Zutaten für ca. 8 Fajitas

Für die Fajitas

  • 150 g Wasser, warm
  • 150 g Dinkelmehl, hell + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 100 g Bio-Maismehl
  • ½ TL Kristallsalz

Für die Füllung

  • 250 g Dinkelgeschnetzeltes (von Soyana) – abtropfen lassen
  • 350 g gelbe und grüne Paprikaschote – waschen und in Streifen schneiden
  • 100 g Bio-Mais, aus dem Glas
  • 1 rote Zwiebel – schälen, halbieren und in Streifen schneiden
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und fein würfeln
  • ½ milde rote Chilischote – mit den Kernen in Ringe schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari – davon 1 EL mit 1 EL Wasser verrühren
  • 2 EL Yaconsirup
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1/3 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1/3 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 EL fein geschnittener Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit ca. 30 Minuten

Für die Fajitas zunächst beide Mehle mit Wasser und Salz in einer Schüssel verrühren und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Teig kneten.

Den Teig mit einem Tuch abdecken und 30 Min. ruhen lassen. Anschliessend den Teig in 8 gleich grosse Stücke teilen und kleine Bällchen daraus formen.

Die Bällchen auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen walzen (Ø ca. 15 cm), eine beschichtete Pfanne fettfrei erhitzen und die Fladen darin von beiden Seiten ausbacken.

Anschliessend übereinander auf einen Teller legen und mit einem leicht angefeuchteten Küchentuch abdecken.

Für die Füllung die Pfanne erneut ohne Fettzugabe erhitzen und das Geschnetzelte darin 5 Min. anbraten. Dann mit der Tamari-Wasser-Mischung ablöschen und verdampfen lassen. Aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und beiseitestellen.

Die Pfanne nochmals mit 2 EL Öl erhitzen und die Paprika zusammen mit den Zwiebeln darin 4 Min. scharf anbraten. Dann Mais, Chili, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben, mit beiden Paprikapulvern sowie mit Kreuzkümmel würzen, verrühren und kurz mitbraten.

Mit Brühe ablöschen, Tamari einrühren und einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und 3 Min. köcheln lassen. Den Yaconsirup dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Herd abschalten.

Erst kurz vor dem Servieren das Geschnetzelte in die Pfanne geben und das Ganze nochmals erwärmen.

Wenn alle Fladen fertig sind, diese jeweils mit saurer Sahne, Dinkel-Geschnetzeltem und Koriander füllen, einrollen und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 248 kcal
  • Kohlenhydrate: 29 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 9 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.


Rezepte die Ihnen gefallen könnten