Suppen

Brennnesselsuppe für die Entschlackung und mehr Energie

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 26.03.2019
Brennnesselsuppe für die Entschlackung und mehr Energie
© ZDG/nigelcrane

Brennnesseln sind viel mehr ein Super-Kraut als ein Unkraut, obwohl sie oft als letzteres verunglimpft werden. Stattdessen stärken sie den Körper in vielerlei Hinsicht: Sie entschlacken, verleihen Energie, wirken entzündungshemmend, senken den Blutdruck u.v.m. Darüber hinaus schmeckt das nährstoffreiche Kraut auch noch unglaublich gut – vorausgesetzt, es wird mit den richtigen Zutaten kombiniert. Mit diesem Rezept ist es uns gelungen, den sehr aromatischen und oftmals gar dominanten Geschmack der Brennnesseln ausgesprochen angenehm zur Geltung zu bringen. Daher lohnt sich das Nachkochen in jedem Fall.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Brennnesselsuppe

  • 200 g frisch gepflückte Brennnessel (alternativ: 90 g Brennnesselblätter getrocknet)
  • 1 mittelgrosse Kartoffel, mehlig kochend – schälen, in kleine Würfel schneiden
  • 1 halbe Stange Lauch – waschen, in Scheiben schneiden
  • 1 grosse Zwiebel – schälen, in Würfel schneiden
  • 1 Knoblauchzehe – schälen, in Würfel schneiden
  • 1 Bio Zitrone – Saft und Abrieb

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 l Gemüsebrühe
  • 25 g Mandelmus
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tamarisauce
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 Msp. Muskat
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten

Für die Brennnesselsuppe das Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten, dann den Lauch und die Brennnesselblätter hinzufügen und solange dünsten, bis die Brennnesselblätter zusammenfallen.

Anschliessend die Kartoffelwürfel dazugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen, mit Tamari, Pfeffer und Muskat würzen und die Suppe etwa 20 Minuten lang köcheln lassen.

Nun die Suppe fein pürieren, die Edelhefeflocken, den Saft und den Abrieb der Zitrone dazugeben und das Mandelmus hineinrühren. Das Ganze abschmecken und ggf. nachwürzen.

Dazu passen Croûtons oder gebratene Räuchertofu-Würfel.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 112 kcal
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Fett: 8 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept