Snacks

Nori-Chips – der Partysnack

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 26.03.2019
Nori-Chips – der Partysnack
© ZDG/nigelcrane

Diese Chips stellen die Lösung für all jene dar, die herkömmliche Chips mittlerweile langweilen oder die Zusatzstoffe tunlichst meiden und daher auf der Suche nach adäquaten Alternativen sind. Wir freuen uns, Ihnen mit unseren Nori-Chips eine neue, sehr interessante und zudem gesunde Chips-Variante vorstellen zu können. Diese köstlich-würzigen Chips bestehen aus panierten, gewürzten und schliesslich ausgebackenen Nori-Algenblättern, die in Chips-Form geschnitten serviert werden. Dazu reichen wir eine würzige Sojasauce oder einen erfrischenden Jogurt-Ingwer-Dip.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Nori-Chips

  • 4 Noriblätter – einmal längs halbieren
  • 80 g Dinkel Vollkornmehl
  • 50 g Pfeilwurzelstärke (im Bio-Laden erhältlich)
  • 130 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Tamarisauce
  • 3 EL Erdnussöl

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 50 Minuten

Für die Nori-Chips das Mehl und die Pfeilwurzelstärke in eine Schüssel geben, Wasser und Tamari hinzufügen und zu einem klumpenfreien Teig verrühren. Diesen dann in einen tiefen Teller geben und neben den Herd stellen.

Als nächstes einen mit Küchenpapier ausgelegten flachen Teller bereitstellen und 1 EL Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

Ein Noriblatt mit der rauen Seite durch den Teig ziehen, direkt in die Pfanne legen und ca. 2 Minuten ausbacken. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen. Diesen Vorgang mit allen Noriblättern wiederholen.

Zum Schluss alle Noriblätter in Dreiecke (Chipsform) schneiden.

Dazu passt z. B. ein Joghurt-Ingwer-Dip. Sie können die Chips auch einfach in Tamarisauce dippen oder pur geniessen.

Tipp: Wenn die Nori-Chips etwas länger liegen bleiben, wie z. B. bei einer Party, empfiehlt es sich, sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zu legen und im Ofen bei 50 °C Umluft 30 Minuten trocknen zu lassen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 386 kcal
  • Kohlenhydrate: 46 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 20 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen