die Schweißdrüsen in der Haut können Säuren ausgeschieden werden. Voraussetzung dafür, dass diese Müllabfuhr unseres Körpers funktioniert, ist natürlich ein gesundes Funktionieren unserer Entsäuerungsmechanismen. Dazu muss man wissen, dass mit den Lebensjahren die Fähigkeit des Körpers ohnehin nachlässt, sich seiner Säuren zu entledigen. Wichtig für die körpereigene Giftmüll-Abfuhr ist auch ein zumutbares Maß an erzeugter Säure.

Begrenzte Kapazitäten

Die Mechanismen, die anfallende Säuren ausschleusen, haben eine recht begrenzte Kapazität. Wird mehr Säure erzeugt als Blut, Nieren, Atmung, Darm und Haut wieder loswerden können, neutralisiert der Organismus diese Säuren mit basischen Mineralstoffen und nimmt sie als sog. Schlacken auf Depot - in ein Zwischenlager, wie es beim Atommüll so schön heißt, für den womöglich niemals ein "Endlager" gefunden wird.

Das Bindegewebe ist unsere größte Schlackendeponie!

Unser Bindegewebe galt immer als weitgehend nutzloses Füll- und Hüllgewebe. Es schien nur die Aufgabe zu haben, die Zwischenräume zwischen Knochen, Organen und Muskel elastisch aufzufüllen. Doch das Bindegewebe hält nicht nur alle Organe des Körpers zusammen, sondern verbindet auch die Organzellen mit der Blutflüssigkeit.

Es hat eine wichtige Transitfunktion beim Transport von Stoffwechselprodukten (Sauerstoff, Kohlendioxid, Nährstoffe, Säuren, Basen, Wasser usw.) von den Blutkapillaren in die Zellen und umgekehrt. Das Bindegewebe ist aktiv an diesen Transportprozessen beteiligt, da es filtert, speichert und puffert. Die stark verzweigten Eiweiß-Zucker-Bausteine, aus denen das Bindegewebe aufgebaut ist, verändern ihre Eigenschaften bereits bei einer leichten Änderung des Blut-Pi. Diese Zuckerbausteine (sog. Glucosaminoglycane) des Bindegewebes sind für die Wasserverbindung verantwortlich.

Säuren vermindern die Elastizität des Bindegewebes

Das im Bindegewebe eingelagerte Wasser garantiert die Elastizität und Flexibilität des Bindegewebes. Kommt es zur vermehrten Anflutung von Säuren, wird der Wasserbindungs-Effekt aufgehoben und die Elastizität und Flexibilität vermindert.

Zusätzlich wird auch der Filtrationseffekt des Bindegewebes beeinträchtigt. Das heisst, die Stoffwechsel-Endprodukte werden nicht mehr vollumfänglich aus den Zellen abtransportiert. Gleichzeitig können die Zellen jedoch auch nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Das Ergebnis sind mangelernährte und verschlackte Zellen, von denen kaum noch eine volle Funktionsfähigkeit erwartet werden kann.

Schlaffe Haut durch Übersäuerung

Mit fortschreitendem Alter und einhergehender Übersäuerung ist die Funktion des Bindegewebes durch die abgelagerte Schlacke zunehmend eingeschränkt. Das merken wir beispielsweise am Zustand der Haut (sie wird schlaff und faltig), der Gelenke (sie büßen an Beweglichkeit ein) und auch am Zustand der Sehnen und Bänder (sie sind nicht mehr so belastbar wie in jungen Jahren).
Bei den meisten Frauen zeigt sich die Bindegewebsschwäche früher oder später in Form von schlaffer Haut und Dellen vor allem am Po und an den Beinen. Die sogenannte Cellulite intensiviert sich von Jahr zu Jahr und auch die Neigung zu Krampfadern wird immer ausgeprägter.

Um das Bindegewebe daher zu entlasten und ihm seine ursprüngliche Funktionsfähigkeit wieder zurückzugeben, müssen zunächst einmal die Stoffwechselabfallprodukte - die Schlacken - aus dem Körper entfernt werden. Dies gelingt am besten mit Hilfe einer effektiven und gleichzeitig leicht umsetzbaren Entschlackungskur. 

Entschlackungskur schafft Abhilfe

Eine besonders wirksame Entschlackungskur ist die 4-wöchige Kur der Fair Trade Handels AG. Die Entschlackungskur wurde nach ernährungsphysiologischen Richtlinien von ganzheitlichen ErnährungsberaterInnen entwickelt. In das Konzept der Entschlackungskur floss die Erfahrung aus mehr als zehn Jahren holistischer Fachberatung und Entschlackungskur-Begleitung zahlreicher zufriedener Klienten.

Zur Entschlackungskur gelangen Sie über diesen Link. Lesen Sie dort auch viele Erlebnisberichte von Menschen, die bereits hochinteressante Erfahrungen mit der Entschlackungskur machen durften.

Entschlacken mit einer Ayurveda-Kur

Eine andere Möglichkeit der intensiven und tiefgreifenden Entschlackung stellt eine Ayurveda-Kur dar. Achten Sie jedoch bei der Wahl eines passenden Ayurveda-Kurzentrums darauf, dass es sich um ein Kurzentrum handelt, welches sich an den traditionellen Prinzipien der alten östlichen Ganzheitsmedizin - dem Ayurveda - orientiert (z. B. das AUM-Kurzentrum bei Heilbronn). Denn dort wird ein besonderes Augenmerk auf die Ausleitung der fettlöslichen Schlacken und Toxine gerichtet, die bei herkömmlichen Entschlackungskuren gerne vernachlässigt werden.

Mit Hilfe von medizinisch aufbereitetem Ghee in Kombination mit einer umfassenden Darmsanierung, original ayurvedischen Massagen zur Förderung der Ausleitung sowie einer entlastenden typgerechten Ernährung können während einer solchen Ayurveda-Kur die fettlöslichen Schlacken gut ausgeschieden werden. Gleichzeitig wird darauf geachtet, dass Ihnen alles zuteil wird, was Sie brauchen, um Ihre innere Ausgeglichenheit und Harmonie wieder zu finden.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden




© Neosmart Consulting AG - Alle Rechte vorbehalten.
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.


Geschlossen...

Liebe LeserInnen,

da unsere Kommentarfunktion in letzter Zeit grösstenteils entweder für Werbezwecke oder sinnentleerte Fragen missbraucht wurde, aber nicht für tatsächlich sinnvolle Ergänzungen, wird unser Frage-Antwort-Service vorerst eingestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

(1)

Andi85
geschrieben am: montag, 03. juni 2013, 13:48
eMail-Adresse hinterlegt

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich beschäftige mich nun seit einigen Monaten intensiv mit dem Thema Übersäuerung und Verschlackung Irgendwie sind mir da ein paar Widersprüche aufgefallen: Bei der Verengung der Blutgefäße schreiben die einen, dass es sich dabei um Verkalkung handelt, andere meinen Verschlackung durch Säuren und Eiweiße – ihr schreibt auf eurer Seite beides in verschiedenen Artikeln. Was ist nun die Wahrheit? Mit freundlichen Grüßen Andreas




Zentrum der Gesundheit:

Hallo Andreas,
vielen Dank für Ihre Mail.
Die Verengung der Blutgefässe durch arteriosklerotische Ablagerungen wird durch viele Faktoren begünstigt, u. a. durch eine Übersäuerung. So führt eine Übersäuerung z. B. zur Versteifung der roten Blutkörperchen, verlangsamt dadurch den Blutfluss, erhöht die Gefahr der Thrombenbildung und lässt den Blutdruck steigen. Schon allein diese Faktoren erhöhen das Risiko von Ablagerungen.
Weitere Faktoren sind ein Vitalstoffmangel, ein Mangel an Mineralien (Silicium, Magnesium etc.) sowie ein Überschuss ein Säuren, was in seiner Gesamtheit wiederum den Homocysteinspiegel steigen lässt. Ein hoher Homocysteinspiegel jedoch führt zu Schäden in den Blutgefässwänden und erhöht die Gefahr der Entstehung von Ablagerungen weiter.
Ein Antioxidantienmangel sowie ein Freie-Radikale-Überschuss durch ungünstige Ernährung, Umwelteinflüsse, Genussgifte etc. sorgt dafür, dass auch freie Radikale die Blutgefässwände schädigen können. Zu Reparaturzwecken lagert der Körper Eiweisse, Blutfette, Kalk etc. an die Blutgefässwand an bzw. in die Blutgefässwandzellen ein.
Darüber hinaus tragen überlastete Ausleitungs- und Entgiftungsorgane (Leber, Nieren, Darm), Bewegungsmangel sowie chronische Entzündungen zum arteriosklerotischen Geschehen bei.
Sie sehen also, dass es nicht nur um ein Entweder-oder geht, sondern eher um ein Sowohl-als-auch.
Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Weitere themenrelevante Artikel:

