Zutaten für 2 Portionen

Für die Nori-Chips

  • 4 Noriblätter – einmal längs halbieren
  • 80 g Dinkel Vollkornmehl
  • 50 g Pfeilwurzelstärke (im Bio-Laden erhältlich)
  • 130 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Tamarisauce
  • 3 EL Erdnussöl

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten

Für die Nori-Chips das Mehl und die Pfeilwurzelstärke in eine Schüssel geben, Wasser und Tamari hinzufügen und zu einem klumpenfreien Teig verrühren. Diesen dann in einen tiefen Teller geben und neben den Herd stellen.

Als nächstes einen mit Küchenpapier ausgelegten flachen Teller bereitstellen und 1 EL Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

Ein Noriblatt mit der rauen Seite durch den Teig ziehen, direkt in die Pfanne legen und ca. 2 Minuten ausbacken. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen. Diesen Vorgang mit allen Noriblättern wiederholen.

Zum Schluss alle Noriblätter in Dreiecke (Chipsform) schneiden.

Dazu passt z. B. ein Joghurt-Ingwer-Dip. Sie können die Chips auch einfach in Tamarisauce dippen oder pur geniessen.

Tipp: Wenn die Nori-Chips etwas länger liegen bleiben, wie z. B. bei einer Party, empfiehlt es sich, sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zu legen und im Ofen bei 50 °C Umluft 30 Minuten trocknen zu lassen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 386 kcal
  • Kohlenhydrate: 46 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 20 g

Rezepte die Ihnen gefallen könnten