Ausbildung Ernährungsberater/In

(Anzeige) Die Fernausbildung zum Ernährungsberater ist eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsausbildung für alle naturheilkundlich interessierten Menschen. Die Ernährungsberater-Ausbildung vermittelt Ihnen ein fundiertes und umfangreiches Wissen, so dass sie anschliessend in der Lage sind, als ganzheitlich praktizierender Ernährungsberater und/oder Gesundheitsberater eine individuelle, ganzheitliche Beratung auf höchstem Niveau zu tätigen.

weiterlesen

 

Ayurveda Kur – Heilen und Entgiften mit Ghee

(Zentrum der Gesundheit) - Ayurveda Kuren werden immer beliebter. Besonders bei chronischen Erkrankungen führen sie oft zu erstaunlichen Heilererfolgen. Aber auch als einfache zwei- bis dreiwöchige Reinigungs- und Verjüngungskuren können Ayurveda Kuren viel bewirken. Sie befreien vom Stress des Alltags und weisen Ihnen den Weg zurück zu innerer Harmonie und Gesundheit. Für eine traditionelle Ayurveda Kur muss man übrigens nicht nach Indien reisen. Auch in Deutschland gibt es hervorragende Ayurveda-Zentren, die sich noch an den traditionellen Prinzipien des Ayurveda orientieren.

weiterlesen

 

Krampfadern verhindern

(Zentrum der Gesundheit) - Bei Krampfadern handelt es sich um eine Bindegewebsschwäche, die zur Erweiterungen der Beinvenen führt. Kleine Besenreisser können bereits die ersten Anzeichen einer Venenschwäche sein. Sie stellen zunächst nur ein optisches Problem dar, bevor sie sich dann verstärken und zu einem nicht zu unterschätzenden gesundheitlichen Risiko entwickeln können. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Massnahmen Sie selbst zur Prävention ergreifen können und welche natürlichen Heilverfahren bei Krampfadern zu empfehlen sind.

weiterlesen

 

Basenbad zur Entsäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Stress gilt als bedeutende Ursache für eine chronische Übersäuerung und damit für gesundheitliche Probleme aller Art. Ein umfassendes Stressmanagement und ein effektives Programm zur Entsäuerung gehören daher mit zu den wichtigsten Massnahmen, um gesund, ausgeglichen und leistungsfähig zu bleiben. Ein umfassendes Stressmanagement ist übrigens leichter als Sie glauben. Nehmen Sie einfach zwei- bis dreimal wöchentlich ein warmes Basenbad zur Entsäuerung, geniessen Sie anschliessend Ihre zarte Haut und lassen Sie Ihren Stress weit hinter sich.

weiterlesen

 

Entsäuern, entschlacken – gesund sein

(Zentrum der Gesundheit) - Entsäuern ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Gesundheit. Wie man den Körper richtig entsäuert, glaubt man längst zu wissen. Und doch bleiben die Erfolge nach manchen Entsäuerungskuren nicht selten aus. Der Grund: Viele Entsäuerungskuren entsäuern den Magen-Darm-Trakt. Sie entsäuern aber nicht das Gewebe und sie entsäuern schon gar nicht die Zelle selbst. Damit ist jetzt Schluss. Das basische Aktivwasser-Konzentrat Aktiv-Basen entsäuert richtig. Es macht aus kranken sauren Zellen schnell und erfolgreich gesunde basische Zellen.

weiterlesen

 

Ihre Entschlackungskur - Abnehmen und wohlfühlen

(Anzeige) - Entschlacken ist der direkte Weg zur Gesundheit. Überflüssige Kilos purzeln, Schlacken werden entfernt, Organe entlastet und Gifte ausgeleitet. Gleichzeitig wird der Körper mit Vitalstoffen und Antioxidantien versorgt, und die Mineralstoffvorräte werden wieder aufgefüllt. Die 4-wöchige-Entschlackungskur ist sehr leicht durchzuführen. Sie eignet sich wunderbar als Einstieg in eine gesunde basenüberschüssige Ernährung und wird mit ihren köstlich-gesunden Rezepten nicht nur Ihren Partner, sondern Ihre ganze Familie begeistern. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Entschlacken!

weiterlesen

 

Entsäuerung der Zellen

(Zentrum der Gesundheit) - Eine effektive Entsäuerung ist heute unumgänglich. Doch was ist eine effektive Entsäuerung? Eine Entsäuerung kann das Zelläussere entsäuern (extrazelluläre Entsäuerung) oder sie kann das Zellinnere entsäuern (intrazelluläre Entsäuerung). Ideal ist eine Entsäuerung, die beides miteinander kombiniert: Eine extrazelluläre Entsäuerung und eine intrazelluläre Entsäuerung.

weiterlesen

 

Übersäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Müde? Schlapp? Energielos? Oder gar krank? Übersäuerung kann das Wohlbefinden beeinträchtigen. Die moderne Ernährungs- und Lebensweise kann leicht zu einer Übersäuerung des Organismus führen. Entsprechend viele Menschen kämpfen heutzutage mit einem unausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt - und viele ahnen gar nicht, dass eine Übersäuerung für ihre Beschwerden verantwortlich ist oder zumindest maßgeblich an deren Entstehung beteiligt war.

weiterlesen

 

Basische Körperpflege

(Zentrum der Gesundheit) - Bis in die 70er Jahre hinein wurde die Haut ausschliesslich mit basischen Seifen gepflegt. Danach eroberten die ersten modernen Hautpflegeprodukte den Markt. Ihre chemische Rezeptur und ihr saurer pH-Wert sorgten für die Zerstörung der natürlichen Hautregulation und führten so zur Entstehung vieler Hautkrankheiten.

weiterlesen

 

Basenkur zur Entsäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Die ideale Entsäuerungs-Kur! Sie ist einfach in der Anwendung und effektiv in der Wirkung. Die Basen-Kur enthält einen basischen Tee zur inneren Entsäuerung, ein basisches Bad zur Entsäuerung über die Haut sowie einen Mineralstoffkomplex zur Remineralisierung des Körpers. Mit der Unterstützung Ihres Säure-Basen-Haushaltes sind Sie auf dem richtigen Weg - zurück zur Gesundheit.

weiterlesen

 

Basisches Frühstück

(Zentrum der Gesundheit) - Wer seine Ernährung auf eine basische oder basenüberschüssige Ernährungsweise umstellt, hat zwar meist kein Problem mit der Wahl der richtigen Lebensmittel für ein basisches Mittagessen oder eine basische Abendmahlzeit. Die Zusammenstellung eines basischen Frühstücks bereitet oft jedoch Kopfzerbrechen. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie basisch, gesund und lecker frühstücken können.

weiterlesen

 

Warum basische Ernährung gesund ist

(Zentrum der Gesundheit) - Die basische Ernährung versorgt den Menschen mit leicht aufnehmbaren basischen Mineralstoffen sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu finden. Gleichzeitig verschont die basische Ernährung den Menschen mit all jenen sauren Stoffwechselrückständen, die bei der üblichen Ernährungsweise im Körper entstehen. Auf diese Weise wird der Säure-Basen-Haushalt harmonisiert, so dass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann. Das Ergebnis ist ein aktiver und gesunder Mensch voller Tatkraft und Lebensfreude.

weiterlesen

 

Basischer Kuchen – lecker und gesund

(Zentrum der Gesundheit) - Basische Kuchen sind basisch. Säurebildende Zutaten wie Mehl, Zucker, Milch, Quark und Eier sucht man in ihnen vergeblich. Basische Kuchen bestehen hingegen vollständig oder vorwiegend aus basischen Zutaten. Basische Kuchen sind aber nicht nur basisch, sie sind auch höchst vitalstoffreich, eignen sich ausserdem für Rohköstler und sind darüber hinaus auch noch in Windeseile zubereitet.

weiterlesen

 

Rheuma

Rheuma-Patienten sollten in erster Linie ihre Ernährung von einem erfahren Ernährungsberater überprüfen lassen. Für die Gesundheit schädliche - saure - Nahrung ist die Hauptursache für eine Rheuma-Erkrankung.

weiterlesen

 

Cellulite durch ganzheitliche Massnahmen minimieren

(Zentrum der Gesundheit) - Ihre Oberschenkel, Ihr Bauch oder auch Ihr Po weisen nicht mehr die Festigkeit auf, die Sie sich wünschen? Sie möchten Ihre Orangenhaut beseitigen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Silhouette sichtbar festigen und straffen können.

weiterlesen

 

Milch fördert die Übersäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Milch fördert den gesunden Knochenaufbau. Dieser Spruch ist wohl den meistern Menschen geläufig. Leider ist diese Aussage falsch. Das Gegenteil ist der Fall: Milch, sowie sämtliche daraus hergestellten Produkte entziehen dem Körper tatsächlich Calcium, so dass sie erheblich zur Entmineralisierung, und somit gleichzeitig zur Übersäuerung des Körpers beitragen. Ein saures Körpermilieu schafft ein ideales Umfeld für Bakterien, Pilze und infolgedessen für die unterschiedlichsten Krankheiten

weiterlesen

 

Sodbrennen: Zu viel oder zu wenig Magensäure?

(Zentrum der Gesundheit) - Wer unter Sodbrennen leidet, glaubt meist, er leide unter einem Magensäureüberschuss. Er nimmt Medikamente – und das Problem scheint kurzfristig gebannt. Doch sobald die Medikamente abgesetzt werden, kommt das Sodbrennen zurück. Grund dafür ist oft tatsächlich ein Magensäureüberschuss, aber nicht immer. Auch ein MagensäureMANGEL kann Sodbrennen verursachen. Leider können Medikamente langfristig weder das eine noch das andere beheben. Bei uns finden Sie viele ganzheitliche Tipps, die Sodbrennen ein für allemal beseitigen!

weiterlesen

 

Herzinfarkt durch Übersäuerung

(Zentrum der Gesundheit) - Eine der häufigsten Ursachen für einen Herzinfarkt ist die Übersäuerung des Körpers. Eine über einen langen Zeitraum andauernde Übersäuerung kann zu einem schlagartigen Zusammenbruch der Versorgung mit Blut und Nährstoffen in den davon betroffenen Bereichen des Körpers führen.

weiterlesen

 

Übersäuert? Messen Sie Ihren pH-Wert

(Zentrum der Gesundheit) - Der richtige pH-Wert ist für die Gesundheit äusserst wichtig. Die pH-Skala reicht von 0 bis 14, wobei ein pH-Wert von 7 neutral ist. Alle Werte unter 7 sind sauer und alle Werte über 7 sind basisch. Im Körper nun kommt es darauf an, dass in jedem Bereich der passende pH-Wert herrscht. So sollte beispielsweise das Blut einen anderen pH-Wert aufweisen als der Dickdarm und dieser wiederum einen anderen als der Dünndarm. Zum Gesundsein oder Gesundwerden gehört folglich in jedem Fall auch die Regulierung der pH-Werte. Messen Sie daher zunächst Ihren pH-Wert! Ganz einfach und bei sich zu Hause!

weiterlesen

 

Sango Meeres Koralle Mineralstoffwunder in Perfektion

(Zentrum der Gesundheit) - Die Sango Meeres Koralle liefert neben mehr als 70 Spurenelementen insbesondere Calcium und Magnesium – zwei basische Mineralstoffe, die bekanntlich äusserst positive Eigenschaften auf unsere Gesundheit haben. Sie schützen uns vor Krebs, Diabetes, Herzkrankheiten, Stressfolgen und brüchigen Knochen. Bei der Fülle an Mineralstoffpräparaten auf dem Markt fragt man sich jedoch oft, welches wohl das Beste sein mag. Die Sango Meereskoralle ist hier der Spitzenreiter: Die Sango Meeres Koralle ist natürlich, ganzheitlich, basisch und optimal resorbierbar.

weiterlesen

 

Basische Lebensmittel - Die Tabelle

(Zentrum der Gesundheit) - Eine gesunde basenüberschüssige Ernährung sollte zu 70 bis 80 % aus basischen Lebensmitteln bestehen. Unsere Übersicht der basischen und säurebildenden Lebensmittel wird Sie bei der optimalen Zusammenstellung Ihrer Mahlzeiten unterstützen.

weiterlesen

 

Die Eiweißspeicherkrankheit

Bei einer Eiweißspeicherkrankheit ist das Bindegewebe durch eingelagerte saure Stoffwechselschlacken - in Form von nicht verwerteten tierischen Eiweissen (hauptsächlich Milch- und Käse-Produkte) extrem belastet.

weiterlesen

 

Azidose

(H. Vogel) - Erkenntnisse meiner Krankheit Azidose aus dem Jahr 1970: Ungesunde Ess- und Lebensgewohnheiten haben die Übersäuerung zu einer regelrechten Volkskrankheit werden lassen: Mehr als 90 Prozent der Deutschen sind übersäuert und leiden unter den Folgen. Aber es gibt Möglichkeiten gegen die Azidose (Störung im Säure-Basen-Haushalt mit Abfall des pH-Wertes unter 7,35) anzugehen.

weiterlesen

 

Wie Krankheit entsteht

(Zentrum der Gesundheit) - Die Bakterien, die sich in Menschen und Tieren befinden, verursachen keine Krankheiten - sie haben die gleiche Funktion wie die im Boden, im Abwasser oder sonst wo in der Natur; sie sind dazu da, totes oder krankes Gewebe neu aufzubauen oder Abfallstoffe des Körpers zu verarbeiten, und es ist allgemein bekannt, dass sie gesundes Gewebe nicht angreifen oder angreifen können.

weiterlesen

 

Arthrose - Was wirklich gegen Arthrose hilft

(Zentrum der Gesundheit) - Wer die Diagnose Arthrose erhält und Informationen zu Ursache und Heilung seiner Gelenkserkrankung wünscht, wird bitter enttäuscht. Die deprimierende Antwort lautet: Unheilbar und Ursache unbekannt! Diese Informationen sind allerdings schlicht falsch. Wir erklären Ihnen, was zu tun ist.

weiterlesen

 

Osteochondrose

An einer Osteochondrose erkranken zum einen Menschen, die bereits unter einer Skoliose leiden; zum anderen bricht die Erkrankung auch bei Menschen aus, die in der Vergangenheit bereits einen Bandscheibenvorfall erlitten haben.

weiterlesen

 

Basische Kartoffelgerichte zur Entsäuerung

Die Kartoffel ist von Natur aus ein Basenlieferant und unterstützt daher eine Entsäuerung. Mit diesen basischen Kartoffelgerichten führen Sie Ihrem Körper die nötigen Basen zu die er zum Ausleiten von Säuren benötigt um entsäuerun zu können

weiterlesen

 

Basische Brotaufstriche

Hier finden Sie Rezepte für basische Brotaufstriche.Die basischen Brotaufstriche helfen, einer Übersäuerung entgegen zu wirken.

weiterlesen

 

Basische Frühstücksrezepte zur Entsäuerung

 

Die Frühstücksideen sollten abwechslungsreich und leicht herzustellen sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass sie die Entsäuerung unterstützen.

weiterlesen

 

Basische Gemüsegerichte zum entsäuern

Basische Gemüsegerichte liefern dem Körper die nötigen Basen um zu entsäuern. Basen unterstützen die Entsäuerung auf leichte und vor allem geschmacksvolle Art und Weise.

weiterlesen

 

Basische Salatrezepte entsäuern mild

Salat eignet sich ideal zum entsäuern. Salate sind ideale Basenlieferanten, die eine Entsäuerung des Körpers mild unterstützen. Hier finden Sie eine Übersicht über basische Salatrezepte.

weiterlesen

 

Basische Snacks zur Entsäuerung

Hier finden Sie Rezepte für basische Snacks die ihren Körper bei der Entsäuerung unterstützen können. Feine basische Snacks, die das entsäuern fast vergessen lassen.

weiterlesen

 

Basische Suppen & Eintöpfe entsäuern

Rezepte für herzhafte basische Suppen und Eintöpfe. Unterstützen Sie ihren Körper bei der Entsäuerung. Der Körper kann mit basischen Lebensmitteln leicht entsäuern.

weiterlesen